Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Total verrückt ist unsere Welt heut“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

28.08.2020
Bild vom Kommentator
Du triffst den Nagel auf den Kopf, liebe Karin. Gern gelesen von RT, et bon weekend!

freude (bertlnagelegmail.com)

23.08.2020
Bild vom Kommentator
...Karin, vier Monate ist noch Zeit,
dann ist's wieder mal soweit,
zünden alle Kerzen an
und es kommt der Weihnachtsmann.

LG Bertl.

Karin Grandchamp (24.08.2020):
Ach Bertl! Erinnere mich nur nicht daran. Die Zeit vergeht viel zu schnell und wir werden dabei nicht jünger. Lieben Dank, herzlichst Karin

Bild vom Kommentator
Liebe Karin. Da muss ich immer wieder schmunzeln! Dir jedoch viele liebe Grüße und Wünsche von Franz

Karin Grandchamp (24.08.2020):
Schön lieber Franz, wenn du dabei schmunzeln kannst aber es war wirklich so. Diese Osterhasen waren wohl vom letzten Osterfest aber die müssen doch total beschlagen sein bei der Hitze. Die hätten die lieber an Kinder verschenken sollen aber da haben die ja keine Einnahmen, nicht wahr. Dreht sich doch alles nur noch ums Geld. Wünsch euch einen schönen Abend und danke dir vielmals, herzlichst Karin

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

23.08.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Karin,
jetzt musste ich erst mal wieder alles neu laden, mein Laptop spielt auch immer verrückt. Der Pfeil bleibt oft stehen. Unsere Spezialistin für Computer weiss auch nicht warum. Also, die Welt ist total "bematscht"!
Wir haben auch gerade ziemlich "Ärger" hier. Wir lieben Frankreich auch noch nach 23 Jahren. Doch auf den Ämtern hier haben die Leute oft keine Ahnung von Dingen. In Deutschland vielleicht auch nicht, aber bis jetzt hatten wir keine Schwierigkeiten.
Bekomme ja eine kleine Rente von Deutschland, doch die muss ich "hier" versteuern."! Das ist Gesetz und will nicht in meinen Kopf rein. Frankreich hat nie einen einzigen Euro von mir gehabt, und kassieren jetzt die Steuer.
Auf dem Steueramt sagt der Mann, dass er nicht weiss warum und so weiter. Bin stinksauer. Bekomme 445 Euro und muss davon 58 Euro Steuer bezahlen. Vive la france!
Bin froh, dass Fred so gut Französisch versteht, ich würde vieles nicht kapieren.Doch da wir beide ziemlich Probleme mit dem Hören haben, ist alles noch "bekloppter".
Liebe Karin mach es gut und die Hauptsache ist, dass wir keine Corona kriegen! (Ich kann das Wort bald nicht mehr hören!)
Herzliche Sonntagsgrüsse von Wally

Karin Grandchamp (23.08.2020):
Liebe Wally! Ich habe selber auch in Deutschland ein paar Jahre auf der Zahnärztekammer gearbeitet und muss das jetzt hier in Frankreich mit meinem Mann zusammen beim Steueramt angeben. Die haben ein Abkommen getroffen mit Deutschland und seit 2016 ist es jetzt so. Da können wir nichts dran ändern. Natürlich kann somit die Steuer deines Mannes eventuell eine Stufe höher bearbeitet werden zu deren ihren Gunsten. Ich verstehe selber nicht, dass wenn du in Deutschland gearbeitet hast, du dann dafür Steuern in Frankreich bezahlen musst. Das ist die heutige Welt und Macron weiß, wie man damit umgeht.Das ist aber das europäische Gesetz. Du zahlst die Steuern jetzt in dem Land, in dem du wohnst. Er hatte ja die Merkel wieder bei sich Au Fort de Brégançon und wer weiß, was die sich da wieder ausgedacht haben. Schicke dir liebe Grüße Karin

Sternenkind66 (just-no-nameoutlook.de)

23.08.2020
Bild vom Kommentator
Guten Morgen liebe Karin,

ich verstehe Dich sehr gut. Hab viele Jahre selber im Einzelhandel gearbeitet.
Die Statuten die dort gelten muss man nicht verstehen.
Manchmal kaufe selbst ich außer der Reihe so einen (Hasen).
Aber nicht um ihn zu essen, "Nein"
Ich gebe ihm ein zu Hause, damit seine Reise endlich ein ENDE findet. :-)

Trotzdem haben mir deine Zeilen sehr gefallen.

Einen schönen Sonntag wünscht Dir und allen die dich lieb haben,
der
Thomas-Otto Heiden

Karin Grandchamp (24.08.2020):
Lieber Thomas-Otto! Wie niedlich, dass du den Osterhasen ein zu Hause gibst. Da könnte man ja direkt einen Film von drehen " Osterhasen suchen ein zu Hause" Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die noch essbar sind nachdem wir eine so starke Hitze hatten. Wenn ich ein Gschâft hätte, dann hätte ich die schon längst an Kinder verschenkt. Ich danke dir recht herzlich und schicke dir liebe Grüsse Karin

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

23.08.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Karin,
reg dich auf. Ostern ist doch erst ein Vierteljahr her. Die Supermärkte müssen irgendwann ihre olle Krümelschokolade loswerden. Wer weiß, wie oft die beiden Häschen schon zu Weihnachtsmännern umgepackt wurden und dann wieder zu Hasen zurück? Wer weiß, durch wie viele Hände diese Schokolade schon gegangen ist? Vielleicht kommt Corona gar nicht aus China, sondern aus Paris! :-)) Immerhin tröstlich zu wissen, dass Frankreich den selben Marktstrategien unterliegt wie Deutschland. Wer weiß: Vielleicht gehe ich morgen in kurzen Hosen und Jesuslatschen einkaufen - und aus der Tür dringt schon ein fröhlichen "Süßer die Glocken nie klingen"?
Liebe Grüße aus dem täglichen Berliner Wahnsinn von Andreas

Karin Grandchamp (24.08.2020):
Lieber Andreas! Wenn die diese Häschen loswerden wollen, dass sollen sie die an Kinder verschenken. Glaubst du überhaupt, dass die noch essbar sind nach dieser grossen Hitze? Also ich würde jetzt keinen kaufen obwohl ich Schokolade für mein Leben gerne esse, Typisch Frau halt, die essen meist gerne Schokolade. Ich wünsche dir einen schönen Abend und danke dir vielmals, herzlichst Karin

Bild vom Kommentator
Die Welt wird auf den Kopf gestellt. PS: Kopf hoch! LG. L.

Karin Grandchamp (23.08.2020):
Das glaub ich auch oder bei manchen hat Corona Hirnschaden angerichtet. Herzlichen Dank und dir einen schönen Sonntag, liebe Grüsse Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).