Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gefühle“ von Anita Namer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anita Namer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebe“ lesen

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

04.10.2020
Bild vom Kommentator
Finde das Bild mit der Tür sehr passend zu deinen Gedanken. Irgendwann öffnet sich für jeden auch eine Tür zu dem, was beglückt. Herzlichst RT

Anita Namer (04.10.2020):
Lieber Rainer, das freut mich. Ja, irgendwann öffnet sich so eine Tür - oder wir öffnen sie :) Ganz liebe Grüße, Anita

Bild vom Kommentator
Liebe Anita,
wie sehr kann das Denken in Gefühle eingreifen und umgekehrt? Hat man Gefühle nicht einfach nur? Das Denken versucht ja immer, eine steuernde Wirkung auszuüben.
Gefühl, das ist Spüren.
Entscheiden, das ist Denken.
Der Mensch muss beide Richtungen beherrschen.

Spontane Gedanken zu den deinen.
Das Bilt passt hervorragend dazu. Das Leben öffnet immer neue Türen, für die Gefühle und das Denken.
Liebe Grüße am Sonntag, Bernhard

Anita Namer (04.10.2020):
Lieber Bernhard, lach - ja - das kommt dem, was ich so gedacht habe - ziemlich nah. Wie ist das jetzt mit dem, was ich gefühlt habe? :) Kann das irgend ein anderer nachvollziehen? Heute war meine Tür weit offen - und ich hab einen Spaziergang in der Sonne gemacht. Ganz liebe Grüße, Anita

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de)

03.10.2020
Bild vom Kommentator
Sehr ausdrucksstarke Worte, liebe Anita, wie eigentlich immer von Dir. Toll, wie Du dieses Thema anpackst und vor allem beschreibst, wie schwer es ist, damit richtig umzugehen. Ein Thema, zu dem
einem selbst für andere so viele Ratschläge einfallen, aber wenn man selbst darin steckt, ist das auf einmal völlig anders.

Herzliche Grüße Mark

Anita Namer (04.10.2020):
Lieber Mark - herzlichen Dank! :) Dein letzter Satz - trifft`s voll. Ja, wenn man selbst nicht drin steckt - ist`s leicht zu wissen, was zu tun ist. Erwischen einen selbst die Gefühle - ist es tatsächlich meist eine Herausforderung. Ganz liebe Grüße, Anita

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

02.10.2020
Bild vom Kommentator
Wie du bezeichnend die Gefühle lenkst:
Eine Türe geht immer wieder .

hab's gern gelesen und eigene Gedanken darin wiedergefunden.
Grüße zu dir von Ingrid


Anita Namer (03.10.2020):
Liebe Ingrid, ich empfinde es als Geschenk, wenn du dich in meinen Gedanken wieder findest und sie vielleicht sogar ein Stückchen weiter webst....Herzlichen Dank! Ganz liebe Grüße, Anita

Bild vom Kommentator
Loslassen zu lernen - eine kl. Kunst, Aufgabe u. Herausforderung zugleich; vielleicht auch zu lernen, versöhnt mit ... ? (sich selbst oder anderen etc.) zu leben. Beste Grüße, L.

Anita Namer (03.10.2020):
Lieber Lutz, ich glaube, egal wie man es gelernt hat, es ist jedes Mal auf`s Neue eine Aufgabe und Herausforderung, wie du so schön schreibst. Je öfter, desto schneller geht es vielleicht - doch es berührt trotzdem. Du sprichst viele Aspekte an....versöhnt mit....und hier glaube ich, dass die Herausforderung, sich mit sich selbst zu versöhnen, die Größte ist. Ganz liebe Grüße, Anita

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).