Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Taube“ von Sonja Soller

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sonja Soller anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)“ lesen

R.Schön (Lyrikeringmail.com)

20.11.2020
Bild vom Kommentator
Der Unbeschwertheit, dem Wesen einer Taube zu entsprechen, wäre doch derzeit, wie ein 6er im Lotto. Taube müsste man sein....;) LG von Ramona, die optimistisch, aber eben noch lange nicht, zwitschernd von Ast zu Ast zu fliegen vermag

Sonja Soller (23.11.2020):
Hallo Ramona, danke fürs Lesen. Man sollte aber auch nicht zu schwarz sehen!!!!! Herzliche Grüße aus dem Norden, Sonja

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

19.11.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Sonja,

es ist schon was drann, dass dieses verdammenswerte Virus auch auf Tiere überspringt, nicht umsonnst mussten nun millionen Nerze getötet werden, nun ja, da könnte man sagen, ob jetzt oder dann später für ihren Pelz ist auch schon beinahe egal. Auch die Nutrias, die bei uns in der freien Natur noch durchwegs vorkommen können dies weitertragen. Aber ich gebe Dir schon recht, durch die vielen Meldungen tagtäglich wird einem der Kopf schon ganz wirr gemacht und man weiß wirklich manchesmal nicht mehr was man glauben soll und was nicht.

Da hilft dann nur der gesunde Menschenverstand!

Herzlich liebe Grüße zu Dir!
Uschi

Sonja Soller (19.11.2020):
Hallo, liebe Uschi, dieses ganze Hin und Her mit den C-Regeln macht einen wirklich irre. Die sind manchmal so widersprüchlich, dass jeder auch ein wenig selber entscheiden kann, zumindest im Privatleben. Das Tollste wäre wirklich, wenn unsere Hunde und Katzen auch eine Maske tragen müssten, beim Gassi geh'n!!!!! Herzliche Grüße aus dem coronaverwirrten Norden, Sonja

freude (bertlnagelegmail.com)

19.11.2020
Bild vom Kommentator
...Sonja, wie soll eine Taube das anstellen, eine Maske zu tragen?

Für den Schluss ein kleiner Hinweis:

Ich würde schreiben:

Die Taube sitzt im Baum auf ihrem Ast,
gern sitzt sie hier und ist lange schon Gast,
sie kann sich weiter nicht beklagen,
wird niemals eine Maske tragen!!!

LG Bertl.

Sonja Soller (19.11.2020):
Danke lieber Bertl, da hast Du wohl Recht, wenn ich darf, übernehme ich die letzte Zeile. Passt besser!!!!!! Herzliche Grüße aus dem lernbereiten Norden, Sonja 8Ich habs getan)

Bild vom Kommentator
Liebe Sonja, man hört zwar zuweilen dass man auch Covid Viren auf Hunde und Katzen übertragen könnte, dennoch liebe Sonja habe ich keine Angst beim Umgang mit Tieren und so auch bei Tauben kein Kummer, die wir ja auch in der Nachbarschaft haben! Da habe ich mehr Bedenken so manchen Spinnern im menschlichen Bereich bezogen, die vor allem im Kopf krank sind und dann frage ich mich, ob dies von Covid kommt! Landläufig nennt man dies „Verblödung“! Dir jedoch viele liebe Grüße und Wünsche, auch diese Zeit geht vorbei! Franz
*Wir in der Familie halten uns am Schutz ohne Kummer!

Sonja Soller (19.11.2020):
Danke für's Lesen lieber Franz, ich für mein Teil halte es so: Ich tue das, was notwendig ist in der jetzigen Lage, sonst müsste ich vor dem gefüllten "Kühlschschrank" verhungern. Alles andere entscheide ich selber. Durch die ganzen Informationen, die täglich durch die Medien geh`n wird kein Mensch schlauer. Mit dem Wort "Verblödung" liegst du da richtig. Wenn erst die Tiere Maske tragen, dann ist alles zu spät.Hahahahahahaha!!! In diesem Sinne, herzliche Grüße aus dem noch nicht verblödeten Norden, Sonja

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).