Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DAS LÄCHELN DER SEELEN“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trost & Hoffnung“ lesen

Bummi (Millozartgmx.de)

23.10.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Marlene, dein Gedicht ist so voller Sehnsucht und doch macht es Hoffnung. Als meine Mutter im Sterben lag, murmelte sie plötzlich..."wir sehen uns alle wieder." Und ich glaube fest daran, dass es so sein wird.
LG Monika

Marlene Remen (25.10.2020):
Liebe Monika, ich danke dir für die lieben Worte. Ja, ich glaube auch daran, nicht an ein körperliches Wiedersehen, sondern an eins der Seelen, die zueinander gehörten. Liebe Grüße dir von Marlene

Bild vom Kommentator
Sehr schön von Dir liebe Marlene! Liebe Grüße Franz

Marlene Remen (22.10.2020):
Lieber Franz, ich danke dir für deine lieben Worte. Liebe Grüße dir von Marlene

Goslar (karlhf28hotmail.com)

21.10.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Marlene,
man kann sie nicht sehen, die Seele
aber fühlbar ist sie bei jedem Leid.

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

Marlene Remen (22.10.2020):
Lieber Karl-Heinz, dankeschön für deine lieben Worte. Ja, die Seele fühlt jeden Schmerz und sie leidet dann sehr. Liebe Grüße dir und deiner lieben Frau von Marlene

freude (bertlnagelegmail.com)

20.10.2020
Bild vom Kommentator
...Marlene, irgendwann sehn sich alle wieder; nur vorstellen kann es sich niemand.
GN8 und lG,
Bertl.

Marlene Remen (22.10.2020):
Lieber Bertl, ich danke dir für die lieben Worte. Die Hoffnung auf ein Wiedersehen, sie bleibt im Herzen. Liebe Grüße dir von Marlene

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

20.10.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Marlene,
es ist lieb, dass du für uns ein Gedicht gemacht hast. Ich glaube nicht an so was, doch stelle es mir jetzt einfach so vor. Es ist komisch, manchmal habe ich Nachts das Gefühl dass Oliver im Zimmer steht. Es kommt weil man die Gedanken so oft bei seinem Schatz hat. Dir geht es sicher genau so.
Jetzt bei der "Scheiss Corona" hat man auch noch mehr Zeit zum Nachdenken, und alles ist sowieso schlimm.
Wollen hoffen, dass wir alle gut daran vorbei kommen.
Dir alles Gute und "bleibe gesund"!!!!
Herzlich Deine Wally und Fred

Marlene Remen (22.10.2020):
Liebe Wally, als ich dein Gedicht gelesen hatte, war ich sehr berührt. Wollte dir zum Trost dann etwas schreiben. Ob wir nun an ein Wiedersehen glauben oder auch nicht, doch die Hoffnung darauf, sie tröstet. Liebe Grüße dir von deiner Marlene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).