Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Déjà-vu“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

29.09.2020
Bild vom Kommentator
Wer einst als Baum
verwurzelt stand,
behält als Mensch
Herz und Verstand.

Toll, dein De´ja`- vu .
LG Ingrid

Margit Farwig (farwigmweb.de)

28.09.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Horst,

wenn wandeln die Gedanken hohl
im tiefsten Innern weiß er wohl
zu stellen sich und will es nicht
die Neigung von den Ästen bricht

das sehe ich erfolgreicher an, als den Knüppel aus dem Sack zu spielen
Was so ein Déjà-vu alles anrichten kann, ist wirklich erstaunlich, klasse!

LG Margit


Horst Fleitmann (29.09.2020):
Liebe Margit... Da liest Du mehr heraus als ich reingeschrieben habe ;-)) So kanns kommen. ;-) Dank und LG Horst

rnyff (drnyffihotmail.com)

28.09.2020
Bild vom Kommentator
Hintergründige gute Überlegung, ausgezeichnet verdichtet. Ich kann nur sagen:
Als alter Baum, da hat man Raum
Und Maske trägt man nimmer.
Das wär ein wunderschöner Traum,
Als Mensch ist es viel schlimmer.
Wird auch zu Tode therapiert,
Säg`mehl das gibt es selten.
Und trotzdem ist man angeschmiert,
Da die Moral muss gelten.
Lieber Gruss Robert

Horst Fleitmann (29.09.2020):
Na ja... Dank fürs Lesen und Kommentieren Horst

Bild vom Kommentator
Ah, so! *lächel....LG.

Horst Fleitmann (29.09.2020):
Ja, genau so isses... LG Hordt...

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).