Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„PARTNACHKLAMM“ von Jürgen Wagner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jürgen Wagner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Haiku, Tanka & Co.“ lesen

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

10.09.2020
Bild vom Kommentator
Das Bild ist beeindruckend! Und mit dem Text hast Du das auch gut erfasst. Echt Spitze! Oder: In der Kürze liegt die Würze! Klaus

Jürgen Wagner (10.09.2020):
Danke Klaus! Gelingt nicht immer, die Dinge so zu komprimieren. Aber hier ist schon einiges ausgedrückt, was ich fühlte. LG! Jürgen

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

10.09.2020
Bild vom Kommentator
In das Felsgestein gruben sich
finst're Gesichter hinein
und dem Wasserdrang
entsteigt Höllenklang...
Da wird es manchem Betrachter
selbst sehr klamm...

Imposant, der Natur Gewalt...

Liebe Grüße - Renate


Jürgen Wagner (10.09.2020):
Ich hab mich himmlisch dort gefühlt. Das smaragd bis türkis schimmernde Wasser, die vielgestaltigen dunklen Felswände, die einen auch bargen und nicht dem tosenden Fluss nur überließen. Aber laut kann es durchaus werden. Da hab ich der Höllentalklamm am Tag vorher wirklich gelitten. Danke für's Mitschauen und herzliche Grüße! Jürgen

freude (bertlnagelegmail.com)

10.09.2020
Bild vom Kommentator
Ein sehr schönes Naturschauspiel Jürgen;-))) lG von Adalbert.

Jürgen Wagner (10.09.2020):
Ja, ich habe es auch sehr genossen und es war mir ein Bedürfnis, es nicht nur für mich zu behalten. Herzliche Grüße! Jürgen

Bild vom Kommentator
Zustimmung lieber Jürgen! Franz mit Grüße

Jürgen Wagner (10.09.2020):
Danke, Franz! So eine Natur erleben zu dürfen, ist auch ein Geschenk! LG! Jürgen

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).