Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sommernacht“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de)

11.08.2020
Bild vom Kommentator
Ich stelle mir das gerade bildlich vor, lieber Franz. Und habe wieder das Gefühl, dass Du einfach richtig handelst. Bei etwas mehr Kühle fällt in diesen heißen Tagen so manches leichter. Nur eine Frage: Wann schläfst Du?

Liebe Grüße

Mark

Franz Bischoff (11.08.2020):
Man lebt besser so lieber Mark! Doch zum Glück wird es in den nächsten Tagen frischer! Danke auch Dir wieder und Grüße Franz

rnyff (drnyffihotmail.com)

10.08.2020
Bild vom Kommentator
Sehr schön, aber wenn ich alles in der Nacht mache, was mache ich dann tags? Ich habe mir das lange, lange überlegt, bis es dann Nacht wurde. Wirklich ein Problem. Die Schwimmbäder sind überfüllt und dia Aare überläuft von Gummibooten, Ringen, usw. Lieber Gruss Robert

Franz Bischoff (11.08.2020):
Hallo Robert. Es wird ja zum Glück wieder etwas frischer in den nächsten Tagen und auch bei uns ist überall Hochbetrieb in den Schwimmbädern! Da müssen wir durch! Grüße mit Dank auch Dir wieder Franz

Bild vom Kommentator
Ja, lieber Franz, das hast du toll verfasst.

Herzlich grüßt Wolfgang

Franz Bischoff (10.08.2020):
Herzlichen Dank Dir wieder Wolfgang und wir schaffen auch diese Tage! Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Vor allem die Stille der Nacht!

freude (bertlnagelegmail.com)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
...Francesco, berauscht bist du vielleicht vom Frankenwein,
drauf schenk ich mir auch ein Glaserl ein.

Prost, mein Freund und gN8.
Bertolucci

Franz Bischoff (10.08.2020):
Mein Spezl Bertolucci, doooo hom mer schoooo viel Durst am Tag und Abend! Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und GrüßeFrancesco *Vor allem die Stille der Nacht!

Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz
Deine Idee, deine Aktivitäten in die Nacht zu verlegen, ist bei dieser
Wärme gewiss nicht die schlechteste. Auf eine Twitterfrage hin,
inwieweit man sich bei dieser Wärme des Nachts abkühlt schrieb ich,
ich würde vor dem schlafengehen eine Packung "Fisherman" zu mir
nehmen, woraufhin ich gefragt wurde, ob ich ernsthaft eine Packung
nehmen würde.... naja... ich war ehrlich.... hihi.
Nach diesem Schmunzler hoffe ich nun, daß es sich bei dir auch nach
sonntäglichen Gewittern ein wenig abgekühlt hat.
L.G. Roland

Franz Bischoff (10.08.2020):
Herzlichen Dank Dir auch hier wieder lieber Roland! Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Vor allem die Stille der Nacht!

Goslar (karlhf28hotmail.com)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

wandere aus nach Kanada,
hier ist es meistens kalt und kühl.
Da Schwitzen, das ist eine Qual
und es ist nur selten schwül.

Bei uns geht es schon herbstlich zu
nach ein paar warmen Tagen.
Der Regen liess uns keine Ruh,
er war nicht zu verjagen.

So wird es wieder Winter werden
mit dem vielen Schnee und Eis.
Doch leben wir auf Mutter Erden,
wie Lange noch ? Wer weiss ?

Sonntagsgrüße von Karl-Heinz

Franz Bischoff (10.08.2020):
Von Kanada träume ich immer als Naturliebhaber Karl _ Heinz! Euch alle beste Wünsche! Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Vor allem die Stille der Nacht!

Ramona Be (ramona.benouadahweb.de)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

das ist wohl wahr. Du schreibst uns aus der Seele.
Schönes Gedicht. Komm gut durch die Hitze, mit erfrischenden Gedanken -,).
Herzliche Grüße, Ramona

Franz Bischoff (10.08.2020):
Auch hier liebe Ramona Dir wieder mein Dank! Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Vor allem die Stille der Nacht!

Musilump23

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Na ja Franz,
so lässt sich das Leben in friedlicher nächtlicher Koexistenz auch leben. Da kann nur ein Märchen aus Tausend und einer Nacht schöner sein.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz



Franz Bischoff (10.08.2020):
Da lieber Karl - Heinz müssen wir durch und wir schaffen dies! Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Vor allem die Stille der Nacht!

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Ich mag die Hitzetage nicht aber ich schlafe trotzdem gut. Von der Hitze ist man so erschöpft, sodass man abends förmlich ins Bett fliegt. Ich bin Frühaufsteherin und morgens um sieben ist mein Haushalt schon gemacht. Über Tag mach ich nicht viel solange es noch so heiss ist. Ich hoffe, dass es bald kühler wird und dass es auch mal regnet. Die Natur hat es dringend nötig. Herzliche Grüsse Karin

Franz Bischoff (10.08.2020):
Richtig liebe Karin! Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Vor allem die Stille der Nacht!

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Ich richte es mir bestens ein
- in der Hitze will ich nicht draußen sein.
Halte alles ab Mittag verschlossen,
erst am Abend sind Türen wieder offen.
Und wenn ein leichter Wind noch weht,
die Luft dann nicht mehr drückend steht...
Ein kühles Getränk, ein leichtes Gewand,
ein Nachmittagsruhen im Bett stattfand.
Manchmal greif ich zu einer CD,
die genieße ich dann zum Eiskaffee.
Wenn wieder die kalten Winde wehen,
sehnt man sich zurück zum Sommergeschehen...

Man muss es sich erträglich machen,
dann hat man an Hundstagen noch etwas
zum Lachen...

In diesem Sinne liebe Grüße von mir
- Renate


Franz Bischoff (10.08.2020):
Gestern liebe Renate hatten wir etwas leichten Wind und später gab es etwas frische Luft aus dem Hessenland! Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Vor allem die Stille der Nacht!

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
ich liebe den Sommer und ich juble über die Temperaturen! Aber irgendwie kann ich mir doch nicht verhehlen, mich wie mit der Klatsche gematscht zu fühlen. Ein Freund von mir arbeitet in einem Event-Restaurant und muss bei 36 Grad im Anzug mit Schlips und Kragen arbeiten, und mit Coronamaske. Da kommt Freude auf!
LG Andreas


Franz Bischoff (10.08.2020):
Ja lieber Andreas, da müssen wir durch! Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Vor allem die Stille der Nacht!

hgema (infolyrik-kriegundleben.de)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Franz,
zum Glück bringen die Nächte bei offenem Fenster die benötigte Kühle, aber es kommt auch wieder anders, halte durch, liebe Grüße Heidrun


Franz Bischoff (10.08.2020):
Herzlichsten Dank auch Dir und Beste Wünsche liebe Heidrun! Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Vor allem die Stille der Nacht!

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Sie kommen spät in diesem Jahr, die hitzigen Tage lieber Franz, da hilft nur Kühlu g von aussen und innen.
Wir Älteren haben es noch gut, wenn man an die Beruftätigen denkt. Nur die Nächte haben's in sich, da hast du wirklich recht.

Herzliche Sonntagsgrüsse
Karin

Franz Bischoff (10.08.2020):
Da müssen wir durch liebe Karin! Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Vor allem die Stille der Nacht!

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

09.08.2020
Bild vom Kommentator
Ein liebevoll wahres Gedicht! Der Aommer ist eine Plage im Augenblick! Klaus

Franz Bischoff (10.08.2020):
Herzlichen Dank Klaus. Aktuell bereiten die Tage schon beträchtlichen Kummer und man sucht wann und wo auch immer nach Kühlung! So gesehen ist es bei uns im Haus vorwiegend dunkel und wir lassen die Hitze draußen und in der Nacht mit offenem Fenster hat man etwas Erlösung. Bei allem sind wir ja wahrlich sehr lange auf der Terrasse und genießen dort das Leben so gut es geht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Vor allem die Stille der Nacht!

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).