Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Weg zum Ruhm in Fünfter Jahreszeit“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Karneval, Fastnacht und Fasching“ lesen

Bild vom Kommentator
Ich schaue mir im TV meine Frankensendung an und das war es Michael! Hellau!
Grüße - Wünsche euch Franz

Michael Reißig (12.11.2020):
Lieber Franz, das ist auch eine gemütliche Art, um diesen Tag zu begehen und zu gedenken! Mein Dank für den tollen Kommentar! LG. Michael

Margit Farwig (farwigmweb.de)

11.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

man sieht nur leere Plätze, die sonst mit lachenden Narren gefüllt waren. Wenn hier auch sowieso nicht viel gefeiert wird, kann ich aber die Enttäuschung der echten Narren verstehen. Sie sind aber sehr gefasst und hoffen auf ein nächstes Jahr. Gut hast du dich mit Worten eingesetzt.

Herzliche Grüße von Margit

Michael Reißig (12.11.2020):
Liebe Margit, dem ist so! Aber wir sollten dennoch den Humor nicht verlieren und uns einfach vorstellen, als ob Karneval wäre! Vielen Dank für den wunderschönen Kommentar! LG. Michael

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

11.11.2020
Bild vom Kommentator
Ach lieber Michael,

wie wenig ist uns heute allen wohl zum Lachen zumute. Doch sollte trotz allem Leid und Schreckensmeldungen das positive Denken nicht ganz erliegen. Irgendwie glaube ich daran, dass es auch bald in den Griff zu bekommen sein wird, trotz Horrorzahlen und die Kunst-, Kultur- und Musikszene, die doch so vielen von uns Freude bereitet, wieder in gewohnter Art und Weise in Betrieb gehen kann.... Es kommt auf jeden einzelnen von uns an, wann dies wieder der Fall sein wird, doch bin ich zuversichtlich.

Herzlich liebe Grüße zu Dir, Uschi

Michael Reißig (12.11.2020):
Liebe Uschi, auch wenn einem nicht nach Humor zumute ist, gilt nach wie vor der Grundsatz; Humor ist, wenn man trorzdem lacht! Ich danke dir von Herzen für den supertollen und zudem auch ausführlichen Kommentar, der mir sehr zugesprochen hat! LG. Michael

freude (bertlnagelegmail.com)

11.11.2020
Bild vom Kommentator
Michael, der Online Fasching hat begonnen,
Covid Neunzehn hat gewonnen,
neu, Corona-Fasching, wie es ihn noch niemals gab,
für den Fasching ist das sein Grab.

LG Bertl.

Michael Reißig (12.11.2020):
Lieber Adalbert, zumindest für die Veranstaltungsbranche, die ohnehin am Krückstock geht, ist es das Grab! Vielen Dank für den schönen Kommentar!

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

11.11.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Michael, freue mich, dass ein Nichtrheinländer dieses schöne Gedicht verfasst hat. Hoffentlich können wir dann am Aschermittwoch ohne Masken herumlaufen. Das geht natürlich nur, wenn wir unsere liebgewonnenen Kontakte beschränken. Herzlich grüßt dich RT.

Michael Reißig (11.11.2020):
Lieber Rainer, ich danke dir für die tollen anerkennenden Worte! Im Fernsehen habe ich den Kölner Rosenmontagszug schon oft gesehen. Daher kann ich mir einen Online-Karneval nur schwer vorstellen. Aber ich glaube, mit schwarzem Humor wird es der Rheinländer mit Bravour verstehen, Coronas schwarzen Peter in den "Online-Büttenreden" aufleben zu lassen. Aber ich vermute, einige illegale Partys dürfte es schon geben, die die "Gebetsmühlianer" missachten werden! Ich glaube, ein paar Schippen voll Humor sollten es schon sein! Denn das Lachen lässt ja das Corona-Desaster ein wenig verblassen. Man sollte auch mal herzhaft Lachen, wenn die Gründe dazu nicht gerade geeignet sind! LG. Michael

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).