Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Leben“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

14.09.2020
Bild vom Kommentator
Gut und kompakt verdichtet, Bertl. Hoffe, dass du noch lange hier schreibst! Herzlichst RT

Adalbert Nagele (14.09.2020):
...merci Rainer, das hoffe ich auch. LG Bertl.

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

12.09.2020
Bild vom Kommentator
Nun Bertl,

Es wär das Leben an sich nicht schlecht,
doch ists zumeist wohl ungerecht.
Anstatt sich zu besinnen jetzt,
was vielleicht kommt - zu guter Letzt,

so oberflächlich ohne Sinn,
leben so viele nur dahin.
Sich zu besinnen ab und zu,
vielleicht käm man dann auch zur Ruh.

Wer kann schon sagen was wird sein,
zu zweit ists besser als allein,
doch auch die Zweisamkeit mitunter,
geht mal hinauf und auch mal runter....

Darum mein Freund, gib auf Dich Acht,
was noch das Leben aus Dir macht!

Mit nachdenklichen Grüßen an Dich nunmehr aus dem schönen Scheibbs ;-)) vom Wienermädel

Adalbert Nagele (12.09.2020):
...Uschi, mit zunehmendem Alter besinnt man sich immer mehr, was für einen im Leben noch wichtig ist. Man wird vorsichtiger in vielen Dingen; aber auch gelassener, sonst käme man ja nie zur Ruh. Dennoch möchte man vom Leben noch rausholen, was geht. Schauen wir mal, wie sich noch alles entwickelt in nächster Zeit. Ich wünsch dir eine schöne Zeit in deiner neuen Umgebung und pass auch gut auf dich selbst auf. Mit lG vom achtsamen Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber flotter Rückenwindpoet Bertl...
selbst wenn fettes Ringelspiel des Lebens Helle füllt
macht´s für eine Notfallnummer keinen Sinn zu hetzen
der Macho von heute sich nicht in warme Felle hüllt
Fitnesswecker erlauben ihm sich nirgends hinzusetzen!!
Hast im neongelben Stretch dein mega Leib gewandet
Ist im Nu bei Dir ein jenseits-tolles Superweib gelandet
P.S.:
kannst dank Siri jedes Rätsel ohne Denken lösen
und in Zukunft im Eco-Vehikel statt Lenken dösen
jedoch, wer in den analogen Dichterhimmel passt
das ominöse dritte Geschlecht samt Fimmel hasst!!
;-)))))
Sonnige Rüttel-Schmunzler am Welttag der ersten Hilfe
vom Schwaben-Cleverle Jürgen

Adalbert Nagele (12.09.2020):
...dein toller Beitrag für das Leben, hat mir sehr viel gegeben; und deine tollen Schüttelreime, die wachsen nicht zum Scheine. Du bist ganz einfach Unikat, das immer bestens drauf was hat. Ein schönes WE Jürgen und glG, Bertl.

Horst Werner (horst.brackergmx.de)

11.09.2020
Bild vom Kommentator
Manchmal gleicht das Leben einen Hühnerstell, man kommt im Leben vor lauter Dreck nicht weiter nicht weiter!
In Deutschland leben wir ganz Passabel!
Ganz Nordafrika, so scheint es, will nach Deutschland kommen.
Da bewahre und uns Gott davor!
Oder!
Liebe Grüße!
Horst Werner

Adalbert Nagele (11.09.2020):
...ja Horst Werner, es gibt üble Zustände da und dort. Da muss sich noch viel ändern auf dieser Welt. Merci und lG, Bertl.

Goslar (karlhf28hotmail.com)

10.09.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Bertl,

wir können dem Tod nicht entgehen
im Jenseits werden wir weiter sehen
und entscheiden ohne Leiden
ob wir ein neues Leben dann vermeiden.

Herzlich Karl-Heinz

Adalbert Nagele (10.09.2020):
...ohne Leiden, finde ich gut Karl-Heinz! Jetzt werden wir erst einmal die uns noch offen gebliebenen Christbäume zählen, dann werden wir weiter sehen. Besten Dank und lIebe Grüße, Bertl.

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

10.09.2020
Bild vom Kommentator

"Nachdenkliches" auf höchstem Niveau, Adalbert !

"Das Leben, es ist nicht verspielt,
der Dichter hat es formuliert.
Wechselfälle kennt das Leben,
auch beim allerstärksten Streben.
Des Lebens Uhr zum Ende will,
die Todesstunde ist dann traurig still.
Im Jenseits ist die ewge Blüte,
es wirket, wirket Gottes Güte !"
(Hanns Seydel, 10.09.2020, für Adalbert Nagele)

Herzliche Grüße in den Abend von Hanns


Adalbert Nagele (10.09.2020):
...merci Hanns, das hast du schön gesagt. Zum Thema "Weiterleben nach dem Tod" hab ich bei Renates Kommentar meine Meinung dargelegt. Wenn es dich interessiert, schau es dir an. GN8 und lG, Adalbert.

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

10.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert, treffende und weise Worte. Der Reigen des Lebens ist manchmal bunt und turbulent, meist plätschert das Leben so dahin. Wie es drüben weitergeht werden wir früh genug erfahren.

Lg Herbert

Adalbert Nagele (10.09.2020):
...Herbert, mit wenigen Worten hast du alles gesagt. Ich danke dir mit lG, Adalbert.

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

10.09.2020
Bild vom Kommentator
Bertl, wenn für dich ein Leben im Jenseits nicht vorstellbar ist,
dann darfst du dich schon jetzt riesig freuen: denn auf dich
wartet eine vollkommene Überraschung, lächel...

Ihr KLEINGLÄUBIGEN! - wer hat das doch nochmal gesagt?
Na, das wirst du sicher im Ohr haben!

Was hätte dieses Leben hier denn für einen Sinn, wenn alles
nur zu Staub zerfiele. Die Seele ist reine Energie, verlässt sie
den Körper, stirbt er hin. Sie selbst aber bleibt, denn Energie stirbt
nie... Sie war und ist der Atemhauch Gottes - das LEBEN selbst.
In Seiner Kraft ist Alles gehalten. Der Mensch versucht vergeblich,
umzugestalten. DES SCHÖPFERS WORT wird sich bis in alle Ewigkeit
erhalten.

Sei lieb in den Abend gegrüßt - Renate







Adalbert Nagele (10.09.2020):
Merci Renate, zum Glück gibt es Google und ich hab nachgelesen: Matthaeus 8 …25Und die Jünger traten zu ihm und weckten ihn auf und sprachen: HERR, hilf uns, wir verderben! 26Da sagte er zu ihnen: Ihr Kleingläubigen, warum seid ihr so furchtsam? Und stand auf und bedrohte den Wind und das Meer; da ward es ganz stille. 27Die Menschen aber verwunderten sich und sprachen: Was ist das für ein Mann, daß ihm Wind und Meer gehorsam ist? --- Dennoch geht das über meine Vorstellungskraft hinaus. Der Sinn des Lebens ist meines Erachtens die Arterhaltung und Positives zu Lebzeiten oder darüber hinaus weiterzugeben. Und was ist Energie? --- Energie ist eine fundamentale physikalische Größe, die in allen Teilgebieten der Physik sowie in der Technik, Chemie, Biologie und der Wirtschaft eine zentrale Rolle spielt. Ihre SI-Einheit ist das Joule. Die praktische Bedeutung der Energie liegt oft darin, dass ein physikalisches System in dem Maß Wärme abgeben, Arbeit leisten oder Strahlung aussenden kann, in dem seine Energie sich verringert. --- Stirbt ein Körper, wird seine letzte Energie frei und der Körper erkaltet. (In diesem Sinn ist es nicht mehr als vergeudete Energie, Wärme!). --- Und was ist die Seele? -- -1. Gesamtheit dessen, was das Fühlen, Empfinden, Denken eines Menschen ausmacht; Psyche "die menschliche Seele" 2. substanz-, körperloser Teil des Menschen, der nach religiösem Glauben unsterblich ist, nach dem Tode weiterlebt "die unsterbliche Seele". --- Und da kommt der Glaube ins Spiel. Sag mir einer, wie soll ohne Körper, sagen wir die Psyche oder "die menschliche Seele" weiterleben können? Die Energie (Wärme) ist weg und somit ein für allemal verloren. Alles andere wäre Zauberei und das ist nicht mehr als eine unterhaltsame, auf Sinnestäuschung beruhende Vorführung für mich. Natürlich gibt es Übersinnliches, aber meines Erachtens nur im Zusammenhang mit (menchlichen) Lebewesen. Alles Andere entspringt meines Erachtens nur aus menschgemachten Vorstellungen, die sich die Menschen seit ihrem Bestehen so gottgerecht gerichtet haben. Das ist meine Meinung zu dem Ganzen. GN8 und lG, Bertl.

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

10.09.2020
Bild vom Kommentator
Vom Diesseits ins Jenseits, lieber Bertl, das ist unser Lauf.
Hoffe, dass es dort nicht langweilig wird, denn ausruhen liegt mir nicht.
Wenn alles gut läuft, dann seh'n wir uns (dort), hahahahaha!!! ich bin ja schon der Engel, was bist Du???????

Her(r)(z)liche Grüße aus dem unruhigen Norden, Sonja

Adalbert Nagele (10.09.2020):
...Sonja, wenn du der Engel bist, bin ich der liebe Gott, zumindest der Petrus, der alles überwacht;-) dass niemand Falscher reinkommt. *Lach* LG aus Europas Mitte, der Steiermark, von Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Don Bertolucci. Wir werden es mit Sicherheit erleben was kommt! In Köln gibt es wundervolle Sprüche und ich glaube, Du verstehst dabei die Mundart. "Et es wie et es". Oder auch, "Et hätt noch emmer joot jejange"! So wird es einst auch nach unserem Abschied sein! Als Moslem würde man mich sicherlich oben mit 10 Jungfrauen beglücken! Grins. Gerne gelesen wieder und Grüße der Francesco

Adalbert Nagele (10.09.2020):
...Francesco, wenn das so wäre, dann würden sicher auch schon einige Boxenluder da oben auf uns warten. Merci und glG, Bertolucci.

Bild vom Kommentator
Ja, das ist so, wie du es in deinem tollen Gedicht beschreibst, Bertl.

LG Wolfgang

Adalbert Nagele (10.09.2020):
...merci Wolfgang und lG, Bertl.

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

10.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
hoffentlich geht es im Jenseits nicht genauso weiter. Sonst wäre es ja kein Jenseits. Sehr gerne gelesen! Lieber Gruß von Andreas (von Nachteule zu Nachteule)

Adalbert Nagele (10.09.2020):
...Andreas, hast ganz recht, wer's glaubt, der werde selig;-) ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Eine gN8 von Uhu zu Uhu und lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).