Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nach der Unendlichkeit“ von Aylin .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

17.08.2020
Bild vom Kommentator
Tief berührend, da in der Tat in die Tiefe gehend, liebe Monika. Dein Werk hat mich berührt. Herzlichst RT

Aylin . (19.08.2020):
danke, lieber Rainer. Schön, dass du mal wieder da bist. LG von Monika

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de)

14.08.2020
Bild vom Kommentator
Irgendwie habe ich Ehrfurcht vor Deinem Gedicht, liebe Monika. Sehr ergreifend geschrieben und irgendwie mit jeder Zeile wahr, auch wenn man es nicht immer wahr haben will.

Liebe und tiefsinnige Grüße von Mark

Aylin . (14.08.2020):
das freut mich, lieber Mark. Großes Lob für ein kleines gedicht. Danke dir und lG von Monika

Bild vom Kommentator
Das ist gehaltvoll, es hat Niveau! LG. L.

Aylin . (14.08.2020):
danke schön und lG von Aylin

Bild vom Kommentator
Auch dies liebe Monika ist wieder Poesie, die ich mit Sicherheit gerne gelesen habe! Dir liebe Grüße Franz

Aylin . (13.08.2020):
danke, lieber Franz und lG von Monika

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

13.08.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
Vieles was man als vergänglich vermisst, kommt wirklich nicht mehr wieder! Die Unendlichkeit kennt leider kein Leben mehr und auch die Tränen müssen nicht mehr fließen. Ein starkes Gedicht!
LG. Michael


Aylin . (13.08.2020):
danke, lieber Micha und lG von Monika

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

13.08.2020
Bild vom Kommentator
Dein Gedankenfluss gefiel mir sehr gut.
Du hast auf das Menschliche hingewiesen.
Um auf ewig auf Erden zu leben,
sind wir einfach nicht gemacht.
Wenn wir hier unendlich lebten,
hätte der Schöpfer die Schöpfung
anders geformt und bedacht...

Doch nachdem wir hier nach Jahren
verbrauchten unsere gesamte Kraft,
ist uns die Verheißung widerfahren,
dass das wahre Leben erst beginnt,
wenn der Tod die Hülle nimmt...
Hier ist's nur ein Vorübergehen,
denn Erprobungen
waren für uns vorgesehen.

Liebe Gedankengrüße kommen zu dir - Renate





Aylin . (13.08.2020):
Danke für dein Verschen, liebe Renate. LG von Monika

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

13.08.2020
Bild vom Kommentator
Ein sauber artikulierter Text mit Tiefgang. Gefällt mir sehr.

Lg Herbert

Aylin . (13.08.2020):
danke, Herbert, das freut mich. LG von Aylin

rnyff (drnyffihotmail.com)

13.08.2020
Bild vom Kommentator
Gute Gedanken, die Du hier bestens formuliert hast. Ohne Leben gibt es keinen Tod. Jetzt werden wir dank Medizin immer älter, aber nicht gescheiter und bald werden die Pflegekräfte fehlen. Wie weiter wird zu unendlichen Diskussionen führen. Herzlich Robert

Aylin . (13.08.2020):
eine sehr unpoetische Sichtweise, lieber Robert, aber natürlich hast du recht. LG von Monika

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

13.08.2020
Bild vom Kommentator
Ein wahres Gedicht! Das Leben! Immer ein Rätsel Und doch ganz einfach! In einer herrlichen Nachtbar könnte ich mit schon das ewige Leben vorstellen! Aber Spaßs beiseite meine liebe Aylin! Du bringst immer richtig gute Gedichte! Bleib dran! Bis dann! Klaus

Aylin . (13.08.2020):
bestell mir einen Pina Colada, Klaus. Lächeln und danke von Monika

freude (bertlnagelegmail.com)

13.08.2020
Bild vom Kommentator
...Monika, das sind gut durchdachte Zeilen,
dabei kann man länger weilen.

LG Bertl.

Aylin . (13.08.2020):
dann bleib doch, lieber bertl. Lächeln von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).