Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schwarz ist keine Farbe“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Limericks“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
zu Deinem ersten Limerick ist mir spontan
noch ein passender Anfang eingefallen:
Es lebte ein Schwarzer, ein N....,
in Tegernsee, immer integer.

LG Siegfried

Robert Nyffenegger (02.10.2020):
Prima Vorschlag, danke Dir, aber die zweite Zeile gibt keinen Daktylus. Für mich hat ein Limerick durchgehend Daktylen. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Lieber schwarz-gelimerickter Poet Robert...
Ich habe als Stuttgarter Amtsbote hier nichts dagegen
von hinten seh ich gelesen statt schwarzer nur Regen :-))
In der Stadtfahne (S-Möhringen) sieht man den Mohren
manch empörter Zeitgeist meint, er hätt da nix verloren!
Da kann Onkel Tom´s Hütte (im dunklen USA)
sich sogar ohne Mais/Reisrausch wehren...
ich zieh als altmodischer Dichter da schmunzelnd
meine schwarz-gebrannten Lehren!!
Herzl. frische Abendgrüße am heutigen
Int. Kaffeetag vom Schwabenfreund Jürgen

Robert Nyffenegger (01.10.2020):
Danke Dir herzlich, schön von Dir zu hören. Du weisst ja auch in meinem bewährten Namen hat sich ein neger versteckt, darum macht es mich auch besonders betroffen, wenn man jetzt nur noch unter Vorbehalt erwähnt wird. Die Zunft zum Mohren in Bern muss sich auch umbenennen und der Onkel Ben wird vermutlich durch Pestalozzi ersetzt, sofern aus derGeschichte nicht hervorgeht, dass er auch kleine Negerlein erzogen hat. Wir werden sehen- Melde Dich doch mal als Ersatz für Uncle Ben, wenn Du nicht allzu sonnengebräunt bist. Lieber schneeweisser Gruss Robert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

01.10.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Herr Nyffe-Neger,
ich muss mich beschweren über den Hype, der um das Wort "Neger" gemacht wird, seit das Wort verboten wurde. Es gibt doch so viele gute Synonyme: Maximalpigmentierter, Brownie, Afroafrikaner (von Bimbo sollte man absehen).
Liebe Grüße von Andreuschtschtsch, genannt Der Zigeunerbaron

Robert Nyffenegger (01.10.2020):
Du be schwerst Dich zu Recht. Wenn man Zeit seines Lebens im Namen den Neger trägt und ihn oft spielen muss, hat man nichts gegen dieses Wort. Wenn jetzt aber auch der gute Onkel Ben von der Packung verschwinden muss, schlägt dies die Chrusellocken vom Kopf. Besten Dank für die Synonyme und sei herzlich gegrüsst, Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

01.10.2020
Bild vom Kommentator
...Robert, du animierst mit deinen tollen Limericks die Leut' zum Lachen, das ist gut so; denn es wird so und so zu wenig gelacht. Der erste gefällt mir am besten.
LG Bertl.

Robert Nyffenegger (01.10.2020):
Danke Dir lieber Bertl, ich habe auch gar nichts gegen Lachen, nicht zuletzt weil man heutzutage selten dazu verführt wird. Herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Wie weiß sowie auch der Mischton grau, da gehört die Farbe schwarz zu den unbunten Farbtönen bekanntlich. Dennoch liebe ich „SCHWARZ“ und dies vor allem meinen Hemden sowie Jacken bezogen. Mein Herzblatt regt sich dabei oft auf, doch die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden! Meinen Mitmenschen mit dunkler Hautfarbe bezogen, da juckt mich dies nicht, denn es gibt hier bei mir keine Unterschiede zu anderen Mitmenschen! Vor allem liebe ich „Black Music“ und da geht die Post ab! Ich liebe Blues und Soulmusik! Grüße Dir in den Donnerstag Robert der Franz

*Schmunzeln musste ich schon!

Robert Nyffenegger (01.10.2020):
Danke Dir bestens für den ausführlichen und lesenswerten Kommentar, aber ich kann Deine Frau gut begreifen. Schwarze Anzüge sind heikel, man sieht jeden Flecken, ausgenommen Du bist Kaminfeger. Zusätzlich bedingen sie ein anständiges Benehmen, sei es bei einer Beerdigung oder einer Hochzeit, deshalb führe ich keine schwarzen Kleider im Kleiderschrank. Nur die Unterhosen sind schwarz, dann sieht man das Gelb nicht. In diesem Sinn noch einen schönen Tag, herzlich Robert

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

01.10.2020
Bild vom Kommentator
Ein Schwarzer vom Niger
Sah aus wie ein Tiger
Sein Wams war gestreift
Seine Seel' gereift
Er spielt in meiner Liga !
HG Olaf

Robert Nyffenegger (01.10.2020):
Danke Dir herzlich für den Fünfzeiler, auch wenn er kein Limerick ist Aber Dein Spruch zu Baum und Pilz ist bestens,ganz nach meinem Geschmaclk, lieber Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).