Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Liebe Leserinnen und Leser, liebe Mit-Dichter“ von Andreas Vierk

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de)

06.08.2020
Bild vom Kommentator
Schade, Andreas!

Was mach ich denn dann hier ohne dich!?

Liebe Grüße,

Patrick

Andreas Vierk (06.08.2020):
Lieber Patrick, steig doch auch aus! Ich hatte dich vor der Zecke gewarnt, und jetzt ist dein Name in ihren irren Anwürfen auch erwähnt worden. Liebe Grüße von Andreas

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

06.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Andreas,
sei gewiss, so schnell kriegt man
keinen Lungenriss...
Dein Atem wird erhalten bleiben,
lass' dich so schnell nur nicht vertreiben.
Schon einmal hatte ich dir
gut gemeint geschrieben:
Behalte Größe bei Intrigen!
So wirst du dich auch nie verlieren;
Selbstachtung wird dich sicher führen.

Ein lieber Gruß mit einem Worteversuch
- Renate












Goslar (karlhf28hotmail.com)

05.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Andreas,

dein Beschluß ist sehr bedauerlich und viele Leser deiner Gedichte werden enttäuscht sein. Ich verstehe nicht, warum es in diesem Forum immer wieder Menschen gibt, die es nicht lassen können Unruhe zu stiften und helfende Ratschläge mit unbeherrschten Gemeinheiten ablehnen. Bisher haben sich die Wellen stets wieder geglättet, aber Probleme tauchen immer wieder auf. Ich hoffe, du änderst deinen Entschuss und erfreust weiterhin deine Leser.
Herzlich Karl-Heinz

rnyff (drnyffihotmail.com)

05.08.2020
Bild vom Kommentator
Wegen einer einzelnen Giftspinne muss man das Haus nicht verlassen. Überlege es Dir, würdest ein grosses Loch ins Forum reissen!
Die Giftspinne:
Sie spuckt und spritzt nach Noten Kannten
Sie lügt wie die frustrierten Tanten
Und hält sich für ein weiss nicht was
Ist bloss gefüllt mit bösem Hass
Weshalb das so ist weiss auch keiner
Vielleicht ist sie ein Borderliner
Lieber Gruss Robert
Bild vom Kommentator
Hallo Andreas,

Na, wer wird denn das Handtuch werfen!!
Wir lesen sehr gerne deine Werke, weil sie lesenswert sind
überhaupt die Sonette.
Das Forum hat schon ganz andere Anfeindungen überlebt
wenn es wiedermal hieß Ring frei !!
Das heftigste von ALLEN war die Sache „Barbara“ ohje..
Erst wurde sich vor der Kunst tief verneigt - um sich dann gegenseitig breitgefächert unter der Gürtelline (eher unterirdisch) abzuschießen.
Das war ein Theater zur Belustigung des Publikums - für
Forumsmitglieder wie auch Außenstehende!!



Meine persönliche Einstellung zu Dichterforen von 2019
deshalb bleibt meine Kommentarliste geschlossen da reine es reine Zeitschwedung wäre!!
Die wir zum vermitteln armer Tiere in meine wärmende Umgebung brauchen !!!

Der ewige Sucher in der Dichterwiese

Wer wahrlich ein Gedicht will schreiben
hat just vieles zu bedenken
die neuen Werke einverleiben
um die Themen einzuschränken

Nicht nur die Verse Gott bewahre
noch vieles mehr ist zu ergründen
wer gibt wem welche Kommentare
will sich jemand echt drin finden


Menschen gibt es gar sehr viele
ach wie so klein ist diese Welt
ist es Zufall dass beim Spiele
mancher sich gar gleich verhält


Ob eminent ob schwache Posen
sieh die Fettnäpfchen die Vollen
und man trifft bei den Mimosen
ohne wirklich es zu wollen


Wer gern online sich bewege
kann im Netz viel Zeit verbringen
doch wer gerne Hobby´s pflege
widmet sich noch and´ren Dingen



Der Aufwand ist nicht zu verachten
ausführlich zwischen Bit und Byte
kann am PC doch übernachten
dafür verschwend ich keine Zeit

Der ew´ge Sucher ist erblindet
da er Missionarsarbeiten tätigt
ob er nicht zwangsläufig was findet
was subjektiv ihn noch bestätigt


Bei dem ganzen Silberreigen
hat sich schnell ein Wort verfangen
Puls und Blutdruck wie sie steigen
hat sich wer dran aufgehangen


Was alles soll man noch beachten
die Gedanken werden still
einer der das Recht will pachten
liest eh heraus was er grad will


Bei all den Animositäten
wie auf´s Befinden achten muss
die Kreativität geht flöten
auch hemmt sie den Gedankenfluss


Nonsens schreiben Kokolores
das Allerletzte wird verehrt
Oberflächlichkeit und Zores
ich lege darauf keinen Wert

Leere Worte Schmeicheleien
zuckersüß verführend heiter
dem Narzissmus angedeihen
bringt´s Essentielle doch nicht weiter


Dass sich die Erde um dich drehe
zeugt von Neid wie auch von Hass
wenn ich auch ganz genau hinsehe
bist du der Mittelpunkt von was

Übe Unzulänglichkeiten
ohne Hand und Fuß Gezeter
Poesie soll Freud bereiten
Lyrik fließen in die Feder

@Nordwind

freude (bertlnagelegmail.com)

05.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Andreas, das ist genau das, worauf gewisse Typen nur warten und abzielen.
Deshalb möchte ich, dass du dir deinen Entschluss noch gut überlegst.
Warum sollten, wie es auch schon früher oft Gang und Gebe war, gute Dichter für immer vom Forum hinausgeekelt werden? Ich kenne da Beispiele genug.
Du warst immer einer, der ehrlich schreibt was er sich denkt (hast auch eigene Fehler einbekannt); und was soll daran falsch sein? Zum Glück gibt es noch die freie Meinungsäußerung. Dichterisch habe ich dich immer sehr geschätzt, und deshalb lass dich nicht so schnell kleinkriegen!
Es gehören einmal die Personen zur Verantwortung gezogen, die Missgunst und Neid verbreiten und mit Lügen hinterhältig agieren und die Fäden ziehen wollen. Zum Glück gibt es die nur mehr vereinzelt, aber gerade die richten dem Forum großen Schaden an.
Bleib also bitte uns Dichtern, die dich mögen und schätzen, gewogen und schreib weiter! Lass Personen, mit denen du nicht kannst und die dich nicht mögen, für Kommentare zu deinen Gedichten von Jörg Schwab sperren und du wirst sehen, das Ganze wird sich wieder beruhigen.
In diesem Sinne, lG von Adalbert.
Bild vom Kommentator

Hallo Andreas. Man sollte sich nicht dazu hinreißen lassen, die Flinte zu schnell in das Korn zu werfen, wobei ich jedoch wahrlich, Deine Gefühlslage derzeit absolut verstehe! Ich denke, meine Meinung zu diesem was derzeit geschieht kennst Du mit Sicherheit und von diesem bin ich überzeugt. Immer wieder gibt es einen Personenkreis, der liebend Giftpfeile welcher Art auch immer verschießt, jedoch bei einem Kommentar der Kritik und diese in Vernunft und Sachlichkeit beinhaltet in seinem Gedicht, sofort feuert und anschließend den Kommentar löscht oder droht. Ich hatte diese Tage Dein Vorschlag auf eine kleine Änderung in einem Gedicht sehr gerne angenommen und hier bin ich Dir noch immer dankbar! Denke noch einmal bitte über Dein Entschluss nach und wie gesagt, Deine Gefühlslage, diese verstehe ich wahrlich gut! Dir viele liebe Grüße und ich stehe auch zu diesem, was ich hier geschrieben habe! Franz

***Was mir auch missfallen hatte in letzter Zeit, wie man Karl – Heinz Fricke mit diesen folgenden Worten nach einem wahrlich sachlichen Kommentar beleidigt hatte. „Sehr geehrter Herr Goslar, Sie fabrizieren hier zum wiederholten Male ein wahres Kauderwelsch an Pseudo-Metrik“. Eine Antwort auf einem nächsten Kommentar war noch geschmackloser! Für mich ein Hammer!
Sorry, dies ist eine bodenlose Frechheit und ich glaube Du stimmst mir zu Andreas!

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).