Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zeit ist Erinnerung“ von Olaf Lüken

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Olaf Lüken anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

03.12.2020
Bild vom Kommentator
Das Erinnern an das Leben,
an die Zeit wie's früher war,
soviel war uns vorgegeben,
soviel Wünsche wurden wahr.

Aber auch oftmals der Schmerz,
Hoffen, Warten unerfüllt,
gebrochen dann so manches Herz,
manche Sehnsucht nicht gestillt.

Egal ob Wochen, Tage, Stunden,
Hoffnung auf ein kleines Stück
geb es zu ganz unumwunden,
wer wünscht nicht ein bisschen Glück?

Sehr tiefgehende Zeilen von dir lieber Olaf die ich gerne gelesen und ein bisschen 'weiterversponnen' habe ;-)

Mit lieben Grüßen in deinen Abend
Uschi

chriAs (christa.astla1.net)

02.12.2020
Bild vom Kommentator
Servus Olaf, mitnehmen kann man von allem Erlebten leider nur die Erinnerung. Ob die Zeit Wunden heilt? Ich denke schon, aber es braucht viel Zeit dazu.
Lieben Gruß aus dem grauen tristen Tirolerland,
Christa

freude (bertlnagelegmail.com)

02.12.2020
Bild vom Kommentator
...stimmt Olaf, viele leben nur vom Erinnern.
LG Adalbert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

01.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Olaf,
dein Gedicht ist wahr - und wie so vieles Wahre bitter. Psychotherapeuten versuchen oft, Wunden aus der Vergangenheit eines Patienten, zu behandeln, ob er das Trauma tatsächlich erlebt hat, oder sich nur solange vorgestellt, "bis es wahr wurde", die Wunde ist da. Denn gerade auf unser Erinnern ist kein Verlass.
Liebe Grüße von Andreas

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).