Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Straße“ von Klaus Lutz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Lutz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebe“ lesen

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

15.10.2020
Bild vom Kommentator
Man sagt doch zu Recht: Der Weg ( die Strasse) ist das Ziel.
Sehr schön, deine Gedanken, Klaus.
..
immer ein Ziel vor Augen.

Es grüßt Dich Ingrid

Sonnenfisch (sonnenfischlive.de)

14.10.2020
Bild vom Kommentator
Grüß Gott Klaus,
ich habe heute schon mit Freuden 2 Deiner Kommentare gelesen:
ich fand Wahrheit darin, das Licht der Wahrheit.
... und das finde ich auch in den Räumen
zwischen deinen Worten
in deinem obigen Gedicht:
"Die Welt, die redet. Das Leben, das alles erklärt.
Die Liebe, die alles sagt. ... Und ich weiß: "Ich bin da wo Du bist!"
... Das Leben ist im Sein:
die Flroa und die Fauna lebt es uns vor
- wie auch die Menschen inn deinem Kibbuzim es für dich taten.
Und wie sind Ebenbilder Gottes,
erfahrbare Ebenbilder Gottes,
wie es die Genesis berichtet.
Das ist für mich so wahr, dass fast alle Kirchen es beschweigen.
Und wir sind wie eine Kutsche:
Gefährt (Leib), Rosse (Seele), Kutscher (das kleine Ich, die Ratio, das tüchtige und taffe Ego)
und der oder die Reisende (das große Ich, der innere Christus, der göttliche Geist).
"DA fehlt sich nichts!" sagt der Bayer dazu.
... Ich danke dir und grüße dich herzlich:
der August im Autumus
Bild vom Kommentator
das ganze Leben und auch der Weg zur Heimat, ist eine Straße und oftmals biegen wir falsch ab, lieber Klaus.Es ist nie zu spät, und man darf die Hoffnung nie aufgeben.
Wieder schöne Zeilen von dir, authentisch und mit emotionaler Klugheit. LG von Monika

Solino10 (solino16yahoo.de)

14.10.2020
Bild vom Kommentator
Wow, wow, wow.....hast du`s gerade gesehen? Ich bin vom Stuhl gefallen.... :)
Das sind Worte wie......ja wie.....ich finde keine Worte....
Wie Sonnenstrahlen, wie Sternenleuchten, wie Erdbeben, wie Tsunami`s?
Lach, du siehst - es ist nicht zu beschreiben....
Ich glaube, du hast die richtigen Worte gefunden und du stehst mit sehr vielem da. Vielleicht nicht in deinen Händen – dafür umso mehr in deinem Herzen.
Du bist richtig, wie du bist. Das ist es, was zählt. Egal welche Wege wir gehen....sie führen uns immer da hin, wo wir sein sollen. (glaube zumindest ich) :) Ganz liebe Grüße, Anita



Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).