Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Blaugrau“ von Frank Guelden

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Frank Guelden anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

15.11.2020
Bild vom Kommentator
...Frank, blaugrau ist Gift für die Maus,
ich hoffe, sie kommt nicht heraus.

LG Bertl.

Frank Guelden (16.11.2020):
Lieber Bertl, in diesem Fall hast Du zweifelsohne unbedingt Recht; grins. Die Mäuse haben durch die hier alles dominierende Spatzenbande eine besondere Achtsamkeit entwickelt, an die keine Meditation heranreicht; sie zeigen sich tagsüber meist dann, wenn sie meinen Raucherhusten vernehmen... Liebe Grüße in den Tag. Frank

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

13.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Frank,

Wenn grau nach Deinem Herzen tatzt,
und manche Tür nunmehr wohl trübe,
ist der Novembernebel selbst,
gar manchesmal man hat solch Schübe...

So geh hinaus in die Natur,
selbst wenn Dich manch Wehwechen plagt,
bevor die Träne ungeweint
an Herz und an der Seele nagt!

Fürs Alter lassen wir uns Zeit,
ich halte es zumindest so,
zum Trübsalblasen ist's noch weit,
so viele Dinge machen froh!

In diesem Sinne noch einen schönen Abend mit lieben Grüßen zu dir,
Uschi


Frank Guelden (14.11.2020):
Liebe Uschi, ein schöner Reimekommentar. Ich bin, besonders in der aktuellen Coronazeit, sehr froh darüber, daß ich so hautnah Natur um mich herum habe. Das Älterwerden macht sich aber schon bemerkbar, wobei ich heute allerdings sehr viel zufriedener lebe, als zu der Zeit, als ich körperlich noch fit war. Liebe Grüße zurück, herzlichst, Frank

Goslar (karlhf28hotmail.com)

13.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Frank,

ich mutmasste, dass du wie ein Magnet zu Tieren bist. Es ist immerr ein Genuss deine Gedichte zu lesen.
Bei uns in den Rockies ist es nicht blaugrau sind schneeweiß. 30 cm Schnee über Nacht. In Kanada ist der Noverber schon Winter.
Herzlich Karl-Heinz

Frank Guelden (13.11.2020):
Lieber Karl-Heinz, es ist wirklich so, daß oft sogar Tiere in freier Wildbahn wenig scheu waren, wenn ich ihnen begegnet bin und nicht wegliefen. Gerne glaube ich Dir, daß in den Rockies richtig Winter ist; über 30 cm Schnee ist hier generell schon eine kleine Sensation geworden. Vielen Dank für Deine Zeilen! Bleibt alle gesund und munter! Herzlichst, Frank

Bild vom Kommentator
Ja lieber Frank, ich wollte am Main heute ein Bild von einer schönen Katze schießen, doch ja, der Star wollte leider nicht! Grüße Franz

Frank Guelden (13.11.2020):
Lieber Franz, das tut mir leid; manchmal geht auch bei mir nur wenig, wenn meine Hände wieder einmal Arthrose haben, geschwollen sind und weh tun. Älterwerden ist wirklich so etwas für sich... Und heute war ich etwas sentimental. "Heile, heile Gänsje..." https://www.youtube.com/watch?v=nNC10pWQXaM Liebe Grüße, Frank

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

13.11.2020
Bild vom Kommentator
Denke, Frank, das ist auch der Zahn der Zeit, der als Konklusion an jedem von uns nagt, wenn er ein bestimmtes Alter erreicht hat. Gefällt mit. Herzlichst RT

Frank Guelden (13.11.2020):
Lieber Rainer, da interpretierst Du richtig. Gutes Älterwerden ist eine Kunst, die wohl erst beim Erleben so nach und nach verstanden werden kann und immer wieder geübt werden muß. Herzlichst, Frank

Margitta (margitta.langegmx.net)

13.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Frank,

dein Gedicht mehrfach und gern gelesen, dazu das wunderschöne Bild - so
schön! Ich könnte nicht Widerstehen, machte auf die Tür und das zauberhafte
Katzenwesen, dürfte für immer bleiben bei mir. Ich bin eine große Katzenfreundin.
Meinen Katern, Peter und Onkel Sam, leider beide verstorben, widmete ich
eine Kurzgeschichte.

Liebe Grüße sendet Dir
Margitta





Frank Guelden (13.11.2020):
Liebe Margitta, Katzen mag ich auch sehr und als ich noch in Berlin lebte, gab es besonders einen Kater, der mir sehr ans Herz gewachsen war. Doch hier habe ich einen Steingarten, der von vielen Tieren besucht und zum Teil auch bewohnt wird. Schon einige Katzen kamen und wollten sich unbedingt mit mir anfreunden; doch leider... Auf meiner Terrasse dulde ich sie nicht; was sie im übrigen Garten tun, ist ok. Liebe Grüße zurück, herzlichst, Frank

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).