Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Grau“ von Maximilian Wohler

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Maximilian Wohler anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Expressionismus“ lesen

Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de)

08.10.2020
Bild vom Kommentator
Erinnert mich, lieber Maximilian, an Augenblicke bewusster Entscheidung fürs Graue, Triste, Melancholische, der Schwarzgalligkeit in stilisierter, kontrollierbarer Form Ausdruck zu verleihen, das ist mir manchmal ein Anliegen, um mich, ähnlich eskapistisch, meines Erachtens, wie das lyrische Ich in Deinem Gedicht: Einfach mal alles grau sehen, einfach etwas zurückschalten, etwas in die Traurigkeit gehen, sie zulassen, eine Sonderform davon förmlich "genießen". Schwer zu sagen. Dein Gedicht ist in dieser Hinsicht wunderbar, die Einteilung und der Rhythmus sind einzigartig und geradezu perfekt.

LG und immer ein wenig Grau in die Würze. Karl-Konrad

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).