Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kraniche am Himmel ziehen“ von Karin Keutel

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Keutel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

20.11.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Karin,

frei wie ein Vogel zu sein wünschen sich viele Menschen.Grenzen gibt es für Vögel nicht. Es ist immer ein schönes Schauspiel wenn Vogelscharen am Himmel sind.
Interessant wie sich an der Spitze ablösen wo der größte Luftwiederstand besteht uns den Anführer ermüdet.
Sehr schön dein Gedicht
Kraniche gibt's bei uns nicht.

Herzlich Karl-Heinz

Karin Keutel (20.11.2020):
Danke lieber Karl-Heinz, für deine Zeilen, ja den Himmel und auch die Vögel beobachten, das mache ich gerne und dabei kommt man manchmal ins träumen. Hier bei uns in der Nähe ist ein grosser Rastplatz für Kraniche und Schneegänse, da kann man sie schon vorher beobachten, es finden sogar Führungen in das Gebiet statt. Wenn es bei Liebe Grüsse und bleib gesund - Karin

MarleneR (HRR2411AOL.com)

19.11.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Karin,

mit den Kranichen nach Süden ziehn, das Meer sehen und
Wärme spüren, das wäre auch meine Sehnsucht.
Sie wird jedoch nur ein Traum bleiben, aber Träume
sind auch schön.

Liebe Grüße dir von Marlene

Karin Keutel (20.11.2020):
Liebe Marlene, auch Träume helfen diese Zeit zu überstehen und Erinnerungen bleiben im Herzen. LG und bleib gesund - Karin

freude (bertlnagelegmail.com)

19.11.2020
Bild vom Kommentator
...ja Karin, dann ziehen auch wir wieder gen Süden.
Eine Zeit lang heißt's noch warten.

Bleib gesund und lG,
Bertl.

Karin Keutel (20.11.2020):
So ist es lieber Bertl, wir müssen es annehmen wie es ist, wenn es auch manchmal schwer fällt. Hoffnung bleibt - LG Karin

Margit Farwig (farwigmweb.de)

19.11.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Karin,

du sprichst uns aus dem Herzen, auf einen Meeresurlaub müssen wir verzichten. Doch die Zeit kommt wieder und dann, ja dann...

Herzliche Sonnengrüße von Margit

Karin Keutel (20.11.2020):
Liebe Margit, bis dahin verreisen wir in unserer Erinerung und nehmen das Schöne wahr, was uns umgibt. LG Karin

Bild vom Kommentator
Es wird bald Vergangenheit sein liebe Karin und da ich am Rand der Natur wohne, da sehe ich diese sehr oft! Grüße Franz

Karin Keutel (20.11.2020):
Ja lieber Franz, da hast du recht, die Flugzeug ist vorbei. Aber es war schön die vielen Scharen zu beobachten. LG Karin

Gundel (edelgundeeidtner.de)

19.11.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Karin,
in Gedanken lasse ich mich von Meereswellen
begleiten, denn da war mein Urlaubsziel. Jetzt,
bedingt durch Coronazeiten dürfen wir alle brav sein.
Dein Gedicht wirbelt bei mir Erinnerungen auf.
Liebe Grüße schickt dir herzlich Gundel

Karin Keutel (20.11.2020):
Ja Liebe Gundel, so bin ich auch meinen Gedanken nachgegangen, als ich die vielen Kraniche sah. In unserer Gegend gibt es einen großen Rastplatz, da kann man sie schon vorher beobachten. Herzlich grüßt dich- Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).