Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DER NABEL DER WELT“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Brieffreund (PeterBiastochweb.de)

19.10.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Marlene,
kennst Du das mit dem Stolperstein? Wenn man ihn einfach liegen lässt und setzt seinen Fuß darauf, dann kann man an Höhe gewinnen, an Übersicht und Weitsicht. Dann wir der Stolperstein zum Trittstein, der einen weiter bringt und nicht zum Stolpern. Besonders dann, wenn es nicht nur ein Stein ist, sondern deren sieben...
Liebe Grüße - Peter

Marlene Remen (20.10.2020):
Lieber Peter, dankeschön für deine erkennenden Worte. Ja, mit einem Stein kann man die Sichtweise erhöhen, aber wenn es mehr sind, kann es gefährlich werden, sie können umkippen und man liegt auf der Nase, AUA !!! Liebe Grüße dir und wir bleiben auf dem Boden, ist besser Marlene

freude (bertlnagelegmail.com)

19.10.2020
Bild vom Kommentator
...ja Marlene, so Helden(innen) gibt es sogar auf e-stories.
LG Bertl.

Marlene Remen (20.10.2020):
Lieber Bertl, ich danke dir für die zustimmenden Worte und frage mich, was haben diese sogenannten Helden davon ? Liebe Grüße dir von Marlene

Bild vom Kommentator
Hallo liebe Marlene, diese sterben leider nicht aus! Grüße Franz Dir

Marlene Remen (20.10.2020):
Lieber Franz, ich danke dir für die zustimmenden Worte. Liebe Grüße dir von Marlene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).