Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Erinnerungen an die Kindheit“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kinder & Kindheit“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

19.11.2020
Bild vom Kommentator

"Ja, die Kindheit ist sehr schön,
man wird in ihr verwöhn`.
Und jede wertvolle Erinnerung
ist `ne besondere Bereicherung !"
(Hanns Seydel, 19.11.2020, für Franz Bischoff)


Franz,

Dein herrliches Gedicht weckt wohl bei Jedem "Erinnerungen an die Kindheit" - sehr gern gelesen !!!
Mein Hobby in der Kindheit war die Modelleisenbahn, bei Mädchen in meiner Grundschulklasse Puppen.

LG in den Abend von Hanns
Bild vom Kommentator
Eine schöne Erinnerung, das ist heute nicht mehr so .
L G Sieghild

Franz Bischoff (19.11.2020):
Ich habe oft Mitleid mit den Kindern in dieser schrecklichen Zeit meine liebe Sieghild und schön war unsere Kindheit wahrlich oft genug! Ich denke, ich hatte eine wundervolle Kindheit und da ich zudem keine Prügelstrafen in der Familie kannte, denke ich gerne an meine Kindheit zurück! Zu den prügelnden Paukern später bezogen die nur Gewalt als Erziehungsmittel kannten, da habe ich Mitleid mit diesen, doch diese Zeiten sind vorbei und nun haben viele Pauker leider mehr Angst vor Schüler! Wie sich doch die Zeiten ändern! Später jedoch beim Militär, da hatten wir oft Gras zwischen den Zähnen und noch ganz andere Sachen! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

18.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, in unserer Kindheit waren wir noch in der Natur auf Entdeckungstour und wer hat da nicht
mal in Sand gebissen. Heute ist eine andere Zeit und wir leben von der Erinnerung. Gern gelesen und herzliche Grüße von mir
Karin

Franz Bischoff (19.11.2020):
Er hatte sicherlich auch manchmal geschmeckt liebe Karin! Schmunzel! Ich denke, ich hatte eine wundervolle Kindheit und da ich zudem keine Prügelstrafen in der Familie kannte, denke ich gerne an meine Kindheit zurück! Zu den prügelnden Paukern später bezogen die nur Gewalt als Erziehungsmittel kannten, da habe ich Mitleid mit diesen, doch diese Zeiten sind vorbei und nun haben viele Pauker leider mehr Angst vor Schüler! Wie sich doch die Zeiten ändern! Später jedoch beim Militär, da hatten wir oft Gras zwischen den Zähnen und noch ganz andere Sachen! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Musilump23

18.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, Erinnerungen an die eigene unbeschwerte Kindheit, mit dessen abenteuerlichen “Heile-Welt - Ritualen'“ sind nun mal die Schönheit der kleinen Dinge. So gehörte auch Sand und auch Regen-Pfützen üblicherweise in einen eher bescheidenen Spiel-Alltag. Und das im Nachhinein nach dem Motto: Wenn sie nicht gestorben sind, leben sie noch heute Eine wahre Lesefreude auch für mich.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (19.11.2020):
Ich stimme auch hier Dir lieber Karl - Heinz zu gerne zu! Ich denke, ich hatte eine wundervolle Kindheit und da ich zudem keine Prügelstrafen in der Familie kannte, denke ich gerne an meine Kindheit zurück! Zu den prügelnden Paukern später bezogen die nur Gewalt als Erziehungsmittel kannten, da habe ich Mitleid mit diesen, doch diese Zeiten sind vorbei und nun haben viele Pauker leider mehr Angst vor Schüler! Wie sich doch die Zeiten ändern! Später jedoch beim Militär, da hatten wir oft Gras zwischen den Zähnen und noch ganz andere Sachen! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

18.11.2020
Bild vom Kommentator
Wir haben beim Fußball Gras gefressen 😅 LG Franz, von RT

Franz Bischoff (19.11.2020):
Volltreffer lieber Rainer und so war es auch bei mir zu oft! Ich denke, ich hatte eine wundervolle Kindheit und da ich zudem keine Prügelstrafen in der Familie kannte, denke ich gerne an meine Kindheit zurück! Zu den prügelnden Paukern später bezogen die nur Gewalt als Erziehungsmittel kannten, da habe ich Mitleid mit diesen, doch diese Zeiten sind vorbei und nun haben viele Pauker leider mehr Angst vor Schüler! Wie sich doch die Zeiten ändern! Später jedoch beim Militär, da hatten wir oft Gras zwischen den Zähnen und noch ganz andere Sachen! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

18.11.2020
Bild vom Kommentator
Francesco, ich biss öfters mal auf Sand,
doch so was war mir nicht bekannt.

LG Bertolucci

Franz Bischoff (18.11.2020):
Ich bin zwar „Feinschmecker“, doch damals war auch der Sand lecker! Grins! Doch sehr wichtig ist jedoch Don Bertolucci , wir haben es überlebt und mglw. so manches Mädel von damals hat sich gefreut, dass wir ihren Sandkuchen getestet hatten! Bei allem muss ich sagen, ich denke oft an diese Zeiten. Dir wieder Dank und viele Grüße Don Francesco *Wundervolles Wetter heute!

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).