Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DER FADEN“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

06.09.2020
Bild vom Kommentator
Liebste Margit,

Oh weh oh ach dem Mädchen,
dem es erging so sehr,
schnitt ab das dünne Fädchen,
nun gibt es es nicht mehr!

Daher sollt stets man achten,
den Faden nie zu zart,
so manche oftmals dachten,
dies wäre wohl apart...

Doch irrt der Mensch solang er strebt
und an manch falschen Faden klebt..... ;-))))

In diesem Sinne mit lieben Grüßen in Deinen Abend, Uschi

Margit Farwig (06.09.2020):
Liebste Uschi, der Faden ist in die richtigen Hände geraten, immer länger und der Gesang wurd immer bänger, so ist es in das Gewebe gesponnen, lass niemals die Schere zum Zuge kommen...:-)) Ein herzliches Dankeschön und liebe Grüße von Margit

Gundel (edelgundeeidtner.de)

05.09.2020
Bild vom Kommentator
Liebste Margit,
Gedankenspiele, und ein wenig doppeldeutig,
so spielt das Leben....
Liebe Abendgrüße schickt dir herzlich deine Gundel


Margit Farwig (05.09.2020):
Liebste Gundel, das hatte ich schon 2006 hier eingesetzt, passt aber in alle Zeiten, die Welt wird ja nicht besser. Herzlichen Dank und liebe Grüße dir in deinen Abend von deiner Margit

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

05.09.2020
Bild vom Kommentator
Das ist wie bei dem, der sich den eigenen Ast absägt ... Gern gelesen, liebe Margit. RT wünscht dir ein schönes Wochenende.

Margit Farwig (05.09.2020):
Besser hätte ich es nicht sagen können, lieber Rainer. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).