Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Altweibersommer“ von Ingrid Bezold

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Bezold anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gebrauchslyrik“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

29.08.2020
Bild vom Kommentator
...ich weiß Ingrid, dennoch muss ich beim Ausdruck Altweibersommer,
immer noch an alte, spinnende Weiber denken.

LG Bertl.

Ingrid Bezold (30.08.2020):
..dann male sie doch , Bertl; entweder die am Spinnrad oder die anderen. Danke für den Kommi. Sonntagsgrüße von Ingrid

Margit Farwig (farwigmweb.de)

29.08.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,

sie atmen förmlich auf, die Spinnen und die Weiber,
das ist nun mal des Lebenslauf.
Wie heißen nun die männlichen Gebeine:
Glücksschweine...:-)
Und das ist GUT so!!!

Von Hand gewebte Grüße von Margit

Ingrid Bezold (29.08.2020):
Danke für den Kommi, Margit. Eine Anregung, mal wieder in den Zoo zu geh'n und Ähnlichkeiten zwischen Mensch und Tier zu suchen. Ein schönes Wochenende wünscht Ingrid

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

29.08.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Ingrid,

Man lernt nie aus... und natürlich... herrliche Zeilen von Dir...
LG Horst

Ingrid Bezold (29.08.2020):
Manchmal, wenn mir ein Wort ganz leichtfüßig begegnet und es dann der 'Altweibersommer' ist, stopp ich es. Wie - meinen die mich? Dann werd ich neugierig, weil ich mich eigentlich wehren will und dann kommt sowas dabei raus. Danke für den schönen Kommi, Horst. Den Wochenendgruß schicke ich schmunzelnd zu dir. Ingrid

Night Sun (m.offermannt-online.de)

28.08.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid, bei manchen Indianervölkern verkörperte die Spinne die Weisheit. Graue Haare symbolisieren in manchen Kulturen die Weisheit des Alters und der Erfahrung. Liebe WE-Grüße sendet dir Inge

Ingrid Bezold (29.08.2020):
Danke für die interessante Information , Inge. Dir ein schönes Wochenende Ingrid

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

28.08.2020
Bild vom Kommentator
Nun liebe Ingrid, jetzt stellt sich mir doch unweigerlich die Frage, wie wohl das männliche Gegenstück benannt werden müsste? Altherrenfrühling vielleicht... ?

Augenzwinkernde Grüße zu Dir -
Uschi

Ingrid Bezold (28.08.2020):
Ja, liebe Uschi, das frag ich mich auch. Da gibt es ja keine männlichen Tiere, die fleißig sind. Die lassen doch alles den Weibchen machen)) Du liegst vielleicht gar nicht so falsch mit deiner Vermutung. Grüße in dein Wochenende schickt dir Ingrid

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de)

28.08.2020
Bild vom Kommentator
Altweiber, als Wort, mag ich nicht -
Sommer, dahinter, schon.
Wenn manchmal auch der ´Hafer´ sticht:
alles reift zum Lohn.
Steht er dann hoch uns, bis zum Bauch,
ernten wir ihn - und uns wohl auch.

Na ja, wohl knapp am Thema vorbei, Ingrid.

Prima, andere Sicht jedenfalls von Dir.

tschüß, Du Gute


Ingrid Bezold (28.08.2020):
Ralph, ich weiß, was Du meinst! Abgesehen davon - Jungmädchen hört und sieht sich besser an, da versteh ich dich. Aber - c´est la vie.... Merci - und liebe Abendgrüße, Ingrid

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

28.08.2020
Bild vom Kommentator
Ein sehr schönes Gedicht, finde ich ! Auch die Zahl der Aufrufe finde ich beachtlich ! Ergo:
Du hast uns was zu sagen. Und das ist auch GUT so !
Herzliche Grüße aus dem bewölkten Rheinland.
Olaf

Ingrid Bezold (28.08.2020):
Danke, Olaf für den prima Kommi. Na ja, der PC ist eben geduldig. Er ermahnt mich nicht, wenn´s zuviel des Guten ist. Da kann ich mich austoben. Grüße in dein Wochenende Ingrid

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

28.08.2020
Bild vom Kommentator
Hier, liebe Ingrid, kann ich sogar noch etwas lernen durch den Inhalt deines guten Gedichts. Wünsche dir ein schönes Wochenende. Sei herzlich von mir gegrüßt! RT

Ingrid Bezold (28.08.2020):
..man lernt eben doch nie aus, Rainer. Ich war selbst erstaunt, deshalb hab ich´s weitergegeben....und uns alte Mädchen entlastet. Danke für dein Feedback es grüßt dich Ingrid

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

28.08.2020
Bild vom Kommentator
Wenn die Zeit des Übergangs
zum Herbst anbricht,
werden die Nächte bedeutend kühler.
Alle Spinnennetze betauen sich
und glitzern im frühen Morgenlicht
wie langes, in Silber getauchtes Haar.
Ob das wohl ein Gedankenanstoß
für das Wort "Altweibersommer" war?!

Kurios am Rande:

Im Jahr 1996 klagte eine Seniorin vor dem Landgericht Darmstadt, weil sie sich durch die Verwendung des Wortes Altweibersommer durch den Deutschen Wetterdienst diskriminiert fühlte. Die Richter wiesen die Klage allerdings als unbegründet ab. (AZ, Augsburger-Allgemeine)

Liebe Grüße in den kühlen Freitag
sendet dir Renate

Ingrid Bezold (28.08.2020):
Die Richter haben es sicher deshalb als unbegründet abgewiesen,, weil es heutzutage keine alten Weiber mehr gibt und deshalb auch keinen Titel für ein Verfahren. Die Junggebliebenen sind selbstbewusst und tolerant. Deine Überlegung hast du sehr schön getextet. Danke,Renate und Grüße in dein Wochenende kommen von Ingrid

Bild vom Kommentator
Sehr gerne gelesen liebe Ingrid! Grüße Franz

Ingrid Bezold (28.08.2020):
Danke für's lesen , Franz. Dir ein heiteres WE Ingrid

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

28.08.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,
das habe ich noch nicht gewusst - und es nimmt mir eine liebgewordene Lästerung... Aber kannst du mir bitte mal sagen, von wann bis wann der Altweibersommer geht? Kann man alternativ auch "Indianersommer" dazu sagen?
Liebe Grüße vom Fragefrosch Andreas

Ingrid Bezold (28.08.2020):
...ich denke mal, er beginnt, wenn die heiteren Damen die Kriegsbemalung einsetzen , um den Indianersommer einzutrommeln und er endet. wenn der Häuptling müde wird. Danke für den Kommi, Andreas. WEGrüße von Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).