Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wölfe“ von Ingrid Baumgart-Fütterer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Elfchen“ lesen

Bild vom Kommentator
..der Mensch raubt und beschneidet den natürlichen Lebensraum der Wölfe und anderer Tiere..verdrängt sie jagt und schlachtet sie gnadenlos ab!!!!
70% aller Tierarten sind bereits ausgerottet und in 50 Jahren wird es keine Tiere mehr geben.
Auf das größte und gefährlichste Raubtier der Welt das sich Mensch nennt - ist Verlass Ingrid

Gruß Gabriele

Ingrid Baumgart-Fütterer (30.09.2020):
Dieser Meinung war bereits Thomas Hobbe (1588 - 1679) Seine Worte hierzu: "Homo Homini lupus" "Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf" Gruß Ingrid

Ingrid, dass du das Wort Gräultaten gegen das Wort Jagdinstinkt nach meinem Kommentar ausgetauscht hast, zeigt uns, wie schnell du deine Ansicht und Meinung änderst.
Ich habe weder die Meinung von Thomas Hobbe übernommen, noch von sonst wem.
Stell dir vor, ich habe meine EIGENE.
Wir leben nicht mehr im Mittelater, wo der Wolf als das gefährlichste Raubtier galt und dies habe
ich auch nicht behauptet oder formuliert...

Aber ich bin der Meinung dass dem Menschen alle Eigenschaften innewohnen,
welche man dem Wolf andichtet.."Arglist,gefräßig(nach Macht und Geld) und sehr
sehr gefährlich!!!Das kann kein Raubtier jemals toppen.




Ingrid Baumgart-Fütterer (02.10.2020):
Da stimme ich dir zu. Manche Menschen neigen zur Verurteilung ihrer Mitmenschen, dichten ihnen irgendwelche negativen Charaktereigenschaften an und werten sie aufgrunddessen grundlegend ab, ohne sie zu kennen. Das alles nur wegen des (falschen) Bildes, das sie sich von ihnen gemacht haben. So macht man sich Feinde, zumindest im Geiste, die man dann glaubt im Außen bekämpfen zu müssen. Letzlich leben derart "gestrickte" Menschen im Unfrieden mit sich selbst und reagieren ihre eigenen Unzulänglichkeiten und Probleme an anderen -oft "Unschuldigen"- ab. Danke für deine Denkanstöße Ingrid

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

28.09.2020
Bild vom Kommentator
Ich denke dazu, ein Tier lebt nach seinem Instinkt.
Gräueltaten schreibe ich Menschen zu...

Liebe Grüße schauen herein - Renate

Ingrid Baumgart-Fütterer (30.09.2020):
Da muss ich dir zustimmen. Der Wolf lässt sich von seinem Instinkt leiten. Jedoch wurde er in Märchen und Geschichten immer wieder als "Bösewicht" dargestellt - als solcher lauert er auch in der Volksseele. Liebe Grüße Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).