Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Faulpelz“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

23.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

ich bin zwar kein Faulpelz aber dein Gedicht hat bei mir einen Nerv getroffen. Manchmal fühl ich auch so im Wachen vor dem Aufstehen.

Ich bin heute in den Kurzgeschichten mit iunseren Anfängen in Kanada.

Herzlich Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (24.11.2020):
Danke Dir lieber Karl-Heinz im Moment geht es mir so, die Dame Gürtelrose verlangt meine ganze Aufmerksamkeit. Deine Geschichte werde ich mit Interesse lesen. Herzlich Robert

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

22.11.2020
Bild vom Kommentator
Ach lieber Robert,

da hast Du einen Zustand gekonnt in Worte gebracht der mir nicht ganz unbekannt ist, zwar schon vor vielen vielen Jahren aber nicht minder schmerzhaft in Erinnerung geblieben....

So wünsche ich Dir baldige Genesung, versuchs mit Schütteltinktur bzw. flüssigem Puder auf die befallenen Stellen, das lindert ein kleinwenig den Juckreiz!

Herzlich liebe Grüße zu Dir
Uschi

Robert Nyffenegger (22.11.2020):
Danke Dir ganz herzlich, liebe Ursula für Deinen Zuspruch. Wusste auch nicht, dass man sowas wiederholt kriegen kann, nicht mein Fachgebiet, aber dennoch, hätte mich besser dagegen geimpft. Aber wird schon vorüber gehen. Lieber Dank Für Worte, Zuspruch und Therapievorschläge. Robert

Musilump23

21.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
dein fauler Zauber schlägt viel heiße und auch schlechte Luft entgegen. Man könnte glauben, dass dein Protagonist mit faulen Tomaten auf Hochernte unterwegs sei.
Dein Gedicht gefällt mir inhaltlich außerordentlich gut, da du keine Idee verfaulen lässt. Klasse!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Robert Nyffenegger (22.11.2020):
Danke Dir herzlich lieber Karl-Heinz, die Ursache die zu diesem blöden Gedicht geführt hat, ist im Moment die ekelhafte Gürtelrose, die mich den ganzen Tag vom Bett zum Sofa und zurück begleitet. Heute aber schon eine Spur besser. Wünsche Dir einen schönen ruhigen Sonntag, lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Robert. Wundervolle Poesie die ich sehr gut verstehen kann! Grüße Dir Franz

Robert Nyffenegger (21.11.2020):
Danke Dir, ich sage mir immer im Nest ist es am Schönsten. Herzlich Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

21.11.2020
Bild vom Kommentator
Robert, fauler Knabe,
draußen krächzt der Rabe,
du verschläfst dein Leben,
sollst dich bald erheben.

Ein schönes WE und lG,
Bertl.

Robert Nyffenegger (21.11.2020):
Wünsche ich Dir auch, zur Zeit nicht so im Strumpf, eine Rose mit Gürtel hat mich gepackt. Mit Dank und Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).