Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Frauen“ von Andreas Vierk

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

03.09.2020
Bild vom Kommentator
Die Frauen, Andreas, die ich kennenlernte, waren so völlig anders als die, die aus deinem zum Schmunzeln anregenden Gedicht. Weiß nicht, ob du mal mein "Frauen prägen" gelesen hast. Ich hatte nur Glück bei Frauen. Und dafür danke ich dem Herrgott. Herzlichst RT

Andreas Vierk (03.09.2020):
Lieber Rainer, zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Glück bei Frauen! - Ich habe mal in der Bibel was von Eva aus Adams Rippe gelesen. Das stimmt aber nicht. Wir Männer waren 100.000 Jahre lang glücklich im Paradies. Und dann kamen diese fiesen Außerirdischen namens "Frauen" auf unseren Planeten. Und seitdem war Schluss mit lustig. So war das. Aber mir glaubt natürlich keiner, wie immer... schmunzelige Grüße von Andreas

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

03.09.2020
Bild vom Kommentator
Grins - war das nun ein Albtraum oder Wunschtraum nach Erlösung?
Sehr eloquent vorgetragen, gern gelesen.

LG Herbert

Andreas Vierk (03.09.2020):
Lieber Herbert, um deine intelligente Frage beantworten zu können, müsste ich tiefer in meine Psyche steigen, als mir lieb wäre :-)) Vielleicht ist es ein Wunschalbtraum... LG Andreas

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

03.09.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Andreas,
es gibt also nicht nur "KNALLERFRAUEN"!!!
(Sendung im TV)
Denn das hast du hiermit bewiesen.
Und "die deine hier" will
dich gleich noch verhauen...
Den WUNSCH von dir
kann ich bestens verstehen,
nur sind solche Schmerzen
gewiss auch unschön, lächel...

Viele Grüße schwingen sich nach Berlin
- Renate

Andreas Vierk (03.09.2020):
Liebe Renate, im Grunde warst du ja die Initialzündung des vorliegenden Werkes. Da ich mich ja bei einem Kommentar von dir so verlesen habe, als würdest du mir als letzten Ausweg die Heilsarmee empfehlen. Das hätte mich bei deiner Konfession allerdings gewundert. ;-)) Liebe Grüße flattern von mir nach Hessen - Andreas

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

03.09.2020
Bild vom Kommentator
Das Gedicht ist spitze! Das hat einfach diesen lebendigen und lockeren Humor! Das was einen Tag freundlicher werden läßt! Bleib dran! Klaus

Andreas Vierk (03.09.2020):
Lieber Klaus, ein ernsthaftes Gedicht von mir wurde komischerweise so gelesen, als wäre ich auf Brautschau. Das musste ich mit diesem Gedicht hier deutlich richtig stellen! Grinsende Grüße mit Dank für das Kommentieren! - Andreas

Bild vom Kommentator
Mit Schmunzeln heute als erstes Gedicht gelesen lieber Andreas. Oscar Wilde von dem ich sehr gerne lese, dieser sagte einmal, "Männer können analysiert werden, Frauen nur angebetet". Jouuuu Oscar Wilde! Schmunzelgrüße Dir der Franz

Andreas Vierk (03.09.2020):
Lieber Franz, Oscar Wilde war aber sehr bisexuell eingestellt. Er war zwar verheiratet (2 Kinder), hatte aber so viele Männer "analysiert", dass man ihn schließlich dafür einkerkerte. Wieder freigelassen, starb er als ruinierter und gebrochener Mann. Übrigens fange ich bei seinem Märchen vom selbstsüchtigen Riesen immer an, zu heulen. Liebe Grüße von Andreas

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).