Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Jedes Jahr dreißigtausend Stiere in Spanien“ von Christina Gerlach-Schweitzer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christina Gerlach-Schweitzer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Es ist ein und eine große Sauerei. Tradition hin oder her. Mit allem geht man mit der Zeit. Auch Traditionen sollten im Wandel der Zeit liegen. PETA un viele andere Tierschutzorganisationen kämpfen schon lange dagegen an.

Jeder Madator der den Stierkampf nicht überlebt ist ein guter Matador.

Liebe Grüße
Gabriele

Christina Gerlach-Schweitzer (05.09.2020):
Hallo Nordwind, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja, die Kultur sollte der Ethik folgen, nicht die Ethik der Kultur. Die Tierquälerei der Spanischen Kampfstiere zur Belustigung des Publikums gehört längst abgeschafft. Europäische Subventionen der Kampfstierweiden dürfte es nicht geben. Ich wünsche aber keinem Matadore oder Zuschauer den Tod, höchstens mehr Empathie für die Tiere. Wir sollten uns immer in die Lages des Opfers hineinversetzen.

freude (bertlnagelegmail.com)

04.09.2020
Bild vom Kommentator
...ein grausames Spiel, gehört schon lange verboten!!!
Christina, lG von Adalbert

Christina Gerlach-Schweitzer (05.09.2020):
Hallo lieber Bert, vielen Dank für Deinen netten Kommentar! Du hast so recht. Es ist mir unbegreiflich wie es so etwas noch geben kann, wie so etwas noch bejubelt wird. Bei Massentierhaltung oder Tierversuchen jubelt wenigstens keiner. Abgeschafft gehören sie aber auch, weil beim Stierkampf, bei der Massentierhaltung und beim Tierversuch die Schwäche des anderen zum eigenen Vorteil missbraucht wird. Die Qualen haben die anderen und man selbst hat den Gewinn.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).