Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gedenke Mein...“ von Georges Ettlin

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebe“ lesen

Bummi (Millozartgmx.de)

26.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Georges!
Ein sehr emotionales Gedicht. Letztes Jahr ist meine Mutter verstorben und ein paar Tage später flog eine Taube in die Küche meines Vaters. Sah sich um und flog wieder davon. Am anderen Tag kam sie wieder und tat das Gleiche.
LG Monika

Georges Ettlin (26.08.2020):
Mag sein, liebe Monika...dass die Seele eines Verstorbenen sich eine neue Behausung in Menschen oder Tieren sucht. Viele Seelen sind verwirrt, weil sie merken, dass sie als Seelen weiter leben und doch die erwartete Gottesbegegnung noch fehlt. Liebe Grüsse von Georges

rnyff (drnyffihotmail.com)

26.08.2020
Bild vom Kommentator
Gerne antworte ich Dir zu deiner Antwort an Renate. (Dein Gedicht ist übrigens Spitze):
Was Gott ist, wird in Ewigkeit
Kein Mensch ergründen,
Doch will er treu sich alle Zeit
Mit uns verbünden.
Conrad Ferdinand Meyer (1825 - 1898), Schweizer Novellist, Dichter




Georges Ettlin (26.08.2020):
Ich denke, Gott verbündet sich nur mit den Menschen, die ihm auf irgend eine Weise Gefallen...Wir können seine Selektion wahrscheinlich nicht begreifen. Herzliche Grüsse von Georges

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

26.08.2020
Bild vom Kommentator
Schön! Gefällt mir.
LG Horst

Georges Ettlin (26.08.2020):
Gut, das von Dir zu hören, lieber Horst... Herzliche Grüsse von Georges

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

25.08.2020
Bild vom Kommentator
Hallo, lieber Georges,
ich selbst habe eine nicht zu löschende
Erinnerung an ein kleines Vöglein,
das sich bei mir einfand und in voller
Aufregung eine "Nachricht" zuzwitscherte,
die nur die Seele versteht...

Es war wie eine Offenbarung für mich,
dass Kontakte über den Tod hinaus
gestattet werden und dadurch möglich sind...

Deine Worte haben mich besonders berührt.

Liebe Grüße sende ich dir - Renate




Georges Ettlin (25.08.2020):
Liebe Renate, Ich glaube an ein Seelenleben nach dem Tod,. will aber doch noch lange leben, obwohl mich die Begegnung mit einem gerechten uns lieben Gott erfreuen würde. Ich bin hungrig und durstig nach seiner Weisheit, die mir noch völlig unverständlich ist. Lieben Gruss von Georges...

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).