Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Erde“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

Horst Werner (horst.brackergmx.de)

05.10.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Franzl!
Schöne Gedanken, schöne Worte, zu Versen gemacht!
In lyrischer Harmonie intoniert, ist Balsam für die empfindsame Seele!
Liebe Grüße!
Horst Werner


Franz Bischoff (05.10.2020):
Da lieber Horst Werner sage gerne wieder "DANKE"! Zum Thema Erde habe ich einen wundervollen Aphorismus von Ernst Ferstl gefunden. „Es ist kaum zu glauben, daß sich in einer Zeit, in der sich augenscheinlich alles um Geld dreht, die Erde immer noch um die Sonne dreht“. Passen wir gut auf, dass wir nicht eines Tages die Erde ganz an die Wand knallen! Danke auch hier wieder und viele liebe Grüße Franz

Musilump23

04.10.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
die Sonne in ihren Bewegungen passt sich den Grundbedürfnissen der Erde stets an, damit das Leben überall lebenswert bleiben kann.
Mit frdl GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (05.10.2020):
Auch hier wieder lieber Karl - Heinz zu gerne meine Zustimmung! Zum Thema Erde habe ich einen wundervollen Aphorismus von Ernst Ferstl gefunden. „Es ist kaum zu glauben, daß sich in einer Zeit, in der sich augenscheinlich alles um Geld dreht, die Erde immer noch um die Sonne dreht“. Passen wir gut auf, dass wir nicht eines Tages die Erde ganz an die Wand knallen! Danke auch hier wieder und viele liebe Grüße Franz

Goslar (karlhf28hotmail.com)

04.10.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

nur die Sonne ist es, die das Leben aller Kreaturen möglich macht. Ohne Sonne keine Wonne. Sie wärmt uns und ernährt uns.

Herzlich Karl-Heinz

Franz Bischoff (05.10.2020):
Meine Zustimmung Karl - Heinz und daran führt kein Weg vorbei! Grüße jedoch Hildegard und Dir von Herzen! Zum Thema Erde habe ich einen wundervollen Aphorismus von Ernst Ferstl gefunden. „Es ist kaum zu glauben, daß sich in einer Zeit, in der sich augenscheinlich alles um Geld dreht, die Erde immer noch um die Sonne dreht“. Passen wir gut auf, dass wir nicht eines Tages die Erde ganz an die Wand knallen! Danke auch hier wieder und viele liebe Grüße Franz

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

04.10.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,so vergeht Die Zeit im Flug.
Sei ganz lieb gegrüßt von deiner Brigitte

Franz Bischoff (05.10.2020):
Richtig meine liebe Brigitte! Zum Thema Erde habe ich einen wundervollen Aphorismus von Ernst Ferstl gefunden. „Es ist kaum zu glauben, daß sich in einer Zeit, in der sich augenscheinlich alles um Geld dreht, die Erde immer noch um die Sonne dreht“. Passen wir gut auf, dass wir nicht eines Tages die Erde ganz an die Wand knallen! Danke auch hier wieder und viele liebe Grüße Franz

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de)

04.10.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

das ist der Lauf der Erde bündig und pragmatisch beschrieben,lach. Jetzt weiß es jeder, wie das so abläuft. Alles Liebe Dir

und liebe Grüße,

Heidi

Franz Bischoff (05.10.2020):
Mein herzlichsten Dank Dir wieder liebe Heidi! Zum Thema Erde habe ich einen wundervollen Aphorismus von Ernst Ferstl gefunden. „Es ist kaum zu glauben, daß sich in einer Zeit, in der sich augenscheinlich alles um Geld dreht, die Erde immer noch um die Sonne dreht“. Passen wir gut auf, dass wir nicht eines Tages die Erde ganz an die Wand knallen! Danke auch hier wieder und viele liebe Grüße Franz

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

04.10.2020
Bild vom Kommentator

"Tag um Tag
und Jahr um Jahr,
es stellt sich nie die Frag`,
wie vorm Urknall alles war !"

(Hanns Seydel, 04.10.2020, für Franz Bischoff)

Wieder ein herrliches Gedicht von Dir, Franz !

Herzliche Grüße in den Sonntag von Hanns

Franz Bischoff (05.10.2020):
Herzlichen Dank Dir wieder Hanns! Zum Thema Erde habe ich einen wundervollen Aphorismus von Ernst Ferstl gefunden. „Es ist kaum zu glauben, daß sich in einer Zeit, in der sich augenscheinlich alles um Geld dreht, die Erde immer noch um die Sonne dreht“. Passen wir gut auf, dass wir nicht eines Tages die Erde ganz an die Wand knallen! Danke auch hier wieder und viele liebe Grüße Franz

rnyff (drnyffihotmail.com)

04.10.2020
Bild vom Kommentator
Sehr schön, wenn auch treffend. Ich sehne mich zurück in die Zeiten als die Erde nicht nur Mittelpunkt war, sondern auch ein Teller. Schönen Sonntag und lieber Gruss Robert

Franz Bischoff (05.10.2020):
Ja Robert, manche Zeiten waren auch OK! Zum Thema Erde habe ich einen wundervollen Aphorismus von Ernst Ferstl gefunden. „Es ist kaum zu glauben, daß sich in einer Zeit, in der sich augenscheinlich alles um Geld dreht, die Erde immer noch um die Sonne dreht“. Passen wir gut auf, dass wir nicht eines Tages die Erde ganz an die Wand knallen! Danke auch hier wieder und viele liebe Grüße Franz

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

04.10.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
das sind doch mal bodenständige Aussagen! Ich bin ein ähnlich logischer Denker. Deshalb verstehe ich gar nicht, warum mich alle immer so komisch angucken, wenn ich sage, dass der Mars aus Mars besteht, also aus dieser Schokolade mit flüssiger Karamell. Der Handel muss aber schon ganz schön hin und her gehen, bei dem Konsum, den ich habe... logisch, gelle?
Liebe Grüße von Andreas

Franz Bischoff (05.10.2020):
Marsriegel lieber Andreas, diese liebe ich! Zum Thema Erde habe ich einen wundervollen Aphorismus von Ernst Ferstl gefunden. „Es ist kaum zu glauben, daß sich in einer Zeit, in der sich augenscheinlich alles um Geld dreht, die Erde immer noch um die Sonne dreht“. Passen wir gut auf, dass wir nicht eines Tages die Erde ganz an die Wand knallen! Danke auch hier wieder und viele liebe Grüße Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

04.10.2020
Bild vom Kommentator
...Francesco, wir haben auch so einen, der sich immer im Kreis dreht mit seinen Kommentaren und behauptet, wir würden nichts verstehen. Dabei sitzt er am meisten auf der Leitung. Und wenn er noch so vielen Unsinn verzapft, wird sich die Erde um die eigene Achse mit einer Geschwindigkeit von etwa 1.670 km pro Stunde, das sind 464 Meter pro Sekunde an einem Punkt am Äquator weiter drehen. Das stelle man sich erst einmal vor.
GlG von Bertolucci.

Franz Bischoff (05.10.2020):
Mein Spezl Bertolucci, der versteht vieles nicht und vor allem, er versteht sich oft genug selbst nicht! Grins! Zum Thema Erde habe ich einen wundervollen Aphorismus von Ernst Ferstl gefunden. „Es ist kaum zu glauben, daß sich in einer Zeit, in der sich augenscheinlich alles um Geld dreht, die Erde immer noch um die Sonne dreht“. Passen wir gut auf, dass wir nicht eines Tages die Erde ganz an die Wand knallen! Danke auch hier wieder und viele liebe Grüße Francesco

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).