Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Berufskiller“ von Klaus Lutz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Lutz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Solino10 (solino16yahoo.de)

02.11.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Berufskiller, ich hoffe jetzt mal, ich stehe nicht auf deiner Abschuss-Liste? :)
"im Kleinen wie im Großen" heißt ein Spruch und so ist es wohl auch.
Wenn es im "Kleinen" nicht stimmt, wie soll es dann im "Großen" funktionieren?
Auch wenn man stritt, war früher doch die Familie ein Verbund, der, wenn´s drauf ankam - zusammenhielt. Oder die Dorfgemeinschaft, oder der Fußballverein, die Feuerwehr, die Landfrauen, die Clique, Freunde oder was auch immer. Man war immer eingebunden in etwas Größeres. Etwas, das Rückhalt gab, etwas, das einem beistand, wenn man Hilfe brauchte. Man "gehörte dazu"....
Wenn man etwas tat, war viel für die Gemeinschaft.....Eine Gemeinschaft verstärkt die Kraft, macht oft unmögliches möglich.
Heute geht es viel um "höher, besser, weiter, reicher" - und das als Einzelner.
Das isoliert, schwächt.
Ich glaube, hoffe - dass gerade das, was jetzt alles passiert - wieder dazu führt - dass wir uns darauf besinnen, was wirklich zählt. Sich gegenseitig zu unterstützen, füreinander da zu sein und Zeit miteinander zu verbringen.
Schöne Gedanken von dir, ganz liebe Grüße, Anita

Klaus Lutz (02.11.2020):
Danke für den Kommentar! Grüße ins Reich vom Ludwig Söder III! Klaus

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).