Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der einzelne Baum auf dem Hügel“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild vom Kommentator
Wundervolle Poesie lieber Robert und ih stelle mir dies so richtig nun vor! Grüße Franz

Robert Nyffenegger (10.08.2020):
Danke Dir, ist eigentlich nicht so meine Art und Begabung. Schöne Woche, Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
...Robert, von der Seite kenn ich dich nur kaum;
romantisch, nachdenklich unter einem alten Baum.
Wo ich mal lande, mir ists Wurst,
vielleicht am Wasser, gegen Durst.

GN8 und lG,
Bertl.

Robert Nyffenegger (10.08.2020):
Danke Dir herzlich. Diese Seite ist auch nicht meine Stärke, aber man muss es doch versuchen. Heisser Gruss und gute Woche. Robert

Goslar (karlhf28hotmail.com)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

ein schönes Gedicht von einem Baum. Nachdem unser Enkelsohn und einziger Namenträger in L.A. tödlich verunglückte pflanzten wir einen Rotahorn auf den Golfplatz, wo er immer begeistert gespielt hatte. Da war vor 8 Jahren. So wurde dieser Baum für uns eine Kultstätte. In Goslar steht eine alte Linde, die achthundert Jahre alt sein soll und von der Stadt unter Naturschutz gestellt wurde. Bäume leben und viele überleben uns sogar.
Sonntagsgrüße von Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (10.08.2020):
Danke Dir herzlich. Tut mir sehr leid um Deinen Enkelsohn. Das ist Schicksal. Letzte Woche sind mir fast gleichzeitig drei Freunde/Freundinnen gestorben. Man merkt man wird älter. Diese Solitär Linden auf dem Hügel sind bei uns im Emmental sehr bekannt. Lieber Gruss Robert

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

ein mächtiger Einzelbaum,
das ist schon was
- er thront über der Ebene.
Schon von Weitem kann man ihn seh'n,
niemand kann seinem Ruf widersteh'n,
einmal zu ihm hinzuseh'n...

Und bevor heute die Sonne sinke
erhältst du von mir ein paar Hallo-Winke,
"damit dein Herz nicht in Gram versinke".

Hochsommerliche Augustgrüße kommen
- Renate

Robert Nyffenegger (09.08.2020):
Die Frau mit Herz hat mich vor einer Depression gerettet, herzlichen Dank. So "wundervolle" Lyrik ist in diesem Forum nicht gefragt. Werde mich in Zukunft auf Banalitäten beschränken. Mit Schmunzeln von Herzen Robert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
schönen Gruß von Patrick (steht auf einem Kommentar zu 150 Jahre). Dein Gedicht verknüpft die Weite der Landschaft und die Natur mit dem Endlichen. Das ist ein sehr romantischer Ansatz. Der dem Rhythmus geschuldete, mehrmalige Wegfall von Artikeln stört mich etwas. (Oh, Mist! Jetzt ist mir wieder so ein schlimmer Satz entfahren!) Es ist aber ein bildmächtiges Gedicht.
Liebe Grüße von deinem Optiker Optimus Schocker von Schlacksdorf

Robert Nyffenegger (09.08.2020):
Danke Dir für Deinen Kommentar, der mich etwas aufstellt. Da mache ich, ganz gegen meine Natur, ein wunderschönes, beschauliches Naturgedicht, verbunden mit einer alten Tradition und einem fast gläubigen Abgang und kein Schwein macht mir ein Kompliment. Ich bin echt traurig und die Artikel liefere ich Dir nach. Herzlich mit Lächeln im Gesicht, Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).