Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Ende naht, durch Corona?“ von Wilhelm Westerkamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wilhelm Westerkamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)“ lesen

rnyff (drnyffihotmail.com)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Ich beneide Dich, dann hast Du wenigstens was zu tun, ganztags und nicht Kurzarbeit. Du kannst Dich ängstigen, Sorgen machen und fragst Dich nicht einmal, ob sich dadurch etwas ändert. Es ist immer empfehlenswert einen Schritt weiter zu denken. Wenn Du Deine Worte aber unter Satire setzt, dann kann ich Dir voll zustimmen. Lieber Gruss Robert

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Ein Eis mit Schlagsahbe ist gefährlicher als dieser Virus! Einfach mal recherchieren! Dann wird Dir klar das wir von Volldeppen verarscht werden! Du kannst auch den Müll den Drosten Merkel und Söder von sich geben glauben! Dann wirst Du für den Rest deines Lebens weiter verarscht! (Bediene Dich deines eigenen Verstandes! Kant!) Klaus
Bild vom Kommentator
Befürchtungen darf man haben, egal welche. Dadurch sollte man andere nicht irre machen.

Zeitweise wollte ich mich auf bereits gebildete Antikörper untersuchen lassen. Aber was hätte ich letztlich davon?

Probier's mal mit Gemütlichkeit, Mit Ruhe und Gemütlichkeit Vertreibst du deinen ganzen Sorgenkram. Und wenn du stets gemütlich Bist und etwas appetitlich ist, dann nimm es dir egal woher es kam

Bild vom Kommentator
Ist nicht zu fassen! Na, so was!? Glaubst es wohl kaum selber, hm? Aber "alles was wirkt ist (sei) wirklich" / d.h. es könnte so werden .../ Das meinte zumindest der Schweizer Arzt (und Begründer einer bestimmten Psychotherapie-Schule) C. G. Jung. Falls nicht Satire, - ich bin ja so humorlos *lach: -
Alles Gute! LG.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).