Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Wahrheit(Sonett)“ von Aylin .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild vom Kommentator
So ist es liebe Monika und da stimme ich Dir zu! Liebe Grüße Franz

Aylin . (01.09.2020):
vielen Dank, lieber Franz und lG von Monika

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

30.08.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
ich schließe mich den Ausführungen von Renate mal an. Ich hielt "Wahrheit" immer für einen Begriff aus der (Religions)-Philosophie. Selbst die Wirklichkeit ist extrem schwer erkennbar, da der Einzelne kaum empirische Daten von ihr empfangen kann. Was bleibt?: Die Mutmaßung, gemeinhin Meinung genannt. Da habe ich in letzter Zeit lernen müssen, dass meine Meinung kaum erwünscht ist. Ich für mein Teil halte lieber die Klappe, schwimme mit dem Strom und lächle alle freundlich an.
Liebe Grüße von Andreas

Aylin . (30.08.2020):
da magst du recht haben, lieber Andreas, dass der Begriff aus der Religionsphilosophie kommt. Deine Erfahrungen teile ich, dies aber schon mein Leben lang. Darum habe ich den anderen Weg gewählt: gegen den Strom zu schwimmen. Lächeln und danke von Monika

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

30.08.2020
Bild vom Kommentator
"Ich weiß, dass ich nichts weiß",
- das ist für mich eine Wahrheit.
Und wieso weiß ich das?

Wir alle beanspruchen "unsere Wahrheit".
Wir suchen nach ihr, um aus unserem Gewissen
heraus entscheiden und leben zu können.

Aber es kann in Wahrheit nur EINE Wahrheit geben,
sonst wäre der Begriff verfehlt.

Er, der von sich selbst sagte:
ICH BIN DER WEG UND DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN,
dieser hat und ist für mich die WAHRHEIT.

Wir aber werden der Wahrheit
nur NÄHER kommen können,
denn WIR können den Dingen
NICHT AUF DEN WAHREN GRUND
schauen...

So meine Gedanken - deshalb ist das mit
der Wahrheit der Menschen so eine
schwierige Sache, denn "andrer Wahrheit
geht im Schlepptau mit", wie du am Schluss
angemerkt hast.

Aber ich kann etwas Wahres von mir verkünden...

Liebe Grüße an dich - Renate

Aylin . (01.09.2020):
sicherlich kann es eigentlich nur EINE Wahrheit geben, liebe Renate. dennoch ist ihre Ausführung immer subjektiv geprägt. Glaube und Wahrheit, das ist so eine Sache. Aber ich respektiere deine Ansicht gerne. Danke dir und lG von Monika

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

30.08.2020
Bild vom Kommentator
Sehr fein getextet, chapo.
Wahrheit und Gerücht liegen nahe beisammen. Denn wird Wahrheit transportiert, entstehen meist Halbwahrheiten... Das mag zwar stimmig klingen, ist aber nicht die ganze Wahrheit.

Lg Herbert

Aylin . (01.09.2020):
ja., so ist es, lieber Herbert. Danke für deine sinnigen Zeilen und fürs Lob. LG von Aylin

freude (bertlnagelegmail.com)

30.08.2020
Bild vom Kommentator
...Monika, das ist ein wahrlich schönes, beeindruckendes Sonett über die Wahrheit!

LG von Bertl.

Aylin . (01.09.2020):
danke, lieber Bertl und lG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).