Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„November“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Margitta (margitta.langegmx.net)

21.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

ich bin ein November-Kind, glücklich darüber, dass ich eins bin!
Ich genieße selbst trübe Tage, wenn Stille und Ruhe hält Einkehr.

Allen, die diesen Monat nicht so lieben, bleibt tapfer!

Herzliche November-Grüße
Margitta


Robert Nyffenegger (21.11.2020):
Danke Dir, ich hoffe der trübnasse November weiss es zu schätzen, wenn er eine aufgestellte, lebhafte und intelligente Bewunderin hat- Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, an welchem Datum er auch liegen mag. Herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Verständlich nochmals ein Nachschlag Robert. Meine Frau und Kinder schmunzeln auch immer. Jedoch der Grund der Sonnenbrille, dies ist eine extreme Lichtempfindlichkeit! Diese ist wahrlich schrecklich! Grins! Doch auch dies sehe ich immer mit Humor!
Ja und die Mutter der Queen liebte täglich 1 Glas Gin und wurde über 100 Jahre und wir, wir trinken zwar nicht jeden Tag, sondern nuuuuuur 2 – 3mal die Woche zum Frühstück 1 Gläschen Sekt!
mit „gebräunter Nase“! Grins!


FranzB
Guten Morgen lieber Robert. Gedanken von Dir die ich sehr gut verstehen kann! Doch zum Glück komme ich auch mit der aktuellen Zeit gut klar und ein Gläschen Sekt immer zum Frühstück, dies beruhigt! Robert, Dir viele Grüße Franz
Robert Nyffenegger (20.11.2020):
Danke Dir herzlich, aber das mit Deinem morgendlichen Sekt gibt mir schon zu denken, deshalb trägst Du vermutlich eine Sonnenbrille, damit man den roten Zinken nicht so sieht. In diesem Sinn sei herzlich gegrüsst, Robert


Robert Nyffenegger (21.11.2020):
Photophobie kenne ich und denke Du stehst in augenärztlicher Kontrolle. Hab Sorge zu Dir, herzlich Robert

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

20.11.2020
Bild vom Kommentator
Als November-KInd, lieber Robert, haben mich deine Gedanken natürlich sofort angesprochen. Denke, dass auch dieses besinnliche Gedicht stimmig zum Leser rüberkommt. Sei herzlich von mir gegrüßt. Dein Lyrik-Freund RT.

Robert Nyffenegger (20.11.2020):
Danke Dir als Februarkind ganz herzlich, so oder so herzlichen Glückwunsch zum kürzlich vergangenen oder bald eintreffenden Geburtstag. Bleibe Dein Geist weiter so offen und frei in jeder Beziehung. Ich warte gespannt auf die globale Erwärmung, denn Wärme liegt mir mehr als Kälte. Herzlich Robert

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

20.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert, super Gedicht ... bis auf die letzte Strophe. Die verstehe ich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Lese ich da nicht richtig ? Was willst Du damit ausdrücken?

Hilf mir bitte ;-))

LG Horst

Robert Nyffenegger (20.11.2020):
Aloso lieber Horst zuerst mal herzlichen Dank und jetzt die Erklärung, wenn die Jungen Recht haben, wird es bald keinen Spätherbst mehr geben, sondern immer warm und schön bleiben und das kann mir nur Recht sein, obwohl ich es vermutlich nicht mehr erlebe, es geht ja noch hundert Jahre. Lieber Gruss Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

20.11.2020
Bild vom Kommentator
...Robert, gerade den letzten Vers find ich gut;-) denn auch ich könnte mich an den Sommer besser gewöhnen. LG Bertl.

Robert Nyffenegger (20.11.2020):
Danke Dir, dass Dir der letzte Vers am Herzen liegt, verstehe ich natürlich, mir geht es auch so und es schweigt des Sängers Höflichkeit oder so ähnlich. Lieber Gruss Robert.

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

20.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
das ist der wahre November, wie er sich manchmal anfühlt. Versteckt unter Masken kann man sich nicht mal ein Lächeln verschenken und der Sommer ist doch die bessere Jahreszeit.
In diesem Sinne halten wir den November aus, er ist ja bald vorbei.
Bleib gesund und LG Karin

Robert Nyffenegger (21.11.2020):
Danke Dir herzlich liebe Karin. Bin, wie Du auch glücklich, wenn der unsympathische Monat bald vorbei ist. Heute morgen ist es zwar sonnig und kalt. Werde entsprechend angezogen etwas spazieren gehen, mit Maske, denn jetzt sind Bussen beschlossen. Schönes Wochenende wünsche ich Dir, herzlich Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).