Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Auf einmal wird es still...“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

17.09.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Margit,
dein Gedicht hat mich tief bewegt. Wir kämpfen immer noch, nach zwei Jahren, mit dem Tod von unserem Oliver. Können es nicht begreifen. er war ja erst 49 Jahre alt.
Als er starb war ich bei ihm. Er hat furchtbar gekämpft. Ganz plötzlich war er "still. Das war furchtbar.
Ein sehr gutes Gedicht von dir, danke!
Herzlich Wally

Margit Farwig (17.09.2020):
Liebe Wally, das berührt mich auch sehr mit eurem Sohn Oliver, vielleicht ist ja befreiend, wenn der Gedanke, als es still war, er von allen Leiden erlöst war und seinen Frieden gefunden hat. Natürlich denkt ihr so, aber es ist in euren Herzen immer da und in Liebe. Ganz viel Kraft wünsche ich euch. So ist mein Vater immer in meinen Gedanken, von ihm wissen wir ja nicht einmal wo er liegt. Herzlichen Dank und ganz liebe Grüße von Margit

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

17.09.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Margit,
ein ergreifendes Gedicht zur Stille des Lebens, die uns alle einmal umgeben wird und
an die Menschen zu denken, die schon voraus gegangen sind.
Nehmen wir die Zeit als ein Geschenk, das uns noch verbleibt.
Herzlich grüßt dich aus der Ferne
Karin


Margit Farwig (18.09.2020):
Liebe Karin, wir haben alle irgendwie und irgendwo unsere Lieben, die wir noch im Inneren betrauern. Aber es gibt auch neue Kraft. Herzlichen Dank für deine Worte aus der Ferne, die ich gern gelesen habe. Liebe Grüße von Margit

Gundel (edelgundeeidtner.de)

17.09.2020
Bild vom Kommentator
Liebste Margit,
ja, die Zeit wird kommen, dann wird es
für ewig still. So ist des Lebensende.
Ich komme gerade von so einer stillen Stelle.
Mitfühlender Text und ein wenig melancholisch.
Liebe Herbstgrüße schickt dir herzlich deine Gundel

Margit Farwig (18.09.2020):
Herzlichen Dank, liebste Gundel, ich fühle mit dir. Aber es gibt auch neue Kraft zum Leben. Sei ganz lieb gegrüßt von deiner Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).