Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„SOMMERHAND“ von Renate Tank

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Vergänglichkeit“ lesen

Bild vom Kommentator
Wunderschöne Poesie liebe Renate und es ist immer im Leben, ein kommen und gehen! Liebe Grüße Dir Franz

Renate Tank (18.09.2020):
Lieber Franz, jetzt musstest du erst 70 werden, bevor eine Antwort eintrifft... Manchmal komme ich aus verschiedenen Gründen einfach nicht nach. Umso mehr danke ich dir heute für deinen lieben Kommentar und grüße in deine Richtung - Renate

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

01.09.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Renate, wie sehr wird das jeder nachempfinden, was du hier schreibst, der Frühling und Sommer mag und deine poesievollen Gedanken,. Herzlichst RT

Renate Tank (18.09.2020):
Ja Rainer, es kommt tatsächlich noch eine Antwort, lächel... Hat wieder mal etwas länger gedauert. Vielen Dank aber für deinen Kommentar, der mich freute. Liebe Grüße in deine Richtung von mir - Renate

Bild vom Kommentator
Liebe Renate! Abschied nehmen fällt immer schwer aber der Herbst kommt mit schnellen Schritten und ich freue mich auch auf die farbige Natur, die er uns zu bieten hat.Jede Saison hat das gewisse Etwas. Du schreibst sehr schön deine Gedichte und ich lese sie sehr gerne auch, wenn es mir manchmal schwer fällt, sie zu verstehen. Schicke dir herzliche Grüße Karin



Renate Tank (18.09.2020):
Ich danke dir, liebe Karin, für deinen lieben Kommentar. Ich selbst muss mich bei vielen Poeten auch erst mal "einlesen", das scheint einfach so zu sein. Aber ein wenig "um die Ecke denken" ist auch sehr erfrischend. Liebe Grüße sende ich dir - Renate.

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

01.09.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Renate,
ich spüre in deinen Zeilen, wie der Sommer unaufhaltsam vergeht. Sehr feinsinnig in Worte gefasst.
Wünschen wir uns einen goldigen Herbst, er wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Liebe Grüße
Karin

Renate Tank (18.09.2020):
Ja, liebe Karin, ein goldener Herbst ist nicht zu verachten! Ich liebe alle Jahreszeiten, denn jede hat Schönes aufzuzeigen. Danke sehr und liebe Grüße - Renate

Bild vom Kommentator
ich leide nicht so sehr, wenn der Sommer geht, liebe Renate. ich mag den Herbst und den Frühling.Schöne zeilen über das Weh des scheidenden Sommers. LG von Monika

Renate Tank (18.09.2020):
Na ja, der Sommer ist halt so eine Hoch-Zeit, wie der Sommer des Lebens auch. Zumindest vergleiche ich das so, lächel... Ich mag alle Jahreszeiten. Danke sehr und liebe Grüße sende ich dir - Renate

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

01.09.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Renate,

Ein alter Baum der wunderbare,
auf seinem Buckel schon paar Jahre,
hat viel erlebt und auch gesehen,

Geschichten könnt er wiedergeben
von vielen Leuten die im Schatten,
hier bei ihm platzgenommen hatten.

Von Liebespaaren jungen, alten
und oftmals sonderlich Gestalten,
zu aller Jahrszeiten Lauf.

Trotzt seinem knorrigen Geäst,
uralt und doch noch immer fest....

Herzlich liebe Grüße zu Dir aus dem verregnetem Scheibbs/Niederösterreich -
Uschi

Renate Tank (18.09.2020):
Liebe Uschi, in meinem Gedicht habe ich den Sommer "besungen". Der Baum kam erst am Schluss zur Betrachtung, denn er verkörpert bereits den Herbst. Der Sommer, neidlos, veraschiedet sich und grüßt den schönen, bunten Baum, der ja seinen Nachfolger, den Herbst, symbolisiert. Aber besten Dank für deinen Kommentar mit hübschem Baumgedicht! Liebe Grüße sind zu dir nach Scheibbs unterwegs, wenn auch sehr verspätet. Herzlichst, Renate

hgema (infolyrik-kriegundleben.de)

01.09.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Renate,

ein wunderschönes Gedicht und Gedanken, im nächsten Jahr kehrt alles wieder, LG Heidrun

Renate Tank (18.09.2020):
Liebe Heidrun, ich danke dir für deine lobenden Worte, und es freut mich sehr, dass dir das Gedicht gefiel. Ja, alles kehrt wieder... Liebe Grüße sende ich an dich ab - Renate

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

01.09.2020
Bild vom Kommentator
Guten Morgen, liebe Renate,
ich musste das Gedicht zweimal lesen, weil ja erst im letzten Vers der Baum als Sprecher hervortritt. Der Sommer ist in großen, rauschhaften Worten beschrieben. Das hat mir besonders gefallen.
Lieber Grüße von Andreas

Renate Tank (18.09.2020):
Hier muss ich mal etwas bemerken, lieber Andreas: Nicht der Baum ist hier zum Sprecher geworden, sondern der gehende Sommer, dessen Kleid schon etwas ramponiert aussieht. Der Sommer reicht seine Hand über den Zaun, was du auch als Metapher lesen kannst, und begrüßt den Herbst mit den Worten: Ich grüße dich, du schöner, bunter Baum. Er hat die Größe, ohne Neid das Feld zu räumen! ! Danke sehr für deinen Kommentar! Liebe Grüße kommen nach Berlin - Renate

freude (bertlnagelegmail.com)

31.08.2020
Bild vom Kommentator
...Renate, was kann ich noch dazu sagen? Es ist Lyrik vom Feinsten, mit der du dich hier vom Sommer verabschiedest. Ich hoffe, auch der Herbst weiß das zu schätzen und er zeigt sich von seiner schönsten Seite.
Eine gN8 und lG,
Bertl.

Renate Tank (18.09.2020):
Du hast mir einen sehr schönen Kommentar hinterlassen, dafür danke ich dir! Liebe Grüße sende ich dir - Renate

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).