Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gerettet in letzter Minute“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

maza (MarijaGeisslert-online.de)

06.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,
und immer wieder geschehen große Wunder wo vielleicht wenig Hoffnung war. Einfach schön wie du es in Worte gefasst hast.lgmaria

Rainer Tiemann (06.11.2020):
Freue mich sehr, liebe Maria, dass dir mein Gedicht gefiel. Dir ein schönes Wochenende! Herzlichst RT

Margit Farwig (farwigmweb.de)

06.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

man kann gar nicht schreiben, ohne das Mitgefühl zu zeigen. Das tapfere Mädchen hat durchgehalten, hoffentlich bekommt es nicht doch den Schock fürs Leben.

Herzlichst Margit

Rainer Tiemann (06.11.2020):
Das hoffen wir sehr für das gerettete Kind, liebe Margit. Danke dir fürs Lesen. Dir liebe Grüße von RT.

readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de)

06.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

ein tolles Gedicht! Sehr berührend.

Liebe Grüße von Patrick

Rainer Tiemann (06.11.2020):
Herzlichen Dank für deine Einschätzung, Patrick, und freundliche Grüße von RT.

Bummi (Millozartgmx.de)

05.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer, als ich die Rettung des kleinen Mädchens sah, war ich erleichtert. Wenn man selbst Kinder hat oder jetzt eben auch Enkelkinder und sich in die Lage der Eltern versetzt, leidet man mit ihnen. Schön, dass du dieses Gedicht geschrieben hast.

LG Monika



Rainer Tiemann (05.11.2020):
Danke, liebe Monika, das Schreiben war mir ein großes Bedürfnis. Auch ich war berührt und erleichtert. Herzlich grüßt dich RT.

Bild vom Kommentator
Lieber RT. Durch dein Gedicht fühlt man sich in dieses furchtbare Ereignis versetzt, das dennoch einen Sonnenstrahl durchdringt, nämlich, durch die Rettung eines Kindes..
L.G. zu dir ,Sieghild

Rainer Tiemann (05.11.2020):
Das Schreiben, liebe Sieghild, fiel mir nach der Rettung des Kindes sehr leicht. Danke für deine Zeilen und liebe Grüße von RT.

Bild vom Kommentator
Chapeau Rainer diesem bezogen was Du hier geschrieben hast! Dies hat nicht nur Klasse, es ist auch Größe den Gedanken bezogen! Vieles werden wir im Leben nicht verstehen, doch ein kleiner Pater im Vatikan sagte einst am 26. Dezember 2004 (Erdbeben im Indischen Ozean) als man ihn fragte, warum lässt Gott dies zu, "erst wenn wir den Weg in das Licht gehen, dann verstehen wir die Entscheidungen von Gott"! Dies ist, was ich sehr gerne lese und auch einen Kommentar dazu schreibe! Danke Dir und Grüße Franz

Rainer Tiemann (05.11.2020):
Danke fürs Lesen, Franz, aber auch für deinen interessanten Kommentar zum Gedicht. LG von RT

freude (bertlnagelegmail.com)

04.11.2020
Bild vom Kommentator
...Rainer, wenn es einen Gott gibt, dann war er bei der Mutter nicht zugegen. So muss die Kleine ohne Mutter aufwachsen. Das Leben macht es nicht allen leicht. Du hast das sehr berührend geschrieben. Die Retter leisteten beste Arbeit. LG Bertl.

Rainer Tiemann (05.11.2020):
Hallo Bertl, als ich die TV-Bilder sah, hat es mich ergriffen. Ich musste einfach schreiben. Danke fürs Lesen und deine Einschätzung. Herzlichst RT

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).