Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schlaflosigkeit“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Schenk dir ein Gläschen ein lieber Franz, das kann nicht falsch sein. Ich trinke nur abends einen Rotwein aber nicht viel. Die Hitze schafft mich auch aber seit zwei Jahren haben wir das Haus klimatisiert und das machen jetzt ein paar Leute auch im Dorf bei uns.Auch die Hündin muss bei der Hitze leiden. Ich freu mich schon auf den Herbst. Wir müssen anscheinend eine ganze Woche diese Hitze ertragen. Die Müdigkeit macht sich bei vielen Menschen durch Schlaflosigkeit breit. Hoffen wir , dass es bald ein Ende nimmt. Dir trotzdem ein schönes Wochenende, herzlichst Karin

Franz Bischoff (12.08.2020):
Eine frische - kühle Dusche sowie ein kleines Glas Rotwein schafft Wunder liebe Karin! Danke Dir wieder und viele liebe Grüße Franz

Goslar (karlhf28hotmail.com)

08.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

das ist nichts Neues für mich. Im warmen Bett stellen alle möglichen Schmerzen ein. Das Alter ist kein Zuckerlecken.

Herzlich Karl-Heinz

Franz Bischoff (08.08.2020):
Genau Deine Worte lieber Karl - Heinz. Beste Wünsche Hildegard und Dir vor allem! Die nächtlich Schwüle verschafft schon Kummer und es sind mit Sicherheit keine Träume, die uns so richtig platt machen! Zuweilen ist es wahrlich nicht lustig, doch auch hier verliere ich nicht mein Humor! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Musilump23

07.08.2020
Bild vom Kommentator
Ja Franz, in einer schlaflosen Sommernacht tanzen nicht nur die Mücken, sondern sie kann zu einer empfundenen Ewigkeit werden. Man scheint in einer Unruhe dem ewigen Leben schneller entgegen zustreben als üblich.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (08.08.2020):
Absolut richtig Karl - Heinz! Ich war auch heute wieder früh schon wach. Die nächtlich Schwüle verschafft schon Kummer und es sind mit Sicherheit keine Träume, die uns so richtig platt machen! Zuweilen ist es wahrlich nicht lustig, doch auch hier verliere ich nicht mein Humor! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Ja, lieber Franz, Humor sollte man schon haben.

Liebe Grüße von Wolfgang

Franz Bischoff (08.08.2020):
Diesen braucht man immer wieder, vor allem in den letzten Tagen lieber Wolfgang! Die nächtlich Schwüle verschafft schon Kummer und es sind mit Sicherheit keine Träume, die uns so richtig platt machen! Zuweilen ist es wahrlich nicht lustig, doch auch hier verliere ich nicht mein Humor! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

07.08.2020
Bild vom Kommentator
...Francesco, schenk dir ruhig ein,
da möcht ich gerne bei dir sein.

Prost mein Spezi und lG,
Bertolucci.

Franz Bischoff (08.08.2020):
Prost mein Spezl Bertolucci!Die nächtlich Schwüle verschafft schon Kummer und es sind mit Sicherheit keine Träume, die uns so richtig platt machen! Zuweilen ist es wahrlich nicht lustig, doch auch hier verliere ich nicht mein Humor! Danke dem Kommentar und Grüße Francesco der Franke

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

07.08.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Franz,
......so ist es Richtig, man nimmt die Hitze nicht so wichtig, erträgt sie mit Humor.
Ich hab's gelesen gerne für Gedicht 2400 von mir 5 Sterne.

Viele Grüße in einen heißen Tag
Karin

Franz Bischoff (08.08.2020):
Herzlichsten Dank auch Dir liebe Karin!Die nächtlich Schwüle verschafft schon Kummer und es sind mit Sicherheit keine Träume, die uns so richtig platt machen! Zuweilen ist es wahrlich nicht lustig, doch auch hier verliere ich nicht mein Humor! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Liegt's nur an der Wärme? Nein, es ist (war) wohl auch der Vollmund. * grins... LG.

Franz Bischoff (08.08.2020):
Fast nur an der Wärme kann man sagen, doch da müssen wir durch lieber Lutz! Die nächtlich Schwüle verschafft schon Kummer und es sind mit Sicherheit keine Träume, die uns so richtig platt machen! Zuweilen ist es wahrlich nicht lustig, doch auch hier verliere ich nicht mein Humor! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

rnyff (drnyffihotmail.com)

07.08.2020
Bild vom Kommentator
Kann Dir sehr gut nachempfinden. Im Alter erträgt man die Hitze nicht mehr so gut wie früher. Den Frankenwein muss ich mal ausprobieren, vielleicht wäre es besser ihn am Abend zu trinken und nicht schon am Morgen? Herzlich Robert

Franz Bischoff (08.08.2020):
Früher lieber Robert war dies OK, doch es wird immer besch....! Grins! Die nächtlich Schwüle verschafft schon Kummer und es sind mit Sicherheit keine Träume, die uns so richtig platt machen! Zuweilen ist es wahrlich nicht lustig, doch auch hier verliere ich nicht mein Humor! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).