Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Undichter geht es nicht“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Gundel (edelgundeeidtner.de)

11.10.2020
Bild vom Kommentator
Liebste Margit,
möge dir dein Dichtergras noch lange erhalten bleiben,
denn Phantasien und Humor hast du immer, freu!
Liebe Grüße schickt dir herzlich deine Gundel

Margit Farwig (11.10.2020):
Liebste Gundel, darüber freue ich mich sehr und werde versuchen, so zu sein und zu bleiben, denn Humor gehört zum Leben wie das Amen in der Kirche. Herzlichen Dank und liebe Grüße dir von deiner Margit

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

11.10.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Margit,
aus der Flut der Dichtung ergießt sich ein Teil der Wahrheit, die das hitzige Feuer aus Fantasien einst als Asche in ein Meer aus Wahrheit und Lüge gespült hatte. Nicht selten verhält es sich so, dass auch eine vermeintliche Lüge nach längerer Zeit sich als Wahrheit erweist, die aus den Stürmen im Leben sich gerissen hat. Ich hoffe, dass auch mein Dichtergras in der Saat meiner Gedanken mit aufgegangen ist! Ein sehr wichtiges Thema unserer Zeit, das du mithilfe der hohen Kunst des Dichtens zu den Tönen der Herzen hast wehen gelassen!
LG. Michael

Margit Farwig (11.10.2020):
Lieber Michael, dein Dichtergras ist immer da, davon hast du Zeugnis abgelegt. Auch kommen wir hinter Unwahrheiten, wenn sie sich selbst entlarven. Wir lernen, dass Begierde berechenbar, verletzbar und erpressbar macht. So steht es bei Shaolin geschrieben. In diesem Sinne herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

11.10.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Margit,

dem Schweigen ward es wohl geschuldet,
auf Papier das doch geduldet,
aufzuschreiben ohne Eile...

Erzwingen kann man dies wohl nicht,
um zu schaffen fürs Gedicht
erkennen dann der Worte Kraft...

die so trefflich hier erfasst,
von Dir numehr - nicht still und leise,
in gekonnt brillianter Weise!

Chapeau liebe Margit, ich bin wieder einmal hin und weg... ;-)))

Herzlich liebe Grüße zu Dir
Uschi


Margit Farwig (11.10.2020):
Ach, liebe Uschi, ich weiß nich, wie ich meinen Dank hinkrich...So sage ich mal ganz bescheiden, das mag ich immer gerne leiden und auch Deine Worte klimmen, auf so mancher Leiter hinnen. Herzlichen Dank und ganz liebe Grüße zu Dir von Margit

Bild vom Kommentator
Dichtergras will Ruhe heban um zu gedeihen, liebe Margit. Giut beschreibst du hier, dass die Gedanken und Worte von alleine kommen - und manchmal eben nicht. Lächeln von Monika

Margit Farwig (11.10.2020):
Ja, so ähnlich geht es zu, liebe Monika, manchmal braucht man seine Ruh, doch so ganz allein durch Sinnen, kann man nicht die Worte spinnen. Herzlichen Dank und ein Lächeln zu dir von Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).