Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Verspätete Konzertsaison“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

09.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,
ich habe die Worte mehrere Male auf mich
wirken lassen und kann nur sagen, dass sie
mir mehr und mehr gefielen.

Man könnte dazu auch sagen:
Was lange währt, wird endlich gut!

Das Positive darf man nicht aus dem Blick
verlieren - dann geschehen immer noch Wunder!

Liebe Grüße in den Abend sendet dir Renate


Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

09.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

Wenn wieder zaubrig klingen Melodien,
welch Sehnsucht darin innewohnt -
wo sind sie hin, wo sind sie nur gelieben,
Entbehrlichkeit getrieben aus der Not!

Und langsam kommt nunmehr in Gang,
erfreuen uns behutsam mit Gefühl,
der wunderbarsten Weisen Klang,
wenn nun erklingt mach zartes Saitenspiel!

Ganz wunderbar vertextet von Dir lieber Michael!
Herzlich liebe Grüße, Uschi

Michael Reißig (18.09.2020):
Liebe Uschi, irgendwie habe ich vergessen auf deinen tollen Kommentar zu antworten. Die Sehnsucht nach dem Zauberklang der Melodien habe ich erst am vergangenen Wochenende gestillt. Ich habe mir den Classic-Sound der berühmten Dresdener Violinistin Katrin Wettin angehört. Und am Sonntag habe ich mir, 25 km östlich von Dresden gelegen, den Auftritt der Schlagersängerin Nicci Schubert angehört, die bei einem internationalen Schlager- und Volksmusikfestival in Innsbruck bis ins Halbfinale vordringen konnte. Am Sonntag gibt Nicci ein Konzert in ihrer Heimat, dem niederschlesischen Zipfel der Oberlausitz, wo ich auch noch Tickets ergattern konnte, deren Kontingent aufgrund von Corona sehr begrenzt war. Herzlichen Dank für den tollen und zugleich originellen Kommentar! LG. Michael

Ramona Be (ramona.benouadahweb.de)

09.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

dein wunderschönes Gedicht ist atemberaubend. Meisterhaft gedichtet.
Liebst du auch Konzerte? Möge die Melodie des Lebens ewig triumphieren.
Tolles Foto.
Ich wünsche dir einen schönen Tag.
Liebe Grüße, Ramona

Michael Reißig (09.09.2020):
Liebe Ramona, ich war auch sehr oft zu Konzerten gewesen. Seit 9 Monaten aber nicht mehr. Daher sehe ich mit großer Freude zwei Konzerten entgegen, die ich am Wochenende besuchen werde. Am Sonnabend präsentiert die tolle Dresdener Violinistin Katrin Wettin ihre Künste - umspielt vom Blumenzauber einer Gärtnerei. Und am Sonntag besuche ich im Alpakagarten von Königsbrück ein Konzert mit der tollen Görlitzer Schlagersängerin Nicci Schubert. Zurzeit bin ich Mitglied in den Fanclubs von Franziska Wiese, Nicci Schubert, Vivien Gold und zu guter Letzt auch von der tollen Leipzigerin SABINE ELARA! Diesbezüglich würde ich dir ans Herz legen, über Youtube mal Sabine's Ballade FASSADE AUS GOLD dir anhören! Ein Hoch emotionaler Song mit einem Text, der vermutlich auch deinen Geschmack voll treffen könnte! Ich danke dir von Herzen für den tollen Kommentar! LG. Michael

Bild vom Kommentator
Es kommen mit Garantie auch wieder bessere Zeiten Michael! Franz - Grüße euch!

Michael Reißig (09.09.2020):
Lieber Franz, zur Zeit läuft in Berlin eine Großdemo der Kunst- und Kulturschaffenden, die sich von der Politik zu Recht im Stich gelassen fühlen. In einer der zahlreichen Reden wurde auf die Rettung des Profifußballs hingewiesen! Hoffen wir auf bessere Zeiten! Vielen Dank für den tollen Kommentar! LG. Michael

Bild vom Kommentator
schönes Bild und schönes Konzert, lieber Micha. LG von Monika

Michael Reißig (09.09.2020):
Liebe Monika, diese bezaubernden weißen Wolken liefern den idealen Hintergrund für zwei tolle Konzerte, die ich am Wochenende besuchen werde! Aber für die Künstler selbst, sind diese Veranstaltungen im kleinen Rahmen nur der berühmte Tropfen auf dem heißen Stein! Ich danke dir von Herzen für die anerkennenden Worte! LG. Michael

Margit Farwig (farwigmweb.de)

09.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

hier schwingen sich die erfüllten Wünsche hinauf und weisen den Weg in ein neues gutes Jahr. Wunderbar beschrieben, man bekommt Lust auf das neue Jahr, wenn es auch noch weit entfernt ist.

Herzliche Morgengrüße dir von Margit

Michael Reißig (09.09.2020):
Liebe Margit, bevor ich nach neun Monaten Pause am Samstag und Sonntag die ersten beiden Konzerte dieses Jahres besuchen werde, kommt in mir wahrlich das Gefühl auf, ein neues Jahr hat bekonnen, obwohl der Herbst bereits mit ersten Verfärbungen an die Tür klopft! Mein herzlicher Dank für den tollen Kommentar! LG. Michael

freude (bertlnagelegmail.com)

09.09.2020
Bild vom Kommentator
Wollen wir's hoffen Michael.
Im nächsten Jahr läuft alles wieder normal.

LG Bertl.

Michael Reißig (09.09.2020):
Lieber Adalbert, wenigstens bieten die ersten Konzerte, die wir am Wochenende besuchen werden ein wenig Trost und Abwechslung. Vielen Dank für den Zuversicht schenkenden Kommentar! LG. Michael

Margitta (margitta.langegmx.net)

08.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,
wow, was für ein tolles Bild! Höre aus dem Himmel zauberhafte Klänge: "Himmelblaue Serenade,
himmelblaue Melodie... ,schwebe mit den fedrigen Wolken durchs Himmelblau.

Ich wünsche eine gute Nacht und sende liebe Grüße
Margitta




Michael Reißig (09.09.2020):
Liebe Margitta, diese tollen weißen Wolken passen so richtig zu einer Serenade! Hoffen wir, dass es mit der Kultur wieder aufwärts geht! Leider sind es nur Veranstaltungen im kleinen Rahmen, die ich am Wochenende besuchen werde. Zurzeit findet eine große Kundgebung der Eventbranche in Berlin statt. Da herrscht wirklich Alarmstufe Rot! Herzlichen Dank für den bezaubernden Kommentar! LG. Michael

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).