Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Obdachlos“ von Horst Rehmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Rehmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

03.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Horst,
du hast es absolut auf den Punkt gebracht. Aufgrund der der Corona-Krise geschuldeten Arbeitslosigkeit werden viele weitere Menschen auf der Straße landen und zusätzlich kommt aus Verzweiflung noch der Alkohol stark ins Spiel. Andererseits wird jenen Menschen geholfen, die die finanziellen Rahmen schon seit Langem gesprengt haben! Ein starkes Gedicht, worin du die Bilder der Obdachlosigkeit gebührend emotional eingearbeitet hast!
LG. Michael
Bild vom Kommentator
Welch eine traurige Welt lieber Horst. Ansich müsste der Staat erst einmal an seine eigenen Kinder denken so wie es eine Mutter auch macht. Dein Gedicht entspricht voll und ganz der Wahrheit. Herzliche Grüsse Karin

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

01.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Horst.
Wahre Worte.Dieses Gedicht müssten die richtigen lesen. Du hast es toll rüber gebracht
Ganz liebe Grüße von Brigitte

Margitta (margitta.langegmx.net)

01.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Horst,

dein Gedicht berührt, weil es so viel Wahrheit enthält!

Liebe Grüße
Margitta

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).