Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nur ein Blatt“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Night Sun (m.offermannt-online.de)

14.10.2020
Bild vom Kommentator
Guten Morgen Franz, fallende Blätter werden in der Lyrik gerne als Motiv des Abschieds, Sterbens oder der Vergänglichkeit verwendet, was du auch in deinem Gedicht besinnlich zum Ausdruck bringt, Herzlichst Inge

Franz Bischoff (17.10.2020):
Richtig liebe Inge! Die Natur zeigt uns im Alltag vieles, was für unser Leben gewichtig ist! Wenn sich die Menschen mehr mit der Natur – Schöpfung beschäftigen würden, dann hätten sie mehr Verständnis für vieles! Wie gesagt, Dir mein herzlichsten Dank dem Kommentar und viele liebe Grüße Franz

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

13.10.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
ich glaube im Herbst werden alle etwas melancholisch . Ist ja auch eine Zeit um über vieles nachzudenken. Schöne Gedichte sind das Resultat.
Alles Gute zum Herbst wünscht herzlich Wally

Franz Bischoff (17.10.2020):
Herzlichen Dank auch hier liebe Wally! Die Natur zeigt uns im Alltag vieles, was für unser Leben gewichtig ist! Wenn sich die Menschen mehr mit der Natur – Schöpfung beschäftigen würden, dann hätten sie mehr Verständnis für vieles! Wie gesagt, Dir mein herzlichsten Dank dem Kommentar und viele liebe Grüße Franz

Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de)

13.10.2020
Bild vom Kommentator
Sehr schön, lieber Franz,
tatsächlich nicht nur als kleine, feine Naturbeobachtung geeignet, sondern darüber hinaus als Trauer- und Abschiedsgedicht, als Mini-Vortrag, wie Du richtig schreibst. Der Jahreszeitenherbst korrespondiert hier effektiv und schön melancholisch mit dem Lebensherbst, der uns allen bevorsteht, eines Tages einfach kommt. Man verfällt - langsam aber sicher. Ich für meinen Teil bin noch nicht bereit, doch auch an mir beginnt der Zahn der Zeit bereits zu nagen, geh ich doch auf die 40 zu, da wird's etwas knapper.

LG und noch einen langen, schönen Herbst. Karl-Konrad

Franz Bischoff (17.10.2020):
Auch hier Dir Karl - Konrad mein Dank wieder! Die Natur zeigt uns im Alltag vieles, was für unser Leben gewichtig ist! Wenn sich die Menschen mehr mit der Natur – Schöpfung beschäftigen würden, dann hätten sie mehr Verständnis für vieles! Wie gesagt, Dir mein herzlichsten Dank dem Kommentar und viele liebe Grüße Franz

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

13.10.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, da haben wir anscheinend ganz ähnliche Gedanken gehabt, schön geschrieben! Liebe Grüße zu dir, Uschi

Franz Bischoff (17.10.2020):
Auch Dir liebe Uschi mein Dank wieder! Die Natur zeigt uns im Alltag vieles, was für unser Leben gewichtig ist! Wenn sich die Menschen mehr mit der Natur – Schöpfung beschäftigen würden, dann hätten sie mehr Verständnis für vieles! Wie gesagt, Dir mein herzlichsten Dank dem Kommentar und viele liebe Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Es ist wie das Leben, wir sprechen immer vom
Werden, Seien und Vergehen. Ein schönes Gedicht. Es grüßt dich Sieghild

Franz Bischoff (17.10.2020):
Herzlichen Dank liebe Sieghild! Die Natur zeigt uns im Alltag vieles, was für unser Leben gewichtig ist! Wenn sich die Menschen mehr mit der Natur – Schöpfung beschäftigen würden, dann hätten sie mehr Verständnis für vieles! Wie gesagt, Dir mein herzlichsten Dank dem Kommentar und viele liebe Grüße Franz

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

13.10.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz.
Poesie vom Feinsten.Wunderbar.
Sei lieb gegrüßt, von deiner
Brigitte

Franz Bischoff (17.10.2020):
Herzlichen Dank Brigitte! Die Natur zeigt uns im Alltag vieles, was für unser Leben gewichtig ist! Wenn sich die Menschen mehr mit der Natur – Schöpfung beschäftigen würden, dann hätten sie mehr Verständnis für vieles! Wie gesagt, Dir mein herzlichsten Dank dem Kommentar und viele liebe Grüße Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

13.10.2020
Bild vom Kommentator
...Francesco, wir sind auch nur Blätter und eines Tages heißt es auch für uns: "Vom Winde verweht." LG Bertolucci.

Franz Bischoff (17.10.2020):
So wird es wohl kommen Don Bertolucci! Die Natur zeigt uns im Alltag vieles, was für unser Leben gewichtig ist! Wenn sich die Menschen mehr mit der Natur – Schöpfung beschäftigen würden, dann hätten sie mehr Verständnis für vieles! Wie gesagt, Dir mein herzlichsten Dank dem Kommentar und viele liebe Grüße Francesco

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

13.10.2020
Bild vom Kommentator
Wunderbare Verse, sehr poetisch vorgetragen. Wir gleichen doch alle diesem Blatt...eines Tages wird es auch uns vom Baum des Lebens wehn. Der Herbst als Ende kommt zu jedem.

LG Herbert

Franz Bischoff (13.10.2020):
Danke Dir lieber Herbert. So ist es auch und die Natur zeigt uns im Alltag vieles, was für unser Leben gewichtig ist! Wenn sich die Menschen mehr mit der Natur – Schöpfung beschäftigen würden, dann hätten sie mehr Verständnis für vieles! Wie gesagt, Dir mein herzlichsten Dank dem Kommentar und viele liebe Grüße Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).