Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Aufgewacht“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Gundel (edelgundeeidtner.de)

21.11.2020
Bild vom Kommentator
Mit Freude dein besinnliches Gedicht gelesen, liebste Margit!
Ja, das Leben lacht, ob bei Freud oder Leid. Machen wir das
Beste draus. Schön, wenn wir noch Träume haben.
Liebe WE - Grüße schickt dir deine Gundel

Margit Farwig (21.11.2020):
Liebste Gundel, da sind wir uns ja wieder einig, ohne Frohsinn wird das Leben leidig...lach Das Wochenende wird auch schön, muss nur aus dem Fenster seh'n. Ein herzliches Dankeschön und liebe Grüße auch für dich von deiner Margit

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

19.11.2020
Bild vom Kommentator

"Zu Ende gehet jede Nacht
und ist man morgens aufgewacht,
der Tag, er wird begonnen mit Bedacht,
doch Arbeitsdrang, man hat ihn mitgebracht !"
(Hanns Seydel, 19.11.2020, für Margit Farwig)


Liebe Margit,

Tag und Nacht prägen unser Leben. Es ist nur schade, wenn man morgens früh aufstehen muss - der Wecker rappelt - und man wird dadurch mitten in einem herrlichen Traum unterbrochen. Tolles Gedicht von Dir, sehr gerne gelesen !!!

LG von Hanns

Margit Farwig (19.11.2020):
Lieber Hanns, Du sprichst den Arbeitsdrang an und das ist gut so. Wer nichts mehr beschicken kann, ob viel oder wenig, hat ein trauriges Leben. Ist nicht zu leugnen, man fühlt sich wohl, wieder etwas geschafft zu haben. Herzlilchen Dank für Deinen schönen Kommentar und Dir liebe Grüße von Margit

Bild vom Kommentator
Liebe schrankenlos aufgeweckte Margit...
zerrissen ist doch traumhafter KNOTEN bald
ins liebliche Abseits ein Teil der BOTEN knallt!
ungebremster Trauschein- oft schütter mild
sendet nun 08/15tel-Macho ans Mütterschild ;-)
Wird´s dem süßen Wackeldackel um sein Leben bange,
Halte ein, wack´re Freundin mit Nachttopfbeben lange!!
P.S.: etwas surreal kommt
dieser Schwaben-Schüttler an...auf DREI BEINEN
aufgepeppt, wenn´s frommt
habe ich hier gedankenlos Einheizbrei...DEINEN
Herzl. unschuldige Abendschmunzler
am heutigen dt. Suppentag (bzw. Int. Männertag)
vom Schwabenfreundchen Jürgen
(Sei mir ned bös ;-))

Margit Farwig (19.11.2020):
Liebes Freundchen Jürgen, der Knoten platzt, hier gibt's Rabatz, was ist der Int. Männertag, wenn hier nur ein kleines Würstchen seinen Senf dazu gibt. Ich klappe Dich jetzt zwischen ein Brötchen und fresse mit Appetit den Shit. Sei mir nicht böse und bleibe wacker, wie der Nagel.

Bild vom Kommentator
Liebe Margit,
ob am Tag, oder in der Nacht kann man manchmal irre werden und zweifeln; oft hilft mir da nur Humor.
Liebe Grüße,
Frank

Margit Farwig (19.11.2020):
Mir geht es ebenso und das macht immer froh, lieber Frank. Das Leben geht eh weiter, ob wir maulen oder nicht..:-))) Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).