Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Mücke im Wein“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild vom Kommentator
Aktuell lieber Robert haben sie Hochbetrieb am Abend und ich schütze mein Wein sehr gut! Zuweilen hat nach einem Schluck Wein so mancher Zeitgenosse mehr Hirn im Magen als im Kopf! Ich denke, Mücken haben auch Hirni! Robert, gerne gelesen und Schmunzelgrüße Franz

Robert Nyffenegger (17.08.2020):
Herzlichen Dank, lieber Franz. Ich staune immer wieder über die Natur, trotz naturwissenschaftlicher Ausbildung. Der Mensch mit im Vergleich seinem Riesenhirn schafft nicht einmal den Frieden. Lieber Gruss Robert

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

17.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Tierfreund Robert,
ein jedes Tier, sei's noch so klein,
hat alles erhalten für sein Sein.
Und wenn eine Mücke fällt in den Wein,
dann wird sie sehr schnell narkotisiert sein...

Gelingt es dir, ihr Leben zu retten,
dann wird sich dich aus Dankbarkeit
mit einer Vielzahl an Stichen eindecken...

Humorige und späte Grüße - Renate

Robert Nyffenegger (17.08.2020):
Danke Dir für Kommentar und Spruch. War keine Stechmücke, eine Eintagsmücke. Habe leider ihr Leben nur um Stunden verlängert. Aber das wusste ich ja nicht zum Voraus. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
ups, soviel Empathie hätt ich dir gar nicht zugetraut, Robert, zwinker. ja, manchmal macht die Natur einen bescheiden. LG von Monika

Robert Nyffenegger (17.08.2020):
Danke Dir und das erstaunt mich nicht. Ich werde schon seit Geburt ständig unterschätzt, aber das tut nicht weh. Schmunzelgruss Robert

Goslar (karlhf28hotmail.com)

15.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
alles was auf dieser Erde läuft, schwimmt und fliegt gehört zur Natur. Insekten sind oftmals lästig, aber auch nützlich. Ein Wespenstich ist nicht angenehm. Unsere Tochter hat einen kleinen Dackel, der wurde gestern von einer Wespe gestochen.
Der Hund heulte vor Schmerzen. Renate fand den Stachel und nahm das Tier zum Tierarzt. Der verabreichte eine Spritze. Er meinte, es könne auch bei Tieren auch einen Schock auslösen. Stechmücken, besonders Moskitos sind eine Plage. In Kanada sind sie sehr verbreitet.
Sehr tierfreundlich jedoch dein Gedicht.

Herzlich Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (16.08.2020):
Danke Dir herzlich, wir haben heute (Wochenende) den siebenten Hochzeitstag am Thunersee gefeiert. War sehr schön, mit Schwager und seiner Frau, wir haben simultan geheiratet und waren gegenseitig Trauzeugen. Es trifft zu auch Tiere können auf einen Insektenstich mit Anaphylaxie reagieren. Gut, dass sie zum Tierarzt ging. Lieber Gruss, Robert

Bild vom Kommentator
Der letzte Abschnitt bringt eine überraschende Wendung mit und noch mehr: eine schöne Konsequenz als Fazit! Toll gemacht! LG.

Robert Nyffenegger (16.08.2020):
Danke Dir herzlich. Trotz naturwissenschaftlicher Ausbildung, staune ich immer wieder über die Natur. Ein Insekt mit einem Hirn, das Millionen Mal leichter und kleiner als das Menschliche Hirn ist, hat alle Fähigkeiten um zu leben und der Mensch ist nicht im Stande ein friedfertiges Leben zu führen. Lieber Gruss Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

15.08.2020
Bild vom Kommentator
...Robert, im Glas Wein schwimmt nicht nur die Mücke, da liegt auch die Wahrheit.
Ein Prost mit harmonischem Klange und lG,
Bertl.

Robert Nyffenegger (15.08.2020):
Danke Dir, Du hast natürlich Recht. Die Stechmücke Veritas liegt doch darin, habe ich mir sagen lassen. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Gute Frage lieber Robert aber in dir erkenne ich einen echten Tierfreund, liebe Grüsse Karin

Robert Nyffenegger (15.08.2020):
Danke Dir, so sind wir Zwei wenigstens nicht allein auf weiter Flur. Schönen Sonntag, Robert

Bild vom Kommentator
Lieber Rotwein-Schlotzer Robert...
so mordlustig sind Weintrinker
also doch nicht! Interessante These ;-))
Du kannst jedoch als gemeiner
Mensch so über jede Mücke lachen
und ihr mit gezieltem Klatsch
im Nu die letzte Parklücke machen!!
P.S.: ein Glück, daß es mir
oft an Zielgenauigkeit fehlt!
Herzl. sonnig nüchterne Mittagsgrüße
am Tag der Fehler (USA)
vom Schwaben-Tierfreund Jürgen




Robert Nyffenegger (15.08.2020):
Danke Dir lieber Schwaben-Tierfreund, schön, dass ich in Dir einen tierliebenden Genossen gefunden habe, selbst wenn ihm hin und wieder die Hand ausrutscht. Schönes Wochenende und gut von Dir zu hören, lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Ja, lieber Robert, das hast Du ganz fein gemacht.
Rettung aus höchster Not.
(Jetzt kann sie Dir auch keinen Wein mehr wegtrinken.)
LG Siegfried

Robert Nyffenegger (15.08.2020):
Du hast mich durchschaut, natürlich ging es mir hauptsächlich um den Wein. Besten Dank und schönes Wochenende, Robertf

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

15.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
Greta, Gandhi, Franz von Assisi, Mutter Theresa und ich sind stolz auf dich!
LG Andreas

Robert Nyffenegger (15.08.2020):
Danke Dir, das freut mich natürlich gewaltig. Gehe jetzt an den Thunersee den Hochzeitstag feiern mit meiner kleinen Mücke. Lieber Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).