Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Was ist keine Gleichberechtigung?“ von Brigitte Waldner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Brigitte Waldner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

21.08.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Brigitte,
die Pharmaindustrie, auf dessen Chefsesseln vorwiegend Männer sitzen, möchte natürlich Profite machen. Dass dies zu Ungunsten der Frauen geschieht, ist nicht von der Hand zu weisen. Eine sehr interessante Wortmeldungen, mit der du nachhaltig beweisen konntest, dass es mit der Durchsetzung der Gleichberechtigung noch gewaltig hapert! Letztendlich tragen aber was die gewollte oder ungewollte Schwangerschaft angeht, beide Partner eine gemeinsame Verantwortung.
LG. Michael

Brigitte Waldner (21.08.2020):
Lieber Michael, danke für Deinen Kommentar und die Ergänzungen. Ich finde es nicht unbedingt immer von Nachteil, wenn auf den Chefsesseln Männer sitzen, da Frauen, die in hohe Positionen kommen, die Männer nur nachäffen und sogar eher noch zum Nachteil der Frau entscheiden, als ein Mann das tun würde. Die Frau ist einfach noch nicht so weit, dass sie das packt. Ich habe die Frauen gesehen, die verhalten sich wie Männer, rauchen so, reden so, ziehen sich so an, nein, nein, das gefällt mir nicht. Mit lieben Grüßen für ein schönes Wochenende, Brigitte

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

21.08.2020
Bild vom Kommentator
Mein Körper gehört mir ! - sagte die deutsche Hausfrau bereits 1968, Recht so !
Millionen ausländische Freunde, die heute Land und Leute erfreuen, haben auch
darauf eine Antwort gefunden. Die Lösung erfährst du in den täglichen
Nachrichten. Was immer "wir" bestimmen, die Volkswirtschaft wird sich darauf
einstellen ! (müssen)

HG Olaf

Brigitte Waldner (21.08.2020):
Lieber Olaf, vielen Dank für Deinen Kommentar zu meinem Gedicht. So ganz verstehe ich ihn nicht, aber vielleicht komme ich ja noch drauf. Liebe Grüße, Brigitte und schönes Wochenende.

freude (bertlnagelegmail.com)

21.08.2020
Bild vom Kommentator
...Brigitte, das soll mir ein Mann erst zeigen.
Die Hauptverantwortung liegt wohl bei der Frau, oder?

LG Bertl.

Brigitte Waldner (21.08.2020):
Lieber Adalbert, danke für Deinen Kommentar. Wenn die Hauptverantwortung bei der Frau liegt, dann ist sie nicht gleichberechtigt, sondern benachteiligt, denke ich. Liebe Grüße, Brigitte

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).