Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Glocken “ von Thomas-Otto Heiden

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Thomas-Otto Heiden anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Glauben“ lesen

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

17.09.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Thomas-Otto, die Thematik ist nicht neu, aber von dir interessant inszeniert. Daher gern gelesen von RT, der dich freundlich grüßt.

Thomas-Otto Heiden (17.09.2020):
Hallo Rainer, hab recht vielen "DANK" für deinen positiven Kommentar, wünsche dir und allen die dich lieb haben, einen sonnigen Tag. LG. aus der Nordstadt Wuppertals, sendet dir der Thomas-Otto

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

16.09.2020
Bild vom Kommentator
All die Lästermäuler, die sich Sonntag für Sonntag in trauter Eintracht versammeln um den neuesten Tratsch und Klatsch auszutauschen....

Da gebe ich Dir recht, das brauche ich auch nicht mehr, denn Innehalten in seinen Gedanken, ob zuhause oder in der freien Natur, dies kann man wohl überall!

Liebe Grüße in Deinen Tag!
Uschi

Thomas-Otto Heiden (16.09.2020):
Liebe Ursula, hab "DANK" für deinen Kommentar, freue mich sehr. LG. in einen schönen Abend für dich und alle die dich lieb haben, sendet dir der Thomas-Otto

Margitta (margitta.langegmx.net)

14.09.2020
Bild vom Kommentator
Guten Abend Thomas-Otto,

so wie du es in deinem Gedicht "Glocken" beschreibst, empfinde auch ich. Wo kann ich Gott näher sein
als in der Natur unterm freien Himmelszelt!
Gern gelesen.

PS.: Ein kleiner Fehlerteufel schlich sich ein : Glocken - nicht GLOKEN -

Lieber Abendgruß
Margitta

Thomas-Otto Heiden (14.09.2020):
Guten Abend liebe Margitta, lieben "DANK" für deinen Kommentar, (auch für den Hinweis) wünsche dir und allen die dich lieb haben einen schönen Abend. LG. Thomas-Otto Fehler wurde beseitigt. ;-)

freude (bertlnagelegmail.com)

14.09.2020
Bild vom Kommentator
...Thomas, das hast du gut beschrieben!

LG Bertl.

Thomas-Otto Heiden (14.09.2020):
Hallo Bertl, lieben Dank für deine Bestätigung. Wünsche dir und allen die dich lieb haben, einen sonnigen Tag. LG. Thomas-Otto

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

14.09.2020
Bild vom Kommentator
Gehst Du in kein Einkaufszentrum mehr? Fährst Du nicht mehr mit dem Zug, gehst in keine Straßenbahn mehr? In kein Kino, zu keinem Arzt, und vor allem nicht mehr auf die Straße oder ins Haus?...

Wenn Du das von Dir Beschriebene nicht mehr hören möchtest, dann darfst Du nirgendwo mehr einen Fuß hinsetzen, denn überall dort sind Menschen anzutreffen und wo Menschen sind, hörst Du das alles von morgens bis zum Abend...

Menschen sind so.... komme doch im nächsten Leben als Tier zur Welt... da wirst Du vielleicht gefressen, brauchst Dir aber das Gequatsche der Leute nicht anhören :-))

Betrachte alles mit Humor, dann wird's schon gehen :-))

LG Horst

Thomas-Otto Heiden (14.09.2020):
Guten Morgen lieber Horst, ja du hast ja Recht, Gelästert wird überall. Doch als gläubiger Christ, sollte man sich in der Kirche zumindest, etwas zurück halten. (Meine Meinung) LG. in einen sonnigen Tag an dich und alle die dich lieb haben. Thomas-Otto

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

14.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Thomas-Otto,
du beschreibst ein ausgesprochen ansprechendes Kirchlein. Vielleicht liegt die Lästerei ja eher an der dörflichen Mentalität... oder die Lästerei fällt in der Kirche besonders auf... oder ich habe mit meiner (Stadt)-Gemeinde einfach bessere Erfahrungen gemacht.
Liebe Grüße von Andreas


Thomas-Otto Heiden (14.09.2020):
Guten Morgen lieber Andreas, vielen Dank für deinen Kommentar, es ist gut wenn du andere Erfahrungen gemacht hast, das lässt hoffen. LG in einen schönen Tag sendet dir und allen die dich lieb haben der Thomas-Otto

Margit Farwig (farwigmweb.de)

14.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Thomas-Otto,

das ist ein altes Leiden. Vor Wochen habe ich hier ein Gedicht geschrieben, darin heißt es, viele sogenannte Christen gehen nur in die Kirche, um sich die Lizenz zum Pöbeln zu holen. Gern schaue ich die Gottesdienste im Fernsehen an jedweglicher Religion.Ja, Gott ist überall. Das musste jetzt gesagt werden!

Herzliche Grüße und an alle, die dich liebhaben, Margit

Thomas-Otto Heiden (14.09.2020):
Guten Morgen liebe Margit, vielen DANK für deinen Kommentar, wünsche dir, und allen die dich lieb haben, einen schönen sonnigen Tag. LG. Thomas-Otto

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

14.09.2020
Bild vom Kommentator

Das ist mir auch öfter mal aufgefallen.
Daran fand ich gar keinen Gefallen...
Ich kann es auch nicht gut verstehen
dass man selbst an diesem Ort
sein Lästermaul bewegt im Akkord.
Ich setze mich dann von diesen fort,
denn die, die regelmäßig gehen,
haben einen Sitzplatz vorgesehen.
Ich will aber doch nicht "Gott bestrafen"
wegen ein paar schwarzen Schafen!
Diese wird's immer und überall geben,
so ist's nun mal auch im Kirchenleben.
Ein Christ ist zwar durch die Taufe ein Christ,
aber beweisen muss er immer wieder,
ob er tatsächlich einer ist...

Gedankengrüße sende ich dir - Renate

Thomas-Otto Heiden (14.09.2020):
Liebe Renate, die Menschen sind wie sie sind, ändern...??? kann man nur die, die ihre Fehler erkennen, Da nützt es auch nichts mit ENGELSZUNGEN, zu reden. LEIDER! Gott ist überall, in diesem Sinne, einen schönen sonnigen Tag für dich, und alle die dich lieb haben, LG. Thomas-Otto

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).