Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„"Ausgekotzt" ?“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Gott Walter, das versteht sich von selbst, dass Du alles löschen darfst , was Du geschrieben hast. Ich sage ja nur, "Wer löscht hat etwas zu verbergen!" (Meist!) Es wäre natürlich immer besser, sich VORHER genau zu überlegen, was man schreibt und veröffentlicht. Dann muss man später nichts löschen, was einem eventuell peinlich ist. Mein ernstgemeinter Kommentar zum "Albatros" war nicht peinlich (und vor allem nicht "ausgekotzt" wie Du schreibst) - wenn man ihn mit dem Kommentar von Bertl vergleicht. Es bestand überhaupt kein Grund, da etwas zu löschen. Du hast ja seltsamerweise auch den von Renate gelöscht, nur weil sie geschrieben hat, dass sie den Text nicht versteht. Ich vermute, Du wolltest mit dem Löschen Deinen eigenen Kommentar "verbergen"? - Gruß Siegfried

Siegfried Fischer (20.09.2020):
Lieber Siegfried, gut dass Du mir direkt hier antwortest, so kann der Kommentar nicht einfach von Hinz oder Kunz, Kröthi oder Blöthi gelöscht werden. - Ich grüße mich, Dein Walter Gott

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

20.09.2020
Bild vom Kommentator
Ich darf was löschen, mein Gott, Walter. / Dazu ist er da, der Schalter.

Siegfried Fischer (20.09.2020):
Lieber Gott Walter, das versteht sich von selbst, dass Du alles löschen darfst , was Du geschrieben hast. Ich sage ja nur, Wer löscht hat etwas zu verbergen! (Meist!) Es wäre natürlich immer besser, sich vorher genau zu überlegen, was man schreibt und veröffentlicht. Dann muss man später nichts löschen, was einem eventuell peinlich ist. Mein Kommentar zum Albatros war nicht peinlich (und nicht "ausgekotzt" wie Du schreibst) - wenn man ihn mit dem von Bertl vergleicht. Es bestand überhaupt kein Grund, da etwas zu löschen. Du hast ja seltsamerweise auch den von Renate gelöscht, nur weil sie geschrieben hat, dass sie den Text nicht versteht. - Gruß Siegfried

freude (bertlnagelegmail.com)

19.09.2020
Bild vom Kommentator
...Siegfried, ich meine, wir sollten nicht päpstlicher sein als der Papst. Wenn jemand meint, er (sie) müsse Kommentare bei den eigenen Gedichten löschen, weil sie nicht gefallen, dann möge jede(r) tun, wie sie (er) es für richtig hält. Es gibt sehr viele wertvolle, gute Kommentare, aber auch viele weniger gute oder schlechte. Würde man die zweitgenannten alle löschen, dann käme man mit einem Löschfahrzeug meist nicht mehr aus; das ist so wie bei den derzeitigen Waldbränden in Kalifornien. Wenn Trump auch meint, in Österreich explodieren die Bäume, das stimmt alles nicht. Wir Österreicher lassen nichts anbrennen, deshalb brennt auch nichts und so gibt es auch nichts zu löschen.
Und du hast Recht, was die Wortwahl betrifft. Persönliche Beschimpfungen und Beleidigungen haben in einem guten Forum nichts verloren! Da gehören aber auch in erster Linie Provokationen sofort abgestellt, die letztlich dazu führen, dass verschiedenste Dichter(innen) in eine Ecke gestellt werden und sich viele über sie noch lustig machen; bis es eben eskaliert und es sich der (die) Eine oder Andere nicht mehr gefallen lässt und dem entsprechend agiert. Actio ist Reactio, das ist wohl klar, oder?
Dein Aphorismus ist gut, da gibt es nichts zu bekritteln, für jedermann verständlich.
Den Titel "Ausgekotzt?" finde ich unpassend, denn der könnte wiederum eine Provokation darstellen. Um zum Ende zu kommen. Mich selbst sehe ich in diesem Forum eher als Brückenbauer, in keinem Fall aber als einen Größenwahnsinnigen (bin nichts weiter als ein Mensch, der gerne schreibt und dichtet); doch ich geh auf die Menschen ein, ertrage auch so manches, bin bescheiden, dankbar, geradlinig und ehrlich, sage was ich meine und das spüren die Leute. Deshalb möge mir auch bitte niemand um die vielen Kommentare neidig sein, was ich auch schon des Öfteren verspürte.
In diesem Sinne, auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit, mit lG,
Bertl.


Siegfried Fischer (20.09.2020):
Lieber Bertl, wir sollten jetzt sowohl den Papst als auch Donald Trump aus dem Spiel lassen. Vergleiche mal bitte nur Deinen Kommentar zu dem betreffenden Gedicht mit meinen spontanen ALBATROS-Kommentar, in dem ich lediglich meine Begeisterung für diesen Film mitteilen wollte. Ich weiß nicht, welches Ross bzw welcher Albatros den Verfasser des Gedichts geritten hat, meinen Gedankengang als "Auskotzen" und "Verarschen" zu titulieren und dann zu löschen (VERBERGEN!) In der Antwort kamen noch andere beleidigenden Ausdrücke vor. Dabei hatten doch meine Assoziationen viel mehr mit dem fliegenden und auf dem BUG landenden Albatros zu tun als Dein Kommentar mit dem Schiff "Albatros". Aber jeder hat eben andere Vorstellungen bei dieser Art von Texten. - Übrigens, Renates Kommentar wurde ja auch gelöscht, nur weil sie geschrieben hatte, dass sie den Text nicht versteht. - Vielen Dank für Deine Ausführungen. LG Siegfried

rnyff (drnyffihotmail.com)

19.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Sigi, muss Dir ehrlich gestehen, habe nicht verstanden worum es geht. War ja schliesslich eine ganze Zeit weg. Kommentare aber lösche ich nie, sie geben doch immer ein herrliches Bild vom Kommentierenden und jeder kann sich seine eigene Meinung machen. Mit Deiner Quintessenz bin ich aber vollständig einig. Lieber Gruss Robert

Siegfried Fischer (20.09.2020):
Lieber Robert, Du hast nichts Wichtiges versäumt während Deiner Flussfahrt. Vielen Dank für Deine Einigkeit, für mein Recht und unsere dichterische Freiheit. - LG Siegfried

Margit Farwig (farwigmweb.de)

19.09.2020
Bild vom Kommentator
Geht's noch? Alles vergessen. Seit der Dichter H. S. hier mit boshaten Kommentaren überschütteit wurde (es heißt doch, wenn es nicht gefällt, sollte man nicht kommentieren) und die boshaften Miststreiter sich in allen ihren Gedichten auch u. a. mich als Pflegekraft beim "Trampeltier" verarscht haben, ich hatte H. S. beigstanden und bin nun verflucht worden. Ich sage nur "Was ist, wenn ein Doktor einen Dichter verarztet - richtig, er verarscht ihn. Das Forum ist tatsächlich jetzt zum Kotzen. Jörg hat nicht mal die Macht, gewisse Heuchler in die Wüste zu schicken.. Sie schleichen sich wieder ran...hahaha Schade, es ist ja pay-storie...
Mich berührt das nicht, sie sind eh Luft für mich. Ich lese nur oft in den alten Gedichten, wie ehrlich und freundlich alle miteinander waren. Und jetzt dürft Ihr natürlich wieder über mich herfallen....kotz, lach, grins
Viel Spaß!!

Siegfried Fischer (20.09.2020):
Alles geht, liebe Margit! - Aber "das Forum ist zum Kotzen" geht etwas zu weit. Es sind nur einzelne Autoren/Autorinnen, die offensichtlich noch nichts von richtigen Umgangsformen gehört haben ... Du kannst bei H.S. gerne nachlesen, falls er die betreffenden Kommentare nicht gelöscht hat, dass ich mit meinem Kommentar keinesfalls zu weit gegangen war. Genau wie Bertl kurz zuvor, hatte ich H.S. einen ernstgemeinten Korrekturvorschlag zu einem seiner Werke zugeschickt. (Siehe DIE EDELFRAU von H.S. - 16.07.2020) H.S. hat sich allerdings zu meinem Erstaunen daraufhin verbeten, ihn weiterhin zu kommentieren. Ich habe ihm danach auch keine weiteren Kommentare geschrieben. - Die boshaften Kommentare kamen von anderer Seite - und H.S. hat auch ordentlich Beschimpfungen und Beleidigungen ausgeteilt. - Und Du selbst hast Dich in dieser Angelegenheit auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. -Lach! Grinsgruß

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

19.09.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Siegfried,

Das Löschen von Kommentaren ist eine Unsitte. Meist die Forumsmitglieder die absolut kritikunfähig sind, tun dies.

Wenn allerdings jemand einen Kommentar moniert der noch nicht einmal ihn selbst betrifft, sondern als eine absolut berechtigte und fundierte Meinungsäußerung auf den offensichtlich unqualifizierten Kommentar seines Busenfreundes geäußert wurde, so ist das sehr bedenklich.

Da wir alle wissen wer bei Dir und bei mir gemeint ist, sollte sich jeder sein eigenes Bild machen.... Man lese nur den Komnentar des Besagten auf meine letzten zwei Gedichte ;-))

Ich lasse mich nicht mehr provozieren... Du solltest es mit Humor nehmen. Echte Diskussionen sind mit solchen Leuten einfach nicht möglich.

HG Horst



Siegfried Fischer (20.09.2020):
Vielen Dank für Deinen Zuspruch, lieber Horst. Zu dumm, dass wir beide keinen Humor haben und ich immer zum Lachen in den Keller gehen muss. Aber bei dieser Gelegenheit habe ich ja immerhin einmal entdeckt, dass die Stimmung auch im Keller ist. - Grinsgrüße Siegfried

Bild vom Kommentator

Hallo Siegfried, in Sachlichkeit meine Meinung. Wenn man zuweilen hier Kommentare sichtet die schon an „Verarschung“ grenzen, so darf man sich wahrlich nicht wundern, wenn diese gelöscht werden!
So einiges geht schon in dem Bereich „unter der Gürtellinie“! Man denkt dies sind gebildete Menschen die Kommentare schreiben, doch letztlich sind dies dann „herabsetzende Bemerkungen“! Was ich von diesen Zeitgeistern halte, dies sollte ersichtlich sein.
Diese Tage schrieb „Alma Brosci“ bei Horst Fleitmann einen Kommentar der „Adalbert Nagele“ betroffen hatte und dieser Kommentar war eine absolute Unverschämtheit! Dies ist Klartext von mir!
Ich wünsche mir und dies sicherlich nicht allein, dass man hier wieder zur Vernunft zurückkehrt und gepflegte Umgangsformen einhält und vor allem, dass einige von ihrem sehr hohen Ross absteigen, auch diese sind keine Götter! Wir alle sind nur Menschen Siegfried und diese ganzen Kritiken in Art „Schulmeistereien“ müssen verständlich auch nicht sein! Sachliche Kommentare – Kritik, da sage auch ich nie nein!
Friedliche Grüße Franz Dir

**So manche Arroganz kotzt nicht nur mich an!


Siegfried Fischer (20.09.2020):
Lieber Franz, vergleiche mal bitte in Sachlichkeit meinen Kommentar mit dem Kommentar von Bertl. Bei Bertl ist DIE ALBATROS ein Schiff, mir kam beim Lesen sofort DER ALBATROS Orville aus dem Disneyfilm in den Kopf. Und das wollte ich dem Autor nur mitteilen. Dabei war ich mit meinem Gedankengang in Sachlichkeit viel näher bei dem Verfasser des Gedichts. In meinem Kommentar wurde nichts kritisiert und vor allem nichts "verarscht" oder gar "ausgekotzt", wie mir unterstellt wurde. - Gruß Siegfried - Apropos sachliche Kommentare: Mit "hohem Ross", "Schulmeisterei" und "Arroganz", die einen "ankotzt", hatte das Ganze wahrlich überhaupt nichts zu tun. - P.S.: Deine zahlreichen Kommentare an den Herrn Siebenstein waren auch noch nie von Sachlichkeit geprägt. Wie heißt es immer so schön: Man muss ja nicht kommentieren, wenn einem etwas nicht gefällt.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).