Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Frau Herbstes Stürme“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Night Sun (m.offermannt-online.de)

18.09.2020
Bild vom Kommentator
Guten Abend Michael, am liebsten mag ich Frau Herbstes goldenes Gewand verziert mit einem bunten Muster aus Früchten und Herbstblumen. Dir herzlichst ein schönes Wochenende, Inge
Bild vom Kommentator
Mit Sicherheit lieber Michael, da bringt uns auch der Herbst noch schöne Tage! Grüße Franz

Michael Reißig (18.09.2020):
Lieber Franz, schöne, sonnige Herbsttage und danach hoffentlich ein herrlicher Dauer ohne eine lang anhaltende (menschliche) Eiszeit. Vielen Dank für den schönen aufmunternden Kommentar! LG. Michael

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

17.09.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Michael,
Jahreszeiten bleiben nicht stehn.
Die Vier immer neu sich drehn.
So wird uns auch nicht bange,
dass der Winter bleibt zu lange...
Die dunkle, aber heimelige Zeit
macht uns für das Frühjahr bereit.

Und bevor das alles beginnt,
erwarten wir den Herbst geschwind,
der uns glühende Farben bringt...

Liebe Grüße - Renate


Michael Reißig (18.09.2020):
Liebe Renate, ein herzlicher Dank für den tollen originellen Kommentar! Jene Brücke, die ich zum Schluss zum Winter geschlagen hatte, meinte ich nicht nur eine Eiszeit aus meteorologischer Sicht! LG. Michael

Margitta (margitta.langegmx.net)

17.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

sehr gern gelesen. Ich freue mich auf den Herbst mit seiner Farbenpracht, wenn stark die Winde wehen, Blätter tanzen, Äste hört man knirschen, Kinder lassen ihre Drachen steigen, dann lasst uns singen:
Bunt sind schon die Wälder...

Liebe sommerliche Herbst-Grüße
Margitta



Michael Reißig (18.09.2020):
Liebe Margitta, nun bleibt uns nur zu hoffen, dass dieser goldene Herbst auch seinem Namen gerecht wird und dass aus der folgenden Winter nicht zu einer (menschlichen?!) Dauereiszeit "mutiert" Herzlichen Dank für den wundervollen Kommentar! LG. Michael

freude (bertlnagelegmail.com)

17.09.2020
Bild vom Kommentator
...ich hoff, die Stürme werden nicht zu heftig
und's Wetter nicht kühlt ab zu kräftig.

Michael, das hast du sehr gut dargestellt.
LG Bertl.

Michael Reißig (18.09.2020):
Lieber Adalbert, das wollte ich mit meinem Gedicht auch zum Ausdruck bringen. Ich meinte auch die Stürme unserer Zeit und auch jene hochgefährliche menschliche Eiszeit. Da hat sich ein hohes Maß an Gefahren förmlich zusammengebaut! Am besten wäre es, man schaut sich die Nachrichten überhaupt nicht mehr an. Aber sobald man das Handy anschaltet, wird man automatisch damit konfrontiert. Vielen Dank für den tollen Kommentar, mit dem dir eine "Punktlandung" geglückt ist! LG. Michael

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

17.09.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Michael, dein Gedicht gefällt mir, obwohl alle Jahreszeiten maskulin sind. Liebe Urlaubsgrüße von RT.

Michael Reißig (18.09.2020):
Lieber Rainer, da hast du natürlich Recht! Bei Frau Sommer würde man zweifellos an Strandschönheiten denken. Aber der Sommer kann auch als absolut hart sich erweisen, was auf den diesjährigen Corona- Sommer besonders zugetroffen hat. Und so habe ich für den Herbst mir einfach mal Frau Herbst ausgedacht, zumal ja nach stürmischen Tagen, die Schönheit von Frau Herbst wieder Hoffnung schenkt! Vielen Dank für die anerkennenden Worte! LG. Michael

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).