Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„In dieser Zeit“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensermunterung“ lesen

Margit Farwig (farwigmweb.de)

17.08.2020
Bild vom Kommentator
Wlir haben unseren Borkum-Urlaub nicht abgesagt, es war wunderbar, die Sonne ging am letzten Abend so schön wie nie unter. Nur schönes Wetter, viele nette Gespräche. Sitzen an der Mauer am Strand, nachmittags ins nette Städtchen. Haben uns fürs nächste Jahr angemeldet toi, toi, toi. Hier ist es auch wieder schön, das Laufen um den See, fahren in die nächste größere Stadt morgen usw. Langeweile gibt es nicht. Wir sind natürlich dankbar und freuen uns, lieber Rainer. Auch du weisst deine Zeit bestens zu arrangieren, das weiß ich genau!!!

Herzliche Grüße von Margit

Rainer Tiemann (17.08.2020):
Danke fürs Lesen und deine Einschätzung, liebe Margit. Freue mich, dass es euch in Borkum gefiel. Wir haben zwei geplante Urlaube in dieser Zeit storniert. Sei freundlich gegrüßt von RT.

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

17.08.2020
Bild vom Kommentator
Saubere Arbeit - der Textfluss und die Verse sind Dir super gelungen.
Corona - eigentlich kann ich das Wort schon nicht mehr hören, aber leben müssen wir damit. Solange es nicht schlimmer wird, sind die Einschränkungen akzeptabel.

Lg Herbert

Rainer Tiemann (17.08.2020):
Danke für deine Premiere als Leser und Kommentator, lieber Herbert. Freue mich über deine Einschätzung und deine Sichtweise. Herzlichst RT

rnyff (drnyffihotmail.com)

17.08.2020
Bild vom Kommentator
Du sagst es gekonnt, wie gewohnt von Dir und dürftest die allgemeine Meinung auf den Kopf getroffen haben. Ich bin nicht so ein geselliger Typ, die Einschränkungen treffen mich kaum, besonders nicht seitdem die Wirtschaften wieder offen sind. Portugal ist in den Herbst verschoben, jetzt ist es zu heiss.
Im hohen Alter, wie dem meinen,
Da hab ich aufgehört zu greinen.
Ich mach es so, wie immer schon.
Den andern lass ich ihre Schon.
Ich geh mit meiner Frau spazieren,
Will mich mit Maske nicht genieren.
Der Hund, die Katze bleibt zu Haus,
Die fürchten sich, es ist ein Graus.
Im Friedhof hat es wenig Leute,
Die haben Angst, nicht erst seit heute.
Es kommt stets so, wie`s kommen muss,
Mit Freude oder auch Verdruss.
Lieber Gruss Robert





Rainer Tiemann (17.08.2020):
LIeber Robert, ein herzliches Dankeschön für deine freundlichen Worte. Bleib fit, damit du bald wieder gesund und munter in Portugal sein kannst. Herzlichst RT

Musilump23

17.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer, dein Gedicht hebt sich ganz klar aus der täglichen Massenproduktion hier im Forum ab. Qualität gewinnt immer gegen Quantität.
So bewegen deine hervorragenden Zeilent eine weite Gedankenspirale eines Lesers.
Es ist ja nicht so, als gäbe es im Corona-Zeitalter nur Not, Angst und Kummer. Es gibt sie noch, die guten Momente, die von Toleranz und Vielstimmigkeit geprägt sind. Ich sage hier ganz klar, trotz der auferlegten Einschränkungen lässt es sich zu Hausee in einem lebenswerten Umfeld leben! Oft hilft gar ein fröhlicher Gruß manchmal mehr als giftige Belehrungen!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Rainer Tiemann (17.08.2020):
Lieber Karl-Heinz, du machst mich fast verlegen mit deinem Kommentar. Wie du weißt, bemühe ich mich sehr, Sinnvolles zu schreiben, das Menschen auch nachvollziehen können. Danke für dein Lob und ganz herzliche Grüße von RT. Bleib gesund!

Bild vom Kommentator
Hallo Rainer, ich komme mit allem derzeit sehr gut klar! Vor allem wenn man im TV Fußball sehen kann un dat mit nem jiuten Bier auf dem Tisch! Ein Hoch den Bayern! Grüße Dir der Franz

Rainer Tiemann (17.08.2020):
Wichtig ist, dass es auch in dieser Zeit immer mit dem/der Partner*in klappt, Franz, Danke und freundliche Grüße von RT.

Goslar (karlhf28hotmail.com)

16.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

trotz aller augenblicklichen Beschränkungen, ist das Leben noch lebenswert. Für uns hat sich nicht viel verändert. Wir reisen nicht mehr und wir sowieso meistens ausser Gefaht zuhause. Ich habe Eishockey, Baseball, Garten, Dichten und wenn auch alt
eine liebe Frau. Ausserdem genießen wir noch die Gnade in unserem Hause zu sein.

Herlich Karl-Heinz

Rainer Tiemann (17.08.2020):
Für mich ist es fast ein Wunder, lieber Karl-Heinz, wie hervorragend und beispielhaft deine Werke sind, die du im Forum veröffentlichst, und die ich sehr gerne lese, wie natürlich auch deinen freundlichen Kommentar hier. Dir und deiner lieben Frau nur das Allerbeste, bleibt fit! Herzlichst RT

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

16.08.2020
Bild vom Kommentator
Ach liebster Rainer,

wo kämen wir denn da nur hin,
wenn nichtmal Dichten machte Sinn,
denn viel zu viel an Zeit vergeht,
anstatt dass man an Reimen dreht....

und nun haben wir Zeit genug,
zu texten, dichten wie im Flug
ensteht nunmehr so mancher Text
und wärs nicht so - wär schier verhext!

Gerne gelesen, besser Vorsicht als im Nachhinein Einsicht bei diesen steigenden Zahlen!
Mit herzlich lieben Grüßen zu Dir!
Uschi

Rainer Tiemann (17.08.2020):
Wie immer mein herzlicher Dank fürs Lesen und deinen gereimten Kommentar, liebe Uschi. Sei herzlich gegrüßt von RT.

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

16.08.2020
Bild vom Kommentator
Ein schönes und in sich stimmiges Gedicht.
Zum Leser kommt ein leuchtend Licht.
Corona zeigt auf eine "wunderbare" Weise
Grenzen und Möglichkeiten auf.
Das hebt diese Zeit von anderen Zeiten ab.
HG Olaf

Rainer Tiemann (17.08.2020):
Deinen freundlichen Kommentar, lieber Olaf, habe ich natürlich gerne zur Kenntnis genommen. Danke. Schade, dass wir deine vorzüglichen Ergüsse nicht kommentieren können. Herzlichst RT

Bild vom Kommentator
Auch wenn eine ziemlich eindeutige Empfehlung zum Schluss hier beschrieben wird, so werden doch hoffentlich viele dies gern beherzigen wollen. Auch wenn es fraglich bleibt, ob der momentane Verzicht für uns (alle) eher Gewinn oder Verlust bedeuten wird. Einen Tipp abzugeben wage ich nicht. LG: L.

Rainer Tiemann (17.08.2020):
Wer weiß das schon genau, lieber Lutz, in dieser Zeit? Danke dir vielmals fürs Lesen und bleibe gesund! Das wünscht dir von Herzen RT.

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

16.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

Schöne Zeilen von Dir! Ich bin der Meinung
nur dem, der sich nicht zu beschäftigen weiß wird diese Zeit zum Horror. Wir sehen unser Enkelkind (6 Monate) zwei Mal in der Woche persönlich und ansonsten jeden Tag über Video-Telefonie... das geht auch... Die Zeit geht vorüber... so aber hat der Mensch durch Corona das Wesentliche des Menschseins in Erinnerung sich bringen lassen. Ist doch such was!

LG Horst

Rainer Tiemann (17.08.2020):
Deinem Gedankengang, lieber Horst, kann ich in toto folgen. Danke und herzliche Grüße vom Dichterfreund RT.

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

16.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,
ja, die Corona. Fred jammert auch immer.doch er kann leider nicht mehr viel machen. Hat Probleme. Da er immer aktiv war, ist es schlimm für ihn. Wir sehen auch hier nicht viele Leute.Die meissten kommen nicht in Urlaub hierher.
Doch ich sage immer zu Fred, dass wie einfach alles so nehmen müssen wie es ist. Die Hauptsache jetzt ist, dass wir keine Corona kriegen. Es ist alles nicht so einfach. Doch, et es wie et es, et kütt wie et kütt, doch et hätt noch emmer jot jejangen.
Unsere Stephie kann auch nicht kommen, das ist schlimm, wo wir nur noch sie haben. Sie hat auch viel zu beachten mit ihren Kindern, die Autisten sind.
Aber lieber Rainer , wir lassen uns nicht unterkriegen.
Euch zwei ganz viel Gutes und "bleibt gesund"!!!!
Herzlich Wally und Fred

Rainer Tiemann (17.08.2020):
Wichtig ist, dass ihr euch habt und miteinander klar kommt, liebe Wally. Danke fürs Lesen und deine guten Wünsche, die wir an euch weitergeben. Herzlichst RT

Bild vom Kommentator
ich sehe es auch so, lieber Rainer. Verzicht zeigt einem auch, dass man sich wieder auf etwas freuen kann. Und immerhin ist es schon ein Geschenk, nicht krank zu werden. Wir haben uns wieder einen Hund gekauft, Nun vermissen wir nichts mit dem kleinen Welpen. Sind ziemlich ausgelastet. L
ächeln von monika

Rainer Tiemann (17.08.2020):
Freue mich sehr, liebe Monika, von dir gelesen und kommentiert zu werden. Bleibe gesund! Das ist in dieser Zeit besonders wichtig. Danke mit liebem Gruß. RT

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).