Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Philosophen“ von Roland Drinhaus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Roland Drinhaus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

09.09.2020
Bild vom Kommentator
...ja Roland, ich hab auch nichts gegen P h i l o s o p h e n,
sie bereichern die Welt.

LG Bertl.

Roland Drinhaus (10.09.2020):
Hallo Bertl Ich versuche derzeit bei Twitter, eine Art Philosophen-Ranking einzuführen, indem ich versuche, die Philosophien bei Abstimmungen gegenüberzustellen. So kam ich hier bei e-stories nicht umhin, auch ein Gedicht über diese Menschen zum Besten zu geben. L.G. Roland

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

08.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Roland,

und ist es nicht auch manchesmal so, dass erst mit den Jahren uns die eine oder andere Einsicht befällt...? Zu hinterfragen und nicht gleichmäßig gefühl- und belanglos durchs Leben zu gehen - auf dies kommt es wohl an. Gerade in Zeiten wie diesen haben viele erst wieder das Entschleunigen zu schätzen gelernt....wenngleich aus einem nicht so tollen Anlass.

Gut betrachtet von Dir!
Mit lieben Grüßen, Uschi

Roland Drinhaus (10.09.2020):
Liebe Uschi Ich glaube das Lebenserfahrung da sein muß und die Umstände stimmen müssen, damit ein Philosoph seine Gedanken in gute Weisheiten umwandeln kann. Ich selbst habe mit dem dichten erst anfangen können, als ich mir das Medium des Computers zugelegt habe; und das ist eigentlich vor 12 Jahren für mich sehr spät gewesen. Nachdem ich mich dann hier bei e-dtories wohlfühlte und mir alles vertraut war, hatte ich dann auch die Zeit, auf die ein oder andere Philosophie zu kommen. Dafür ist es wichtig, zu hinterfragen (wie du sagst). Manchmal fällt einem aber auch ein Wortwitz einfach zu, wenn man sich gern mit Sprachen und ausdrucksweisen beschäftigt. Danke für deinen schönen Kommentar sagt dir, Roland

Bild vom Kommentator
Philosophen lieber Roland gibt es mehr als wir denken und dies, ist auch wahrlich gut! Grüße Franz

Roland Drinhaus (10.09.2020):
Hallo Franz Es gibt ja auch sehr viele Themenbereiche über die Philosophen sich etwas ausdenken können, um es danach in Worte zu fassen. So kommt es letztlich auch dazu, daß wir den einen Philosophen mögen, während der andere aus der eigenen Sicht vielleicht Unfug schreibt. Auch mir kommt immer mal wieder eine Weisheit in den Sinn. L.G. Roland

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).