Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„WENN AUS STEINEN BERGE WERDEN“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Brieffreund (PeterBiastochweb.de)

02.10.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Marlene,
ich glaube, dass Sprengen nichts weiter bringen wird. Es verstärkt doch nur den Lärm, den diese Steinchen selbst verursachen wollen. Ob es nun sieben, oder mehr sind. Am meisten ärgert man diese, indem man sie ignoriert, ihnen keine Plattform für ihr Getöse gibt. Dann verenden sie kläglich im eigenen "Geblubber". Dir noch liebe Grüße und ein angenehmes Wochenende - Peter

Marlene Remen (03.10.2020):
Lieber Peter, haha, da hattest du direkt den richtigen Durchblick und wußtest, was gemeint war. Jo, solche Berge zu ignorieren, das ist immer noch das Beste. Liebe Grüße und danke dir für deine Worte, Marlene

freude (bertlnagelegmail.com)

01.10.2020
Bild vom Kommentator
Ein Brett vorm Kopp, das haben viele,
sie haben keine richtgen Ziele;
ich würde auch dazu mal drängen,
die Steine einfach wegzusprengen.

Marlene, gN8 und lG,
Bertl.

Marlene Remen (03.10.2020):
Lieber Bertl, danke dir für deinen treffenden Vierzeiler. Auch Berge können auseinander fallen, abwarten. Liebe Grüße dir von Marlene

Bild vom Kommentator
Das beste Beispiel für Menschen mit einem Brett vor dem Kopf ist Trump! Dir Marlene viele liebe Grüße - Wünsche von Franz

Marlene Remen (03.10.2020):
Lieber Franz, ich danke dir für die zustimmenden Worte. Diese Typen sterben leider nie aus. Liebe Grüße dir von Marlene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).