Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Gewinnerin heute bin ich“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild vom Kommentator
Lotto spielen wir noch liebe Karin, man kann ja nie wissen ob was kommt! Zwei tolle Knaller hatten wir schon! Liebe Grüße Franz

Karin Grandchamp (14.08.2020):
Lieber Franz! Wir haben das mit dem Lotto aufgegeben. Mehr einbezahlt als gewonnen. Wir haben halt unsere Chance versucht. Ich wünsche euch den grossen Knaller. Auch ich dachte immer, warum nur immer die anderen. Jetzt ist aber Schluss damit und ich bin auch ohne dem grossen Gewinn zufrieden. Herzlichen Dank, liebe Grûsse Karin

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

11.08.2020
Bild vom Kommentator

Liebe Karin,

Dein wertvolles Gedicht sollten sich Diejenigen zu Herzen nehmen, die Unsummen regelrecht verjubeln und sich hinterher verdutzt fragen : "Wo ist denn eigentlich der Gewinn ?" Wie heißt es in Gaststätten so sinnig: "Der Automat ist kein Gewinnautomat, sondern ein SPIELAUTOMAT !" Ja, wenn man "aufhört, zu spielen" - dann "gewinnt man stets", nämlich für sich selbst, das eigene Ich ist nicht mehr abhängig von der Spielsucht. Und im Lotto ist`s genau so, Tippschein bezahlen, aber hinterher ? - keinerlei Gewinn (in vielen Fällen),

Ein autobiographisches Gedicht ersten Ranges, meine liebe !
Bleib gesund - Herzlichst Hanns

Karin Grandchamp (14.08.2020):
Lieber Hanns! Deine Gedanken zum Spielen sind völlig richtig. Wir haben über Jahre hinweg Lotto gespielt Bis ich diese Idee mit der Spardose hatte. Da kommt ganz schön was zusammen in einem Jahr. Ausserdem habe ich alles, was ich brauch im Leben und ein anderes Leben möchte ich eh nicht haben. Wenn du Geld hast, dann hast du auch auf einmal viele Freunde aber leider keine echten. Mit Dank grûsse ich dich herzlichst Karin

rnyff (drnyffihotmail.com)

11.08.2020
Bild vom Kommentator
Du hast es erlickt und Du tust recht daran. Ich spiele nur selten und dann Euro Lotto, aber nur wenn mindestens 30 Millionen zu gewinnen sind. Denn dann würde es sich doch lohnen. Mit Schmunzelgruss Robert

Karin Grandchamp (14.08.2020):
Lieber Robert! Für mich hat sich das Spielen erledigt. Ich glaube, dass es für viele so wie mit der Zigarette ist. Bist du einmal dabei, kommst du davon nicht mehr so schnell los. Ich wünsche dir, dass du einmal die richtigen Zahlen auf deinem Schein hast und du richtig viel gewinnst. Allerdings heisst das nicht, dass du glücklicher wärst als heutzutage. Du weisst doch "Das Glück lässt sich nicht kaufen". Ich danke dir vielmals und schicke dir herzliche Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
Eine wirklich vernünftige Entscheidung, Karin! Bin selber froh, dass die lästigen Telefonanrufe der L...- Gesellschaft(en) vorbei ist. Hast dich selbst belohnt! LG.

Karin Grandchamp (14.08.2020):
Ich glaube, dass Spielen schon eine Droge ist. Die meisten Lottospieler spielen immer wieder in der Hoffnung, viel Geld zu gewinnen. Man träumt, was man damit alles machen könnte aber an den Gewinn kommen nur wenige.Was mich stören würde, wenn ich gewinnen würde sind, dass jeder Mensch auf einmal nett und freundlich wär aber kein echter Freund wär. Einen echten Freund erkennt man daran, dass er bei dir ist, wenn du in Not bist. Ich liebe mein Leben auch ohne Gewinn. Vielen lieben Dank, herzlichst Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).